Aktuelles - Vor- und Rückschau

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Interessantes zum Schuljahr 2017/2018 am RTG.


13.07.2018 - Musikvideo mit Raphael Biermann

Pünktlich zu Ferienbeginn veröffentlicht Studio 113 sein erstes Musikvideo mit Raphael Biermann. Viel Spaß beim Ansehen und SCHÖNE FERIEN!

...
[weiter lesen]

13.07.2018 - ''Dein Tag für Afrika'' Spendenlauf des Ruhrtal-Gymnasiums

Sport ist nicht nur wichtig für die Gesundheit, sondern auch für die gute Sache. Deshalb starteten am Mittwoch, den 11.07.18, ca. 120 Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte auf dem Sportplatz Westhofen zu einem Spendenlauf für die Aktion „Dein Tag für Afrika“.
Neben zahlreichen Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufe 10, die nahezu geschlossen am Lauf teilnahm, hatten sich auch noch die Klassen 5a und 5b der von Lehrer Nils Algesheimer und seinem Kollegen Michael Blaschke organisierten Aktion angeschlossen. Um 10 Uhr morgens fiel bei bestem Läufer-Wetter der Startschuss für die gut gelaunten Laufenden. Die sportlichen Fähigkeiten waren dabei zweitrangig. Was zählte, waren Motivation und Engagement für die Sache. Und davon stellten einige Schülerinnen und Schüler jede Menge unter Beweis. Zum Teil 50 Runden schafften die Jugendlichen bis zum Ende der Aktion um 14 Uhr. Ein Zehntklässler erlief mit seinen 50 Runden stolze 225€ an Spendengeldern und sammelte damit den höchsten erlaufenen Einzelbetrag des Tages.
Natürlich blieben auch die Organisatoren Nils Algesheimer und Michael Blaschke nicht untätige Zuschauer. Die beiden Lehrer mischten sich unter die Menge und drehten gemeinsam mit ihren Schülern eine beachtliche Zahl an Runden. Etwas erschöpft, aber sichtlich zufrieden zeigte sich Hobbyläufer Michael Blaschke nach seinen knapp 23 Kilometern.
Ihre erlaufenen Sponsorenbeträge von insgesamt über 700 Euro spenden die RTGler für ein Projekt in Ruanda, das Kinderfamilien unterstützt. Dafür hatten sich die Schüler im Vorfeld selbstständig um Sponsoren bemüht.
'Dein Tag für Afrika' ist eine bundesweite Kampagne für Schülerinnen und Schüler jeden Alters und aller Schulformen. Organisiert und veranstaltet wird die Kampagne seit 2003 von dem gemeinnützigen Verein Aktion Tagwerk. Dabei gehen Schülerinnen und Schüler an einem Tag im Schuljahr anstatt zur Schule arbeiten, veranstalten einen Spendenlauf „Go for Africa“ oder planen kreative Aktionen im Klassenverband“ (https://www.aktion-tagwerk.de//die-kampagne/dein-tag-fuer-afrika/).
Das RTG nahm zum zweiten Mal mit einem Spendenlauf an der Kampagne teil, in diesem Jahr mit noch mehr Schülern. „Wir möchten „Dein Tag für Afrika“ an unserer Schule schrittweise ausweiten und immer mehr Schüler durch verschiedene Aktionen integrieren“, erläuterte Lehrerin Amparo Elices, die sich am RTG auch für den „Eine-Welt-Gedanken“ einsetzt. Schülerinnen und Schüler für die Menschen in Afrika und ihre Lebensumstände zu sensibilisieren und ihr ehrenamtliches Engagement zu fördern sei dabei ein wichtiges Ziel der Schule.
Den Spendenlauf veranstaltet das RTG dabei im Rahmen eines Wandertages vor den Sommerferien.

...
[weiter lesen]

13.07.2018 - BC LARK (Klasse 6a) gewinnen Streetbasketballturnier 2018

Das auch in diesem Jahr von den Schulsporthelfern veranstaltete Streetbasketballturnier der sechsten Jahrgangsstufe war ein voller Erfolg. Die 12 Mannschaften haben ihr Bestes gegeben und sich mit großem sportlichem Einsatz und großer Freude mit den drei Spielern des jeweiligen Gegnerteams gemessen. Am Ende des fair verlaufenen Turniers konnten sich alle Teilnehmer über kleinere Sachpreise freuen und das Siegerteam BC LARK (Klasse 6a), welches sich in einem von allen Zuschauern umjubelten und dramatischen Finale knapp mit 3:2 gegen das Team „Blaues Schnitzel“ (Klasse 6b) durchsetzen konnte, bekommt noch dazu am letzten Schultag den neuen Wanderpokal überreicht. 

...
[weiter lesen]

29.06.2018 - Sommerkonzert des Jugendkammerorchesters

Am Freitag gab das Westfälische Jugendkammerorchester ein Sommerkonzert in der RTG-Aula und präsentierte Stücke von Barock über Klassik bis hin zur Moderne. Trotz Sonnenscheins fanden zahlreiche Zuhörer den Weg ins RTG, um dem Können der jungen Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Barbara Stanzeleit zu lauschen. Am Ende wurden die Jugendlichen mit viel Beifall belohnt.

...
[weiter lesen]

09.07.2018 - RTG wieder erfolgreich beim Elsecup 2018

Am 09.07.18 trat das RTG wieder beim Elsecup an. Bei wunderschönen Wetter konnte das Schwimmteam einen hervorragenden 2. Platz belegen und erhielt dafür ein Preisgeld von 300 Euro.

Wir danken allen Schwimmerinnen und Schwimmern für den tollen Einsatz! 

...
[weiter lesen]

10.07.2018 - AIDS-Prophylaxe

Am 4., 5., 6. und 10.7. fand für die Klassen der Jgst. 8 die AIDS-Prophylaxe statt. Frau Ilona Liebner von der Diakonie und Herr Izdebski von der Aidshilfe Unna besuchten dafür an den vier Tagen das RTG.
Das schon seit mehreren Jahren erfolgreiche Projekt vermittelt den Achtklässlern nicht nur Wissen über Infektionswege und Prävention zum Thema HIV, sondern bietet ihnen auch die Gelegenheit, in einem geschützten Raum offen über Fragen zu Sexualität und Liebe zu sprechen. Dazu wurden die Klassen jeweils nach Jungen und Mädchen aufgeteilt. Das Interesse der Schüler war trotz anfänglicher Scheu groß. Frau Liebner, die seit Jahren in der Schwangerschaftsberatung tätig ist, hatte für die Mädchen einen Korb mit Anschauungsmaterial dabei, um über die weibliche Entwicklung und Verhütungsmethoden zu informieren und auch Herr Izdebski ging neben informativen Erklärungen im persönlichen Gespräch mit den Jungen auf ihre individuellen Fragen ein.

...
[weiter lesen]

09.07.2018 - Neue Schulsanitäter*innen für das RTG

Am 9. und 10. Juni fand am RTG die Schulung für die neuen Schulsanitäter statt. In diesem Jahr wurden acht neue Schulsanitäterinnen und vier neue Schulsanitäter ausgebildet.
Die Schulung umfasste die Inhalte eines regulären Erste Hilfe Kurses, darunter lebensrettende Maßnahmen wie die Stabile Seitenlage und die Herz-Lungen-Wiederbelebung. Daneben wurden die Schülerinnen und Schüler aber auch speziell für die Situation des RTG trainiert und beschäftigten sich mit Abläufen und Alarmierungswegen im Notfall. Um die Ausbildung noch realitätsnäher zu gestalten, schminkte die AG Notfalldarstellung „Unfallopfer“ mit täuschend echten Wunden und ermöglichte so eine große Praxisnähe der Ausbildung.
Für die Schulung, die in Kooperation mit dem Jugendrotkreuz im DRK Kreisverband Unna durchgeführt wird, können sich Schüler ab der achten Klasse melden.
Nach der erfolgreichen Schulung können die neuen Schulsanitäter nun ihren Dienst an der Schule aufnehmen. Sie können in kleinen und großen Einsätzen alarmiert werden, bei denen andere Personen in der Schule Hilfe benötigen. Ein Dienstplan regelt, dass jeden Tag der Woche drei von ihnen mit einem Beeper vom Sekretariat aus gerufen werden können. Neben ihren Einsätzen treffen sich die Schulsanitäter regelmäßig in ihrer Arbeitsgemeinschaft, um ihre Fähigkeiten zu üben, Einsätze nachzubesprechen und sich weiter fortzubilden. 

...
[weiter lesen]

29.06.2018 - Literaturkurs spendet 850 Euro für neue Technik

Bühnentechnik für insgesamt 850 Euro überreichten die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses Ende Juni in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums an unsere Schulleitung und das Technik-Team.

Der große Erfolg der Literaturaufführungen des Ruhrtal-Gymnasiums freute in diesem Jahr nicht nur die Kursteilnehmer, sondern auch das Technik-Team und unsere Schulleiterin, Frau Bärbel Eschmann. Von den insgesamt 1300 Euro, die der Literaturkurs mit den vier Aufführungen seines selbstgeschriebenen Theaterstückes „Gere(ä)cht“ Anfang Juni erwirtschaftet hatte, spendeten die Schülerinnen und Schüler einen beträchtlichen Teil für die Erneuerung der Aula-Technik. 8 neue LED-Scheinwerfer und etliche Meter Kabel im Wert von 300 Euro konnten angeschafft werden.

„Nun müssen wir uns für Musik- und Theateraufführungen nicht mehr die gesamte Lichttechnik  von externen Firmen leihen“, erläuterte Michael Blaschke, der sich als Musik- und Literaturlehrer gleich doppelt über diesen Zugewinn freuen konnte, „Bei der großen Anzahl der Veranstaltungen unseres Kulturbereichs werden sich die Ausgaben schon bald rentiert haben.“

Schulleiterin Bärbel Eschmann, die die Bühnenstrahler symbolisch für die Schule entgegennahm, war von dem Erfolg des Literaturkurses und der dadurch möglichen Verbesserung der Aula-Technik begeistert: „Schon die Aufführung des Stückes an sich war sehr beeindruckend. Es ist umso schöner, dass durch die gemeinsame Anstrengung und das Engagement des Kurses nun auch noch ein solch tolles Ergebnis für unsere Schule erreicht werden konnte.“ Besonders bedankte sich Frau Eschmann dafür, dass von der Spende des Kurses nun die gesamte Schulgemeinschaft profitieren kann.

Die Schüler unseres Technik-Teams konnten es kaum erwarten, die neue Technik in der Aula zu verbauen. „Das wird gleich beim Filmfestival und dem Artwalk zum Einsatz kommen“, verriet Adrian Scheiwe. Er ist nicht nur Teil des Technik-Teams der Schule, sondern hatte ebenfalls im Literaturkurs mitgewirkt und kann so die Früchte seiner Arbeit nun selbst ernten.

Die neuen Bühnen-LEDs werden teilweise an der Lichtleiste unter der Decke der Aula montiert und teilweise als mobile Strahler zur Beleuchtung Verwendung finden. Die großen Leitern hat das Technik-Team schon bereit gestellt. 

Wenn am 12. Juli die Fachbereiche Kunst und Musik ihre diesjährigen Projektergebnisse präsentieren werden, soll alles fertig sein. Die Bühnenbeleuchtung kann dann die ausgefallen Kreationen  der Jahrgangsstufe 7 zum Thema „Hut-Giganten“ mit vielen farblichen Schattierungen ins rechte Licht setzen. Und auch beim Filmfestival der Jgst. 10 und 11, das mit Moderation und kurzen Ansprachen an eine Oskar-Verleihung angelehnt ist, wird die neue Technik für die passende Atmosphäre sorgen. Die Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses können dann entspannt vom Publikum aus ihre Anschaffung genießen – wenn sie nicht gerade hinter dem Technik-Pult stehen.

...
[weiter lesen]

28.06.2018 - RTG bei Junior Science Olympiade: ''Geniales Gemüse, geniale Schüler''

Gurken in einer Reihenschaltung verbinden und innerhalb eines Experiments ihre Leitfähigkeit bestimmen – damit mussten sich Anfang 2018 fünf Schüler aus unserer Forscher AG beschäftigen, um die erste Runde der „Junior Science Olympiade“ zu meistern. Die AG trifft sich unter der Leitung von Herrn Hippert möglichst jede Woche und hat sich zum ersten Mal entschlossen, ihr Können unter Beweis zu stellen.

Experimente, Multiple-Choice und Klausuren

Dieses Jahr gab es bei der Vorrunde des Wettbewerbs für naturwissenschaftlich interessierte Jugendliche unter 16 Jahren auf der ganzen Welt unter dem Motto „Geniales Gemüse“ wieder über 3500 Teilnehmer, zu denen auch fünf Jungs aus unserer MINT-Klasse 8c gehörten. Sie alle stellten sich in der zweiten Runde auf regionaler Ebene weiteren schwierigen Fragen aus dem Bereich der Biologie, Physik und Chemie in Form eines Multiple-Choice-Tests und drei von ihnen konnten sich sogar für das darauffolgende Halbfinale Nordrhein-Westfalens qualifizieren.

Komplexe Klausur

Dort scheiterten sie leider an einer komplexen Klausur über dieselben Fachgebiete, wobei ihnen vor allem die Chemie zu schaffen machte. „Was das angeht sind sie auch einfach vom Stoff her noch nicht so weit.“, erklärt Remon Hippert. Trotzdem sind er und auch Frau Eschmann sehr stolz auf die Schüler, welche bei ihrer ersten Teilnahme schon unter den besten 10% aller Beteiligten landeten. Auch den Jungs hat es sehr viel Spaß gemacht und sie überlegen, sich nächstes Jahr ein weiteres Mal an der Junior Science Olympiade versuchen zu wollen. Dann kann sich NRW, das in diesem Jahr keinem Teilnehmer zum Finale auf Bundesebene entsenden durfte, hoffentlich auch gegen die anderen Bundesländer durchsetzen und wer weiß – vielleicht kommt der Kandidat für Deutschland beim internationalen Aufeinandertreffen 2019 ja aus Schwerte!
Nach einem Artikel des Ruhrtal-Journals: https://www.ruhrtal-journal.de/rtg-bei-junior-science-olympiade-geniales-gemuese-geniale-schueler/

...
[weiter lesen]

RTG-TV beim Abiball

...
[weiter lesen]

22.06.2018 - Abiball

Es war mal wieder so weit: Am Freitag stand der Abiturjahrgang 2018 auf der Bühne der Rohrmeisterei und nahm die Abiturzeugnisse entgegen. Ein Abend voller Spaß, bei dem die Lehrer versuchen durften, Kinderfotos den Schülern zuzuordnen, aber auch mit einer kleinen Träne im Gesicht als es am Ende des von der ganzen Stufe gesungenen Medleys durch die Halle schallte: "Es ist vorbei". Danach wurden die Wünsche und Träume der Schüler mittels Ballons in den Himmel geschickt und die Stimmung ging wieder in Richtung Feierlaune als die Aftershow anstand und mit über 500 Leuten in die Nacht getanzt wurde.

Wir wünschen den Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg und dass ihre Träume in Erfüllung gehen mögen.

 

Foto: Der französisch Kurs von und mit Herrn Sobiech bei der Aufführung ihres Wunschliedes Le temps de Vivre.

...
[weiter lesen]

19.06.2018 - Doppelte Premiere: Aufführung des Theater und Film-Kurses am Ruhrtal-Gymnasium

Am Dienstag, 19.6., feierten 23 Schülerinnen und Schüler mit dem Theaterstück „Die Hölle, … das sind die Anderen“ in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums erfolgreich Premiere. Es handelte sich dabei gleich um ein doppeltes Debüt, denn der Kurs „Theater & Film“ wurde in diesem Schuljahr das erste Mal als Wahlfach in der Jahrgangsstufe 8 angeboten.
 

Dabei hatten sich die Kursteilnehmer für ihr allererstes Projekt keine einfache Kost ausgesucht. Das Stück „Die Hölle, … das sind die Anderen“ von Sandra Lill ist an Jean Paul Sartres Drama Geschlossene Gesellschaft angelehnt. Es geht in der Bearbeitung um sieben sehr unterschiedliche Menschen, die sich an einem geheimnisvollen Ort zwischen Diesseits und Jenseits wiederfinden, wo sie von den Todsünden – Hochmut, Neid, Völlerei, Zorn, Wollust, Trägheit und Habgier – gequält werden. Kein Thema für Jugendliche? Und ob! Das bewiesen die jungen Darsteller mit ihrer überzeugenden Inszenierung. Das Model Natasha (Luna Bovensmann), das sich unter dem Druck des Schönheitsideals zu Tode hungert, oder Flora (Lena Hallermeyer), die zunächst abweisend wirkende Besserwisserin, die sich in Wahrheit nach echter Freundschaft sehnt, sprachen auf mitreißende Weise echte Fragen und Anliegen Jugendlicher an. 

Die jungen Darstellerinnen und Darsteller spielten das textlich teilweise anspruchsvolle Stück sicher und gelöst. Sie boten ihrem Publikum dabei zwei Stunden spannende Unterhaltung, wenn beispielsweise der Völlerei-Dämon (Louisa Hosemann) für eine wahre Essensschlacht sorgt oder Zorn (personifiziert durch Fynn Künne) die Figuren in einen erbitterten Kampf verwickelt. Die schauspielerische Leistung, zum Beispiel in der Interaktion zwischen dem Liebespärchen Susie und Peter (Samira Ossa und Felix Becker), das sich im Laufe des Stückes durch Neid und Hochmut (Mira Nürenberg und Lena Ebbers) auseinander bringen lässt, konnte sich sehen lassen. Und Sonja Hempel als abgehobener Professor oder Timo Kompernaß als teils playboyhafter Geschäftsmann hatten oft die Lacher der Zuschauer auf ihrer Seite. Schließlich fasste Zehra Kalayci in der Rolle des Teufels die nachdenkenswerte Botschaft des Stückes zusammen: „Die Menschen tappen immer wieder in die gleiche Falle – sie entscheiden sich selber für ihr Elend.“
Kursleiterin Sonja Kalin sprach am Ende auch für das Publikum aus stolzen Eltern, Freunden und Lehrern, als sie erklärte: „Ich habe die Schüler heute über sich hinauswachsen sehen.“ Der Erfolg ist den Achtklässlern zu gönnen, hatten sie sich doch im letzten halben Jahr intensiv mit dem Stück auseinandergesetzt und dafür auch viel Freizeit an Wochenenden und Feiertagen investiert. „Bei der Generalprobe am Montag waren wir noch bis 18 Uhr in der Schule“, verriet Kursteilnehmerin Helena Bleckmann und freute sich, dass der Einsatz mit soviel Applaus belohnt wurde. Ihr selbst steht der Einsatz allerdings noch bevor. Sie wird in der Aufführung der zweiten Besetzung am Donnerstag um 19 Uhr Elena Demmer in der Rolle der unter Schizophrenie leidenden Marie ablösen. Neben den Abendveranstaltungen für Eltern und Freunde sind auch noch zwei Vormittagsaufführungen für die Schülerinnen und Schüler geplant. Nach der Leistung der Premiere sicherlich eine Schulveranstaltung, auf die jeder sich freuen kann! 

...
[weiter lesen]

19.06.2018 - Erster WPII-Kurs Theater&Film präsentiert

In diesem Schuljahr wurde am Ruhrtal-Gymnasium erstmals in der Jgst. 8 ein WP-II-Kurs Theater & Film eingerichtet. Zum Ende des ersten gemeinsamen Jahres möchten die 23 TeilnehmerInnen des Kurses nun das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren und herzlich dazu einladen:
Die Hölle, das sind die Anderen
ein Theaterstück für Jugendliche, das an Jean Paul Sartres Geschlossene Gesellschaft angelehnt ist.
Es geht um sieben sehr unterschiedliche Menschen, die sich an einem geheimnisvollen Ort wiederfinden. Bald wird ihnen klar, dass sie eines gemeinsam haben: Sie alle waren einst von Wünschen angetrieben oder in Konflikte verstrickt, die sie letztendlich in den Tod getrieben haben. So ist ihr jetziger Aufenthaltsort wohl das Jenseits, wo sie allerdings auch noch keinen Frieden finden können, denn es quälen sie die dämonischen Todsünden – Hochmut, Neid, Völlerei, Zorn, Wollust, Trägheit und Habgier - und ihr Anführer, der Teufel ...

Aufführungstermine:
Dienstag, der 19.6.2018
Donnerstag, der 21.6.2018
jeweils um 19 Uhr in der Aula des RTG.

Donnerstag, 21.6.2018, 5./6. Stunde für die Jgst. 8
Freitag, 22.6.2018, 5./6. Stunde für die Jgst. 7.

Eintritt frei!
 

...
[weiter lesen]

11.06.2018 - Uraufführung am Ruhrtal Gymnasium: Theaterinszenierung "Gere(ä)cht"

Am Montag, den 11.6., brachte der Literaturkurs der Q1 sein eigenes Theaterstück mit dem Titel „Gere(ä)cht“ in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums zur Uraufführung.

Zwei rote Augen funkelten vor Beginn der Aufführung von der Leinwand auf das Publikum herab. Das dazu eingespielte Herzklopfen hätte wohl ebenso gut von den Darstellern kommen können, die hinter dem Vorhang aufgeregt auf ihren Auftritt warteten.

 

Die Hauptperson Liam, überzeugend umgesetzt von Robin Kollbach, lebt nach dem Tod ihrer Eltern allein mit seinem Bruder Ben. In der Schule wird Liam von einer Gruppe Schülern gemobbt und schikaniert. Er findet einen Freund in Oskar, brillant in Szene gesetzt durch Lasse Friedrichs, und vertraut sich ihm, nachdem auch er von dieser Gruppe Jugendlicher fertig gemacht wird, an.

 

Lisa Albrecht und Lars Heinrichs als mobbende Schüler kamen hierbei sehr authentisch rüber. Olivia (Franziska Wiesweg), als Freundin und Vertraute Liams, hält das moralische Schild aufrecht und steht für das Ausüben von Gerechtigkeit. Denn Liam lässt sich mit einem Dämon ein und spielt ihm Zettel zu, auf denen Aufträge sich zu rächen notiert sind. Die Zusammenarbeit mit dem Dämon eskaliert mehr und mehr. „Der Dämon war zunächst etwas befremdlich,“ merkte Lehrerin R. Düsterloh an, „aber die Darstellung, was aus Mobbing werden kann, war total realitätsnah und sehr berührend.“ Auch die technische Umsetzung mit Schwarzlicht und Ton- und Videoeinspielungen sorgte für eine bedrohliche Atmosphäre und unterstrich die sich anbahnende Eskalation.

 

Ein dreiviertel Jahr lang hatten die 21 Schülerinnen und Schüler des Kurses unter Leitung von Michael Blaschke und Merle Büchner auf den Premierentag hingearbeitet. Dabei griffen sie aber nicht auf eine fertige Vorlage zurück, sondern wagten sich an das Verfassen eines eigenen Stückes. „Bei der Entscheidung selbst zu schreiben hatte ich erst Bauchschmerzen“, gibt Kursleiter Michael Blaschke zu, „Aber die Schüler waren super kreativ und haben mit viel Energie gearbeitet.“ Die Mühe hat sich gelohnt.

 

Mit viel Applaus wurden die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler entlassen und freuen sich auf die weiteren Vorstellungen in der Aula am Ruhrtal-Gymnasium (Mi.13.06. und Do.14.06.um 19.30, Karten an der Abendkasse).

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Schülersprecherwahl

...
[weiter lesen]

07.06.2018 - RTG erhält das begehrte Berufswahl-Siegel

Unser Ruhrtal-Gymnasium ist für seine vorbildlichen Ange­bote im Bereich der Berufsorientierung mit dem „Berufswahl-SIEGEL“ aus­gezeichnet worden. „Das Ruhrtal-Gymnasium verfolgt ein sehr zielorientiertes Studien- und Berufsorientierungsprogramm, bei dem neben der fachlichen Orientierung auch der Aus- und Aufbau von Schlüs­selkompetenzen gefördert wird „, heißt es in der Begründung der Jury. Die­se zeigte sich vor allem von der Schülerfirma und vom Info-Portal zur Stu­dien- und Berufswahlorientierung http://stubo.rtg.schwerte.de/ begeistert. Unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann nahm das Berufswahl-SIEGEL im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der Zapp Precision Metals GmbH in Unna entgegen.


„Einer Schule, die das SIEGEL trägt, wird mit der Zertifizierung eine heraus­ragende Berufs- und Studienorientierung attestiert. Schulleitung, Lehrerin­nen und Lehrer und externe Partner haben mit viel Engagement und Herz­blut kreative Projekte entwickelt, die den Jugendlichen dabei helfen, nach dem Schulabschluss die richtigen Weichen für ihren weiteren Lebensweg zu stellen“, sagte Landrat und WFG-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Ma­kiolla im Rahmen der Feierstunde. Die Schulen würden damit einen wichti­gen Beitrag zur Verhinderung der Jugendarbeitslosigkeit in der Region leis­ten.

Auch Vertreterinnen und Vertreter von sechs weiteren Schulen aus dem Kreis Unna und aus Dortmund konnten sich über die Zertifizierung freuen. Die begehrte Auszeichnung wird seit mehr als zwölf Jahren von der Stiftung Weiter­bildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) in Kooperation mit weiteren Partnern an allgemeinbildende weiterführende Schulen im Kreis Unna, in Dortmund und Hamm verliehen.

Landrat Michael Makiolla (r.), Claudia Hermsen (l.) und Jan Dettweiler (2.v.l.) gratulierten Schulleiterin Bärbel Eschmann und dem Studien- und Berufswahlkoordinator Torben Krix. Foto: WFG (Ute Heinze)

 

Nach einem Bericht des Ruhrtal-Journals:

https://www.ruhrtal-journal.de/berufswahl-siegel-fuer-das-ruhrtal-gymnasium/

 

...
[weiter lesen]

05.06.2018 - Kennenlernnachmittag der neuen 5er

Mit einem Kribbeln im Bauch vor Aufregung kamen am Dienstag, den 5.6., 83 Grundschüler zum Kennenlernnachmittag ans RTG. Die wohl wichtigsten Fragen für alle waren dabei wohl: „Wer wird mein Klassenlehrer?“ und „Komme ich mit meinen Freunden in eine Klasse?“. Das Kennenlernen der neuen Klassen wurde von verschiedenen Angeboten ebenso wie von sonnigem Wetter begleitet.

Nach der kurzen Begrüßung in der Aula, bei der unter anderem die Trommelköppe für musikalische Untermalung sorgten, kam der spannende Moment, in dem die Klassenlehrerteams ihre zukünftigen Schülerinnen und Schüler aufriefen. Danach stand Vieles auf dem Programm: der neue Klassenraum, das erste Kennenlernen der neuen Klassenkameraden, Spiele und ein Fototermin. Währenddessen gab es für die Eltern einige wichtige Informationen und Verpflegung in der Mensa. Fast wie ein kleines Fest wurde der Nachmittag für die Grundschüler und ihre Familien durch die Aktionen der Übermittagsbetreuung auf dem Schulhof: Geschicklichkeitsspiel und Hüpfburg sorgten für gute Laune und einen gelungenen Abschluss des Kennenlernnachmittags. Nun warten alle Grundschüler mit Vorfreude auf den ersten Schultag am RTG.

...
[weiter lesen]

01.06.2018 - Beeinträchtigungen der technischen Anlage

Liebe Schulgemeinschaft,

aufgrund des gestrigen schweren Gewitters sind heute in unserer Schule Beeinträchtigungen der technischen Anlage aufgetreten. Der Unterrichtsbetrieb ist davon allerdings nicht betroffen.

Die Schulleitung

...
[weiter lesen]

11.06.2018 - Literaturkurspremiere am Ruhrtal-Gymnasium

 
GERE(Ä)CHT – so lautet der Titel des Theaterstücks, das unser Literaturkurs der Q1 am 11. Juni uraufführen wird. Was dieses Stück einzigartig macht, ist, dass die Schüler das Skript eigenständig geschrieben  und sehr viel Zeit in die Umsetzung ihrer Ideen investiert haben. Am 11., 12., 13. und 15.6. wird es nun jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des RTG zur Aufführung gebracht.
 
Das Stück dreht sich um den sechzehnjährigen Liam, der nach dem Tod seiner Eltern zusammen mit seinem Bruder lebt, welcher nun das Sorgerecht für ihn trägt. Liam hat es ohnehin schon nicht leicht, doch als er in der Schule den Außenseiter Oskar vor dem Mobber Jason und seinen Anhängern beschützen möchte, gerät er selbst ins Visier der Gang. Alleine ist er chancenlos. Doch aus dem Nichts stellt sich ein mystischer Freund auf seine Seite und sorgt so für eine unerwartete Wendung. Durch ihn kann sich Liam an seinen Peinigern rächen. Aber wie weit darf er gehen? Wo hört Gerechtigkeit auf?
 
Die 21 Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses entwickelten gemeinsam eine Geschichte über Gerechtigkeit und Rache, deren dramatische Zuspitzung auf besondere Weise dazu anregt, die Folgen des eigenen Handelns stärker zu reflektieren.
 
Karten für die Aufführungen können ab Montag, den 4.6., im Sekretariat des RTG für 3,- € erworben werden.
...
[weiter lesen]

05.06.2018 - Kennenlern-Nachmittag am RTG für die künftigen fünften Klassen

 
Sicherlich seid ihr schon aufgeregt und gespannt, wer mit euch nach den Sommerferien gemeinsam in einer Klasse lernen wird!

Nicht nur das werdet ihr erfahren, sondern ihr werdet auch den neuen Klassenraum und euer Klassenlehrerteam an diesem Nachmittag kennenlernen. Zudem hat sich der Fotograf angemeldet, um Fotos für euren Schülerausweis zu schießen. 
 
Eure Eltern dürfen sich nach dem gemeinsamen Begrüßungsprogramm in der Aula in unserer Mensa stärken, wo es weitere Informationen für sie gibt.

Außerdem erwartet euch noch eine Überraschung auf unserem Schulhof. Also Daumen drücken, dass das Wetter bis dahin sommerlich warm und trocken bleibt.
Wir freuen uns auf euch. Bis bald!
 
...
[weiter lesen]

RTG-TV - Eine Welt Konzert

...
[weiter lesen]

17.05.2018 - Das Eine-Welt-Konzert begeistert!

Wieder einmal begeisterten die Solisten, Chöre, Orchester und Bands die Besucher des Eine-Welt-Konzertes in der RTG-Aula. Die beiden Musikkollegen Michael Blaschke und Uwe Schiemann stellten ein buntes Programm zusammen und alle Mitwirkenden überzeugten mit tollen Darbietungen.

 

 In der Pause wurden syrische Speisen gereicht, um eine Flüchtlingsfamilie zu unterstützen. Die großartige Tradition des Eine-Welt-Konzertes wurde fortgesetzt und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

 

 

 

...
[weiter lesen]

17.05.2018 - Eine-Welt-Konzert

Am 17.5.18 findet um 19:00 Uhr das jährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums in der Aula des RTG statt. Gruppen und Solokünstler werden musizieren und wir freuen uns auf ein sicherlich wieder wunderschönes Konzert.

...
[weiter lesen]

16.05.2018 - Azubiprojekt der Sparkasse informiert die EF

Ist schneller, einfacher und bunter auch besser? Lassen wir uns von Anbietern im Internet in unserem Kaufverhalten manipulieren? Diese und weitere Fragen zum Thema Digitalisierung beschäftigten die Einführungsphase des RTG am Donnerstag, den 16.05..

Im Rahmen ihres diesjährigen Azubiprojektes kamen Experten der Sparkasse Schwerte zu einem Vortrag in die Aula des RTG und sprachen mit den Schülerinnen und Schülern der Einführungsphase über Themen wie ''online Bezahlen im Internet'', die Einstufung der Sicherheit verschiedener Websites und den Schutz des eigenen mobilen Endgeräts.

Zusätzlich konnten die Schülerinnen und Schülern sich auch über den Bankalltag und Ausbildungsangebote der Sparkasse informieren.

Die Digitalisierung nimmt im Alltag allgemein ebenso wie in der Bank Jahr für Jahr immer größere Bedeutung an. Deshalb schult die Sparkasse nicht nur ihre eigenen Mitarbeiter, sondern stellt das Thema auch in diesem Jahr wieder in den Mittelpunkt ihres Azubiprojektes, um Schülerinnen und Schüler im Umgang mit digitalen Medien zu unterrichten.

...
[weiter lesen]

15.05.2018 - RTG-Schülerfirma belegt den 2. Platz

Schon zum vierten Mal schaffte es eine Schülerfirma des Ruhrtal-Gymnasiums unter die bestplazierten des IHK-Schulpreises für Wirtschaftswissen der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund.

Die Schülerfirma “Ruhrtalglowing” belegte dieses Jahr den zweiten Platz. Sie erhielt ein Preisgeld in Höhe von 1500 €, gestiftet von der Westfälischen Kaufmannsgilde. Nach der Preisverleihung, welche von der Radio 91.2-Moderatorin Anna Deschke moderiert wurde, folgte ein Vortrag von Felicia Ullrich zum Azubi-Recruiting. In diesem Vortrag gab sie spannende Einblicke in die gegenseitige Bewertung von Auszubildenden und Ausbildern. Für das RTG war es mal wieder ein voller Erfolg.

...
[weiter lesen]

08.05.2018 - Brasilianisches Theater in der RTG-Aula

Am Dienstag, den 08.05.2018 besuchte die brasilianische Laienspiel-Theatergruppe ACRA "Kulturverein Wurzeln und Flügel" aus Campo Formoso, Nordost Brasilien das Ruhrtal Gymnasium Schwerte.

Mit Theaterstücken, Musik und einem Vortrag unterhielt und informierte die Truppe von Jugendlichen aus Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 und 8 gleichermaßen. Bunte Kostüme, fantasievolle Requisiten und emotional vorgetragene Texte und Lieder fesselten die Schüler dabei ebenso wie die präsentierten Fakten über die Lebensumstände der Armen in den Städten von Brasilien. Die ausdrucksstarke Präsentation der Brasilianer sprach für sich, wurde aber zusätzlich noch durch eine Übersetzung ins Deutsche ergänzt, sodass die RTG-Schüler einen tiefen Einblick in Probleme und Hilfsprojekte erhielten.

Organisiert wurde die Partnerbegegnung vom Aktionskreis Pater Beda, der mit der Gruppe auch am diesjährigen Katholikentag in Münster teilnehmen wird.

Die brasilianischen Jugendlichen engagieren sich in einer Partnergemeinde in Nordost-Brasilien in der sozialen Pastorale und wollen mit ihrem Theaterstück aus ihrer Lebensrealität berichten. Ihre Aufführungen zeigen ein Stück aus ihrem Leben und es ist ihnen wichtig, ihre „Sicht von unten“ zu zeigen. Sie wollen vor allem Möglichkeiten aufzuzeigen, was jeder selbst für eine gerechtere Welt tun kann im Hinblick auf eine bessere Verständigung unter den verschiedenen Völkern, Kulturen und Religionen.

...
[weiter lesen]

03.05.2018 - Start der RTG-Pausenliga

Am Donnerstag, 03. Mai 2018, wird um 9:25 Uhr auf dem Fußballfeld unseres Schulhofs das erste Spiel der neu eingerichteten RTG-Pausenliga angepfiffen. Die Pausenliga ist ein außerunterrichtliches Sportturnier für die fünften und sechsten Klassen, welches von unseren Sporthelfern organisiert wird. Im Liga-Modus treten hierbei die von den Klassen selbst aufgestellten Mannschaft in der Sportart Futsal gegeneinander an und ermitteln bis zu den Sommerferien einen Gesamtsieger. Die Schulsporthelfer des RTG treten als Betreuer und Schiedsrichter auf und halten die Spielergebnisse und den aktuellen Tabellenstand im Schaukasten am Ausgang zum Schulhof fest.


Nach dieser Pilotphase werden nach den Sommerferien möglicherweise noch weitere Sportarten in die Pausenliga aufgenommen.
 

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Feuerwehr

...
[weiter lesen]

19.04.2018 / 24.04.2018 - 5b auf dem Bauernhof

Biologieunterricht ganz praktisch erleben und Landluft schnuppern, konnte die Klasse 5b bei ihrem Ausflug zum Bauernhof am 19. und 24. April mit Frau Höher und Herrn Blaschke. Mit dem Bus ging es zum Hof Schulte, Haus Rutenborn, der in den Ruhrwiesen im Naturschutzgebiet „Mühlenstrang“ liegt. Dort angekommen wurden die Schülerinnen und Schüler von den Pächtern des Hofes, Birgit und Bernd Schulte, und dem Hofhund Lilli begrüßt.

Anschließend nahmen sie hautnah Kontakt zu Tieren auf, beobachteten Pferde, streichelten Schafe und fütterten Kühe im Stall mit frischem Heu und Silage. Bei einem echten Bauernfrühstück erzählte das Ehepaar Schulte der Klasse vom Leben und Tagesablauf auf dem Bauernhof und erweckte dabei viel Interesse bei den Kindern.

 

Neben den echten Bauernhoftieren hatten die Fünftklässler aber auch besonderen Spaß, am Kuhmodell, einem Holzaufsteller mit Gummieuter, das Melken zu üben oder in den großen Traktor zu steigen. Innerhalb Biologieunterricht war der Ausflug zum Bauernhof für die Klasse ein Höhepunkt zum Thema Haus- und Nutztiere.

...
[weiter lesen]

12.04 bis 03.05.2018 - Die Hacker School am RTG

„Entwickle Deine eigene App für Android!“
Für Smartphones gibt es unendliche viele Apps. Aber wie werden die eigentlich
gemacht? Das will die Hacker School den 11 teilnehmenden Schülerinnen und
Schülern aus Schwerte mit Hilfe des Programms „App-Inventors2“ zeigen. An vier
Donnerstagnachmittagen treffen sich die Schülerinnen und Schüler aus den Jgst. 5
und 6 im Computerraum des RTG mit jeweils zwei sogenannten „Inspirern“
(ehrenamtlich tätige, professionelle Entwickler und Programmierer) und entwickeln begeistert ihre ersten eigenen Apps für Handys oder Tablets auf Basis des Android Betriebssystems. Da dem Ruhrtal-Gymnasium das Fach Informatik aufgrund seiner enormen Bedeutung in unserer digitalen Welt sehr am Herzen liegt, unterstützen wir sehr gerne das Angebot der Hacker School. Die Hacker School ist ein Projekt des i3 e.V. und möchte Jugendliche für das Programmieren begeistern, Talente entdecken und bei der Entfaltung unterstützen. Deshalb bietet die Hacker School regelmäßig Kurse rund ums Programmieren in verschiedenen Städten (Hamburg, Aachen, Schwerte, Ahrensburg) an.

Nein, Hacker sind nicht die Bösen! Hacken besagt im Fachjargon einfach nur, mithilfe einer Programmiersprache eine schnelle Lösung für ein Problem zu finden. Wenn du an einem Computer sitzt und Befehle “einhackst”, bist du also ein Hacker - und das ist ganz legal. Diejenigen, die zerstörerisch unterwegs sind, nennt man Cracker.

...
[weiter lesen]

18.04. bis 17.05.2018 - SPARDA Spendenwahl

Liebe RTGler/innen, Bitte beteiligt euch so zahlreich wie in den letzten Jahren an der Sparda-Spendenwahl. Mit dem möglichen Gewinn wollen wir die technische Ausstattung unserer Aula für Konzerte, Theateraufführungen, Artwalk, ... optimieren. Gebt also unter obigem Link eure Handynummer (wird nicht weitergegeben!) ein, erhaltet per SMS drei Codes und stimmt damit für das RTG ab. An dieser Stelle schon einmal vielen Dank für eure tolle Unterstützung.

...
[weiter lesen]

16.04.2018 - Reisezeit am RTG

Am RTG ist mit gleich drei Sprachfahrten auch noch nach den Osterferien Reisezeit für viele unserer Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe.
38 RTGler/innen der Jahrgangsstufe 8 starteten an diesem Sonntag mit dem Flugzeug in Richtung Spanien. In Begleitung von drei Spanischlehrern werden sie bis zum 20. April gemeinsam eine sprachliche Woche in Valencia verbringen. Hier werden sie nicht nur ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm genießen, sondern ihre Spanischkenntnisse in einer Sprachenschule trainieren.
Bereits am Donnerstag stiegen 19 unserer Schülerinnen und Schüler der Stufen 7 bis 9 mit ihren beiden Lehrerinnen noch vor Beginn der ersten Stunde in den Reisebus nach Frankreich. An ihrem Zielort, Château-Gontier, wurden sie von ihren französischen Austauschpartnern erwartet. Eine Woche lang werden sie bei ihren Gastfamilien wohnen und so die französische Sprache und Kultur hautnah erleben.
Eine weitere Schülergruppe der EF ist in Kooperation mit dem FBG zurzeit ebenfalls in Frankreich unterwegs und zwar in Béthune, einer Partnerstadt Schwertes.
Während die Austauschprogramme mit Château-Gontier und Béthune in Frankreich nun schon eine lange Tradition am RTG haben, ist die Valencia-Sprachenfahrt ein relativ neues Projekt. Ins Leben gerufen wurde es unter anderem aufgrund des immer stärkeren Zulaufs im Fach Spanisch seit seiner Einführung als Wahlfach neben Französisch und Latein in Klasse 6. Die vielen Teilnehmer in diesem Jahr zeigen den großen Erfolg des neuen Fahrtenkonzeptes.

...
[weiter lesen]

RTG-TV

...
[weiter lesen]

10.03.2018 - Abschlussvorstellung des ersten Projektkurses Deutsch-Musik

Viel Applaus und der Respekt des Publikums waren der Lohn für eine beeindruckende Leistung des Deutsch-Musikkurses bei der Premiere seines Musiktheaterstücks „Wunschfrei“ am 10.03. in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums.
 
Das Publikum zeigte sich beeindruckt von den vielfältigen Talenten der Schülerinnen, die nicht nur schauspielerten und sangen, sondern zum Teil auch noch mehrere Instrumente spielten, um das Stück mit Livemusik zu begleiten. Viel Herzblut steckte in der Darbietung der Texte und Songs, die die zehn Teilnehmerinnen des Deutsch-Musik-Projektkurses unter Leitung von Musiklehrer Michael Blaschke zum größten Teil selbst geschrieben und auch komponiert hatten. Jessika Töpfer spielte in „Wunschfrei“ eine junge Frau, die mit Hilfe eines magischen Begleiters (überzeugend dargestellt von Tabea Zurnieden) auf mehreren Stationen nach dem perfekten Wunsch für ihre Zukunft sucht. Die sehr persönliche Auseinandersetzung der Schülerinnen mit dem Stück spiegelte sich dabei in gefühlvollen Gesangseinlagen und nachdenklich stimmenden Reflexionen wider. 
Die angehenden Abiturientinnen beschäftigen sich in“Wunschfrei“ mit dem für sie besonders aktuellen Thema der Lebens- und Karriereentscheidungen. In Anlehnung an das Märchen „Der Fischer uns seine Frau“ hinterfragten sie unter anderem die Profitorientierung der Konsum- und Wegwerfgesellschaft und die Zerrissenheit des Menschen zwischen Anforderungen der modernen Arbeitswelt sowie privater bzw. familiärer Erfüllung. Dabei klang in den von Wencke Krause eindrucksvoll vorgetragenen Liedern einer Straßenmusikantin der Wunsch nach einem unbeschwerten, glücklichen und feien Leben angesichts des baldigen Endes der Schulzeit schon fast ein wenig wehmütig. 
 
Der Musik-Deutsch-Projektkurs der Q2 bereichert seit diesem Schuljahr zusammen mit dem neuen Wahlfach Theater&Film in der Jgst. 8 das künstlerisch-musische Angebot am Ruhrtal-Gymnasium und wird in neuer Zusammensetzung auch im nächsten Jahr wieder zur Vielfalt der Aufführungen beitragen.
...
[weiter lesen]

07.03.2018 - Auf dem Weg nach Botswana? Zweite Runde für unsere Olympia-Forscher

Gleich fünf unserer Schüler haben sich bei der diesjährigen internationalen JuniorScienceOlympiade (IJSO) für die zweite Wettbewerbsrunde qualifiziert!

Nicolas Borkowski, Jannis Malz, Marvin Kraus, Fabian Dat Trinh und Timo Kompernaß aus der Forscher-AG von Herrn Hippert mussten dazu in einer ersten Wettbewerbsrunde selbständig Experimente rund um das Thema "Geniales Gemüse" bearbeiten. Dabei spielte elektrischer Strom aus Münzen ebenso eine Rolle wie Gurkenpower und chemischer Lochfraß bei Metallen.

Am 07.03. traten die fünf Schüler nun für die zweite Runde an. Dazu mussten sie unter Aufsicht 24 Fragen aus den Fachgebieten Chemie, Biologie und Physik beantworten.

Die JuniorScienceOlympiade (IJSO) ist ein großer internationaler Wettbewerb, in dem naturwissenschaftlich interessierte Mädchen und Jungen zwischen 9 und 15 Jahren mit- und gegeneinander antreten. Der Weg ins deutsche Wettbewerbsteam führt dabei über vier Runden. Am Ende steht die Teilnahme an einem zehntägigen Wettbewerb mit etwa 50 Nationen. In diesem Jahr wird er in Botswana stattfinden.

...
[weiter lesen]

28.02.2018 - MINT-Schüler super erfolgreich bei Jugend forscht

Samuel Khadra (8c) und Tim Redmann (9c) konnten sich gemeinsam mit Herrn Hippert beim Regionalwettbewerb Jugend forscht am 28.02. in der DASA in Dortmund über sehenswerte Erfolge mit  ihren Forschungsarbeiten freuen.

Samuel erzielte mit seiner Arbeit an einem „Backup-Programm für Laptopklassen“ den 1. Platz in der Kategorie Mathematik und Informatik und qualifizierte sich so für die nächste Wettbewerbsrunde.  Und das als jüngster Teilnehmer in seiner Kategorie! Samuels Laptopklasse brachte ihn auf seine Idee. Er entwickelte und programmierte selbständig ein Software-Programm, das einfach und automatisch die Dateien der Schüler auf dem RTG-Server speichern kann. Ein Jahr lang arbeitete er dabei zuhause an der Umsetzung. Weil die Siegerurkunden jedoch vor Ort nicht gedruckt werden konnten, muss Samuel jetzt auf die Zustellung durch die Post warten.

Tim gewann einen Sonderpreis in der Kategorie Natur und Kosmos mit seiner Forschung zum Thema „Nachhaltige Bekämpfung von Riesenbärenklau“. Tim ließ sich von der Natur an der Ruhr inspirieren. In seinem viermonatigen Versuch fragte er nach der Effektivität von Spritzmitteln im Einsatz gegen den gefährlichen Bärenklau. Sein Gewinn ist ein Jahresabonnement der Zeitschrift NATUR.

Wir gratulieren den beiden herzliche zu ihrer herausragenden Leistung!

Neben dem Einreichen einer schriftlichen Dokumentation mussten Samuel und Tim ihre Arbeit an einem Stand in der Halle der DASA präsentieren und sich einer Befragung durch Fach- und Sonderjury stellen. Anschließend wurden die Arbeiten der Öffentlichkeit präsentiert. Herr Hippert, in dessen „Jugend forscht“-AG Samuel und Tim sind, begleitete die beiden zu der Veranstaltung, die gegen 18.00 Uhr mit einer Feierstunde endete.

...
[weiter lesen]

10.03.2018 - Premiere des Musiktheaterstücks:

„Wunschfrei - Wenn du dein Leben verändern könntest…“ So lautet der Titel der Neuinterpretation des Märchens „Vom Fischer und seiner Frau“, welches der Deutsch-Musik Projektkurs 2017/18 des Ruhrtal-Gymnasiums am 10.03.2018 aufführt. Was wäre, wenn du dein Leben verändern könntest? Dieser Frage widmet sich das Musiktheaterstück und wie häufig im Leben handelt das Stück von dem `Begehren nach Macht ´und der `Suche nach dem Glück´.
Das modern inszenierte Musiktheaterstück wurde eigens von den Schülerinnen der Q2 des Ruhrtal-Gymnasiums mit Unterstützung der Lehrkraft Michael Blaschke geschrieben und erarbeitet. Die traumhafte Musik, welche teilweise eigens komponiert wurde, lädt die Zuschauer in eine andere Welt ein und regt zum Nachdenken an, was wirklich wichtig im Leben ist.
Die Protagonistin des Stücks befindet sich in einer für sie misslichen Lage und hat das Glück, dass ihr ein Zauberfisch an einem Wunschbrunnen einen Wunsch gewährt. Noch bevor sie ihren Wunsch aussprechen kann, wird sie jedoch von dem Fisch ermahnt, gut zu bedenken, was sie sich wünscht.
Auf der Suche nach dem wahren Glück und dem richtigen Wunsch, begeben sich die beiden gemeinsam mit dem Zuschauer auf eine Reise, bei der sie die unterschiedlichen Lebenswege anderer kennenlernen. Spiegeln diese Wege das wahre Glück wieder? Wäre es nicht schön, solch ein Leben zu führen? Oder ist doch alles mehr Schein als Sein?
Nach dem Besuch des Musiktheaterstücks kann sich jeder seine eigene Meinung dazu bilden!
Wenn auch Sie wissen möchten was wäre, wenn Sie Ihr Leben verändern könnten, dann besuchen Sie die Aufführung in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums am 10.03.2018 um 19:30 Uhr.
Karten sind ab sofort zum Preis von 2,50 € im Sekretariat des RTGs (Telefon: 02304/17210) und an der Abendkasse erhältlich.

...
[weiter lesen]

20.02.2018 - Podiumsdiskussion zur Bürgermeisterwahl

Wie Ihr wahrscheinlich alle mitbekommen habt, waren die drei Schwerte Schulen (FBG, RTG, Gesamtschule Gänsewinkel) bei einer Podiumsdiskussion. Hier traten die sechs Bürgermeisterkandidaten auf und versuchten die knapp 1000 Schüler, in "fetzigen" Konversationen, von sich zu überzeugen. Dabei waren Herr Axourgos, Herr Barthel, Frau Ganske, Herr Hanne´, Herr Mork und Herr Podeschwa. In Themenfeldern wie Bildung, Freizeit und Digitalisierung usw. hatten die Kandidaten die Möglichkeit ihre persönliche Stellung einzubringen. Die Schülervertretungen der Schulen haben sich schon vor den Winterferien zusammengesetzt und gemeinsam darüber getagt, inwiefern man eine Podiumsdiskussion möglichst ansprechend gestaltet. Es sollte allen "Jungwählern" die Chance gegeben werden, sich ein eigenes Bild von den möglichen Bürgermeistern zu machen. Es gibt viele Schüler, die politisches Interesse haben, aber auch viele, die kaum Bescheid wissen. Durch die Aktion konnten alle zusammengebracht werden und es wurde sich anschließend noch weiter darüber ausgetauscht. Wer wird dein Bürgermeister?
Text: Robin Groenewould und Nina Santehanser. 

...
[weiter lesen]

21.02.2018 - 18 Uhr: Hacker School Schwerte geht weiter!

Infoabend am 21. Februar um 18 Uhr am RTG: Inspirer gesucht

 

Am 21. Februar laden Timm Peters, einer der Gründer von Hacker School, gemeinsam mit Adelheid Grammon, Klaus Albers, Michael Flugel unsere derzeitigen Inspirer zu einem Infoabend in die Aula des Ruhrtal Gymnasium ein.

„Die Hacker School soll Jugendliche für das Programmieren begeistern. Wir wollen zeigen, wie spannend es ist, Dinge selbst zu erzeugen, indem man programmiert und wie viel Spaß es machen kann, wenn schon nach wenigen Stunden ein kleines Programm, eine App oder eine Website fertig ist", sagt Timm Peters.

 

Die neuen Kurse finden statt am 11.04., 18.04., 25. 4  und 2. Mai 2019 vom 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr, jeweils in der VHS und im Ruhrtal Gymnasium und sind für Schülerinnen und Schüler zwischen 11 und 18 Jahre alt  vorgesehen.

 

Schon jetzt haben wir mehr Anmeldungen und Anfragen von Schülerinnen und Schülern, die diese Kurse besuchen möchten.

Uns fehlen aus diesem Grund ehrenamtliche Programmierer, Entwickler oder IT-Experten,  die Spaß daran haben, gemeinsam mit den jungen Talenten zu programmieren.

 

Professionelle Entwickler geben im Rahmen von Kursen (Classes) als Inspirer ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus dem Berufsalltag an Jugendliche weiter.

„Im Vordergrund stehen vor allem Spaß, praktische Anwendungen und eine rege Mitmachkultur“, so Timm Peters.

„Vorwissen oder tolle Noten in Mathe oder Physik seien nicht nötig. Noten gäbe es für die Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Freizeit an dem Angebot teilnehme auch nicht“.

Jede Classes besteht in der Regel aus 4 Einheiten mit insgesamt 10 Stunden.

Eine Class hat 10 Teilnehmer und wird von zwei Inspirern betreut.

 

„Der Infoabend in Schwerte richtet sich in erster Linie an potentielle Inspirer", sagt Timm Peters. Gesucht werden Programmierer, Entwickler und IT-Experten, die Spaß daran haben, gemeinsam mit jungen Talenten zu programmieren.

 

 Wir freuen uns, am 21. Februar motivierte, ideenreiche, kreative IT-Experten begrüßen zu dürfen.

Interessierte Eltern, wissbegierige, neugierige Schülerinnen und Schüler sind auch herzlich eingeladen.

...
[weiter lesen]

15.01.2018 - Festkonzert in St. Victor

Nach halbjähriger Probezeit war es soweit. Zum Ende des ersten Halbjahres konnten Schwerter Musikbegeisterte ein professionelles Musikereignis erleben. Dafür kooperierten die Chöre des RTG mit der Musikschule im KuWeBe, der Evangelischen Kirchengemeinde und vielen professionellen Musikern als Solisten oder im Projektorchester. So Einige Instrumentalisten des Projektorchesters und die beiden Blockflöten-Solistinnen Brigitte Bleser und Tanja Pusch gehören z.B. zum Kollegium der Musikschule.

Am Beginn konnte man das 4. Brandenburgischen Konzert von Johann Sebastian Bach erleben. Bravo-Rufe mischten sich nach diesem überaus gekonnten Start in den lang anhaltenden Applaus, von dem es noch viel geben sollte. Uwe Schiemann vollzog im Programmablauf einen ständigen Wechsel zwischen Klassik, volkstümlichen Liedgut und populärer Musik. Entweder nur am Klavier oder vom Projektorchester begleitet, konnten die Chöre (Chor der Stufen 8-12, Extrachor und Soundexpress) ihr beeindruckendes Potenzial voll entfalten.

 

Zum Höhepunkt geriet der Schluss. „Wie schön leuchtet der Morgenstern“ (J.S. Bach) vereinte Chöre, Orchester und die Solisten Astrid Gerdsmann (Sopran), Martin Grobe (Tenor), Collin McGrady (Bass) und Ulrich Grünebaum (Violine / Viola). Alle forderten damit eine Zugabe heraus. Diese bestand aus dem perfekt dargebrachten ersten Satz der im Konzert dargebrachten Kantate. Der Chor verließ nach dem gelungenen Konzert die Bühne mit dem Kanon „Nun lasst uns gehen nach Bethlehem“, eine Komposition von Uwe Schiemann. 

...
[weiter lesen]

RTG-TV Tag der offenen Tür 2018

...
[weiter lesen]

20.01.2018 - Neuer Termin Tag der offenen Tür

Sehr geehrte Eltern der jetzigen Viertklässler,

das Ruhrtal-Gymnasium freut sich über die Entscheidung der Stadt Schwerte, das diesjährige Anmeldeverfahren an den weiterführenden Schulen um zwei Wochen auf den 02.02. bis 08.02.2018 vorzuziehen. So wird auch Dortmunder Schülerinnen und Schülern ermöglicht, sich erst einmal an einer Schule in Schwerte anzumelden. Damit Sie und Ihre Kinder in Ihrer Entscheidungsfindung auch das vielfältige Angebot des Ruhrtal-Gymnasiums kennenlernen können, haben wir uns kurzfristig dazu entschieden, unseren für den 03.02.2018 angekündigten Tag der offenen Tür auf den 20.01.2018 vorzuziehen. Wir laden Sie in der Zeit von 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr ganz herzlich dazu ein. Damit die terminliche Überschneidung mit dem Tag der offenen Tür an der Theodor-Fleitmann-Gesamtschule nicht zu groß wird, beginnen wir etwas später als üblich.

 

Näheres erfahren Sie an unserem Informationsabend am Montag, 04.12.2017 in der Aula des RTG, zu dem wir Sie herzlich einladen. Wir informieren Sie gern über unsere Gestaltung eines sanften Übergangs von der Grundschule zum Gymnasium, über das vielfältige Angebot des RTG und stellen Ihnen erste Ansprechpartner vor.

...
[weiter lesen]

15.01.2018 - RTG Festkonzert

Wir freuen uns zum Start ins neue Jahr 2018 auf unser Festkonzert am Montag, den 15.01.2018 um 19:30 in der Sankt Viktor Kirche.

Karten zu 2.50€ sind in der Ruhrtalbuchhandlung und im Sekretariat des RTG erhältlich.

...
[weiter lesen]

01.01.2018 - Viel Glück 2018

Das RTG wünscht allen aktuellen, ehemaligen und zukünftigen Schülerinnen und Schülern, der gesamten Schulgemeinschaft, unseren Partnern und Freunden ein glückliches und erfolgreiches Jahr 2018.

...
[weiter lesen]

20.12.2017 - Jahresabschluss der Robotik AG

Die Robotik AG des RTG feierte in den AG-Stunden der vergangenen beiden Mittwoche den Jahresabschluss - und dazu gab es dieses Jahr zwei besondere Highlights: Zum einen konnten die Schülerinnen und Schüler kreativ werden und mit dem Lernroboter Sphero Bilder malen. Die künstlerischen Ergebnisse sind natürlich entsprechend der Jahreszeit alle in weihnachtlichen Farben gehalten und konnten großteils bereits von den Künstlern mit nach Hause genommen werden. Außerdem brachte Herr Hein als Leiter und Betreuer der AG einen fliegenden Roboter mit, den Quadrocopter Bolt. 
 
Dieser stellte eine neue Herausforderung für die hochmotivierten Schülerinnen und Schüler dar, aber letztendlich kein Hindernis. Nach nur wenigen Flugminuten Übung wurden bereits die ersten mutigen Flugmanöver ausprobiert und auch Erfolge errungen. Dennoch standen nicht diese Erfolge im Vordergrund, sondern der Spaß - und der lies bei einem solchen Jahresabschluss natürlich nicht lange auf sich warten! Wir freuen uns auf die AG Stunden und nächsten Aktionen im Jahr 2018. 
 

...
[weiter lesen]

18.12.2017 - Weihnachtskonzert

Das Weihnachtskonzert des RTG verzauberte die Besucher der bis zum letzten Platz gefüllten St. Viktorkirche. Zusammen mit unseren beiden Musiklehrer Michael Blaschke und Uwe Schiemann versetzten das Vororchester, der Chor Soundexpress, der Extrachor, die Trommelköppe und der Großen Chor die begeisterten Besucher mit einem bunten Programm in echte Weihnachtsstimmung. Dazu trug auch die beeindruckend illuminierte und beschallte Kirche bei, ein erstes Ergebnis unseres Projekts „Movie & Sound meet IT“ von Schülern zusammen mit dem Unternehmen „MAINMIX“ um Lucas Flock.

Hier noch weitere Eindrücke:

...
[weiter lesen]

18.12.2017 - Weihnachtskonzert des RTG

Die Aktiven aus Chören und Orchestern sind schon lange fleißig bei den Vorbereitungen und fiebern ihren Auftritten entgegen. Für uns alle beginnt mit dem besinnlichen RTG-Weihnachtskonzert in St. Viktor alljährlich die Weihnachtszeit so richtig. Alle der vorweihnachtliche Stress fällt von einem ab und man beginnt zu genießen. Noch gilt es sich aber zu beeilen, die Karten sind sicherlich schnell ausverkauft!

...
[weiter lesen]

08.12.2017 - Abschlussveranstaltung der Forschertage

Liebe Schülerinnen und Schüler der 3. Grundschulklassen, liebe Eltern,

unsere Forschertage gehen am Freitag leider schon zu Ende. Natürlich möchten wir euren Eifer mit einer Urkunde belohnen. Deshalb freuen wir uns, wenn am kommenden Freitag auch die Eltern zum Abschluss mit in die Aula des Ruhrtal-Gymnasiums kommen. Nach dem Experimentieren treffen wir uns um 16:45 Uhr in der Aula.

Selbstverständlich gibt es auch am Freitag wieder leckere Waffeln und Kaffee für alle Gäste in der Mensa. 

Wir sehen uns am Freitag! Bis dahin, eure Betreuer des Ruhrtal-Gymnasium

...
[weiter lesen]

04.12.2017 - Ein Kreissieger und weitere 13 glückliche Sieger vom Ruhrtal-Gymnasium

In der Regionalrunde der 57. Mathematik-Olympiade haben insgesamt 30 Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums teilgenommen.

In einer Feierstunde am Ernst-Barlach-Gymnasium in Unna wurde den besten Schülern des Kreises Unna, darunter 14 Schüler vom Ruhrtal-Gymnasium, vom Kreiskoordinator Oliver Poth, von Schulkoordinatorin Nicole Holzhauer und vom Landrat Michael Makiolla eine Urkunde und ein Büchergutschein überreicht. 


Einen dritten Platz haben Elena Feist, Simon Vossen, Romy Heutelbeck aus der 5c, Leonie Grürmann, Zeno Kluger, Alexandra Klammer aus der 6c, Hanna Großen (7c), Marius Peters (8d) und Helen Röller (8d) erreicht.
Einen zweiten Platz erreichten Lara Leineweber (5c), Hannah Röller (6c), Paula Thomm (6c) und Alina Duhme (EF)
Einer von vier besonderen Preisträgern ist nun zum zweiten Mal Fabian Dat Trinh aus der 8c, der im Februar nächsten Jahres als einziger Schüler des Kreises Unna in die Landesrunde einzieht. 

Das Ruhrtal-Gymnasium ist sehr stolz auf seine Preisträger und drückt Fabian Dat Trinh die Daumen für die Landesrunde. 

...
[weiter lesen]

Adventskalender 2017

 Für alle interessierten Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 4 - 7

Vom 1.12 bis zum 20.12 gibt es an jedem Schultag ein kleines mathematisches Problem, welches ihr lösen und notieren könnt.

Die Aufgaben findet ihr auf der Homepage des Ruhrtal-Gymnasiums, auf unserer Facebook-Seite oder an der Wand unter dem digitalen Brett. Druckt euch den mit Teilnehmerzettel ( LINK_zum_PDF_Teilnehmerzettel) aus, notiert darauf euren Namen und jeden Tag eure Antwort und gebt diesen Zettel am Donnerstag, 21.12, nach der 6.Stunde im Raum 106 ab. Der Teilnehmer mit den meisten richtigen Antworten gewinnt eine Kleinigkeit.

1_Dezember_Aufgabe

4_Dezember_Aufgabe

5_Dezember_Aufgabe

6_Dezember_Aufgabe

7_Dezember_Aufgabe

8_Dezember_Aufgabe

11_Dezember_Aufgabe

12_Dezember_Aufgabe

13_Dezember_Aufgabe

14_Dezember_Aufgabe

15_Dezember_Aufgabe

18_Dezember_Aufgabe

19_Dezember_Aufgabe

20_Dezember_Aufgabe

Viel Spaß wünschen
Frau Holzhauer & die Knobel-AG

...
[weiter lesen]

29.11.2017 - Peerleading-Workshop am Ruhrtal-Gymnasium

Wenn Drogen in Schule und Unterricht angesprochen werden, dann werden vor allem das bekannte - und nicht bestreitbare - gesundheitliche Risiko sowie mögliche juristische Konsequenzen aufgezeigt. Der Unterricht klärt über legale und illegale Genussmittel auf, analysiert die verschiedenen Wirkungsweisen und versucht Schüler zur Einhaltung der gesetzlichen und gesellschaftlichen Normen zu erziehen.Und dennoch ist Drogenkonsum seit jeher ein Bestandteil der Jugendkultur und wenige Jugendliche erreichen das Erwachsenenalter, ohne eigene Erfahrungen in diesem Bereich gemacht zu haben.

Um hier tiefergehend aufzuklären und zu sensibilisieren, wird, unter der Leitung von Jonas Martinez vom Jugendamt Schwerte, an fünf Terminen ein Peerleading-Workshop am Ruhrtal-Gymnasium durchgeführt. Das erworbene Wissen soll von den Schülerinnen und Schülern an ihre Peergroup weitergegeben werden. Inhalte dieses Workshops sind nicht nur die präventive Einwirkung und Aufklärung, sondern auch Hinweise und Verhaltenstipps zum möglichst schadensarmen Konsum (wenn er denn unbedingt sein muss), um sich selbst und seine Clique zu schützen.

...
[weiter lesen]

24.11.2017 - Lange Nacht der Mathematik am RTG

86 mathematikbegeisterte Schülerinnen und Schülern der Jahrgangstufen 5, 6, 7, 8, der Einführungsphase und der Q1 stellten sich am vergangenen Freitag den kniffligen Aufgaben eines Online-Wettbewerbs aus Schleswig-Holstein. In 24 Gruppen verbrachten die Schülerinnen und Schüler die Zeit von 18:00 Uhr bis 24:00 Uhr - einige sogar bis zum nächsten Morgen um 8:00 Uhr - freiwillig in ihrer Schule, um sich mathematischen Herausforderungen in drei Runden zu stellen. Gemeinsam mit sieben Mathematiklehrern und der Unterstützung von neun engagierten Eltern sowie zwei ehemaligen Schülern ging es nach der Begrüßung durch unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann um Punkt 18:00 Uhr an die zehn Aufgaben der ersten Runde. Erst die vollständig richtige Lösung schaltete die Aufgaben der zweiten Runde und deren Lösung wiederum die der dritte Runde frei.
Passend zur Pizza-Pause um 20:30 Uhr erreichten die Gruppen der Jahrgangsstufen 5/6 die 2. Runde und der Jubel war groß. Gegen 22:30 Uhr konnten diese Gruppen erneut jubeln, da sie in Teamarbeit auch die zehn Aufgaben der 2. Runde lösen konnten. Um so größer war die Enttäuschung, dass es in diesem Jahr keine Aufgaben für die 3. Runde in den Jahrgangsstufen 5/6 gab und somit der Wettbewerb für diese Gruppen schon zu Ende war.
Die Jahrgangsstufen 7 und Q1 schafften es gegen 2:00 Uhr in die zweite Runde. Die Jahrgangsstufe 8 musste am längsten auf ihren völlig verdienten Einzug in die zweite Runde warten, erst um 6:42 Uhr konnten die 12 verbleibenden Schüler endlich jubeln. Bis dahin arbeiteten sie gemeinsam mit ihren Lehrern, nutzen Tipps aus dem Forum und riefen mindestens viermal die dafür eingerichtete Hotline an. Marvin Kraus aus der 8c tippte dann endlich die richtige Lösung für die folgende Aufgabe ein: 

1.3   Auf den Auhau-Inseln Stufe (07)0809

 

Auf diesen Inseln sollen die Einwohner strebsam, aber nicht gierig werden. Deswegen sind 10% des Einkommens steuerfrei. Für die übrige Summe zahlen die Einwohner soviel Steuern auf ihr Einkommen, wie danach Tausendern übrige bleiben. Wer zum Beispiel 10.000 Heller verdient, zahlt auf die 9.000 Heller 9% Steuern, während der Verdiener von 30.000 Hellern 27% von seinen 27.000 Hellern an die Inselverwaltung abgibt.

Der Staat ist nett und berücksichtigt bei der Steuer nur den ganzzahligen Heller-Betrag des Einkommens. Der Steuersatz ist also ganzzahlig und die eingehaltene Steuer wird auch ganzzahlig abgerundet. Wie viel Geld sollte deine Familie am liebsten verdienen, um nach Abzug der Steuern optimal viel Geld zu besitzen? Gesucht ist einer den beiden möglichen ganzzahligen Beträge.

Insgesamt hatten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer neben wenig Schlaf sehr viel Spaß, im Team Aufgaben zu lösen. Die Großzahl war sich bei der Verabschiedung sicher, nächstes Jahr wieder teilzunehmen. Wir freuen uns darauf und vermerken schon mal den 23. November 2018 für die nächste Lange Nacht der Mathematik am RTG.

Weitere Bilder sind in der Galerie Lange Nacht der Mathematik 2017 zu finden.

...
[weiter lesen]

21.11.2017 - JEDER EINKAUF EINE GUTE TAT

Kostenlose Unterstützung für das

Ruhrtal-Gymnasium

 

 

 

Online einkaufen und ohne Mehrkosten helfen


So einfach geht´s:

 

->   Starten Sie Ihre Online-Einkäufe im Spendenshop unserer Schule unter


www.bildungsspender.de/rtg-schwerte

->   Wählen Sie aus über 1.700 Partnern Ihren gewünschten Online-Shop aus,         z.B. Otto-Office, Staples, Douglas, ebay, IKEA, JAKO-O, Deutsche Bahn, hrs…

 

 

Mit Ihrem Einkauf unterstützen Sie das RTG

-      ohne Registrierung

-      völlig anonym
Ihr Name, Ihr Kontakt, Ihr Einkauf – nichts ist für andere nachvollziehbar.

-      ohne Mehrkosten
Sie bezahlen keinen Cent mehr für Ihren Einkauf im Vergleich zum direkten Einkauf auf den Seiten der Online-Shops. Die Online-Shops zahlen für jeden Einkauf eine Spende von bis zu 15 %, die durch den Bildungsspender an das RTG weitergeleitet wird.

 

Seit 2011 konnten bereits 4.500 € für das RTG erzielt werden!

 

Wir freuen uns auf Ihre Unterstützung beim Online-
Einkaufen und sagen schon jetzt ganz herzlich „DANKE!“

 

Ihr RTG-Förderverein

...
[weiter lesen]

RTG-TV Wewelsburg 2017

...
[weiter lesen]

17.11.2017 - Erste Forschertage am RTG

In Kooperation der beiden Gymnasien fand am Freitag der erste von vier Forschernachmittagen für die Drittklässler der Schwerter Grundschulen statt. Nach einer kurzen Begrüßung durch unsere Schulleiterin Frau Eschmann und Herrn Klanke, dem Schulleiter des FBG, stürzten sich an beiden Schulen jeweils 61 Grundschülerinnen und Grundschüler in eine Vielzahl von spannenden Experimenten. Das RTG deckte dabei die Gebiete Informatik und Chemie, das FBG die Biologie und Technik ab. Damit Sie sich selbst einen Eindruck machen können, haben wir ein paar Bilder von der Veranstaltung hochgeladen, von der die Teilnehmer und Teilnehmerinnen wie auch Ihre Eltern sehr begeistert waren. An den nächsten drei Freitagnachmittagen finden die weiteren Runden statt, so dass die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit haben, alle angebotenen Projekte zu besuchen.

 

Hier finden Sie weitere Bilder:

...
[weiter lesen]

17.11.2017 - Alexandra Klammer gewinnt Lesewettbewerb

Alexandra Klammer gewinnt den Schulentscheid zum bundesweiten Lesewettbewerb und vertritt das RTG beim Kreisentscheid. Auf Platz zwei folgt ihr Klassenkamerad aus der MINT-Klasse 6c Arthur Specht.

Die Klasse 6c konnte auch die schulinterne Lese-Challenge aus dem vergangenen Schuljahr gewinnen und erhielt eine Bücherbox und Süßigkeiten.

...
[weiter lesen]

09.11.2017 - 30 glückliche Sieger in der 1. Runde der Mathematik-Olympiade

An der Schulrunde der 57. Mathematik-Olympiade am Ruhrtal-Gymnasium haben 48 Schülerinnen und Schüler teilgenommen und sich in Hausarbeit mit vier mathematischen Aufgaben aus dem Bereich Algebra, Geometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung usw. beschäftigt. In einer kleinen Siegerehrung am 9.11.2017 überreichten Frau Eschmann und Frau Holzhauer den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern eine Urkunde und Schokoladenpräsente, gesponsert vom Förderverein des Ruhrtal-Gymnasiums.
Einen dritten Platz haben Raissa Rolsin (5b), Georg Ketzer (5c) Hannah Janzen (5c) , Michael Linger (6c), Sofia Rolsin (6c), Arthur Specht (6c), Dean Dressel (6c), Luisa Kochendörfer (6b) Fabio Rabast (7c), Timon Schwarzkopf (7c) und Samuel Khadra (8c) erreicht.
Die zweiten Plätze und damit auch die Berechtigung zur Teilnehme an der zweiten Runde erhalten Felix Gombert (5c), Simon Vossen (5c), René Rabast (5c), Mika Göddertz (5c), Romy Heutelbeck (5c), David Steinke (5c), Lara Leineweber (5c), Nico Knippel (5c), Lisbeth Wiebusch (5a), Bruno Brieke (5a), Anna Steinke (5b), Leonie Grürmann (6c), Zeno Kluger (6c), Melina Martin Gonzalo (7d), Niklas Klauke (7c), Dorothee Thomm (8d), Marius Peters (8d), Alina Duhme (EF) und Luca Leveque-Emden (Q1)
Besonders erfolgreich waren Fabian Hammerschmidt (5a), Finja Thoms (5b), Elena Feist (5c), Paula Thomm (6c), Alexandra Klammer (6c), Hanna Röller (6c), Hanna Großen (7c), Fabian Trinh (8c) und Helen Röller (8d). Sie erreichten einen ersten Platz und fahren ebenfalls am 18.11.17 zur zweiten Runde zum Ernst-Barlach-Gymnasium nach Unna, um das Ruhrtal-Gymnasium dort zu vertreten. Dafür wünschen wir allen viel Erfolg.
 

...
[weiter lesen]

10.11.2017 - Erste Disco am RTG ein voller Erfolg

Die über 100 Gäste der ersten Disco am RTG waren begeistert vom Programm und wünschen sich eine Wiederholung noch in diesem Schuljahr. Hier ein paar Impressionen von dieser gelungenen Veranstaltung für die Jahrgangsstufen 5 bis 8:

...
[weiter lesen]

13.11.2017 - Potentialanalyse Thimm in der Einführungsphase

Ein weiterer Baustein in der Studien- und Berufsorientierung am RTG

 

Ein Drittel der zehnten Jahrgangsstufe nimmt in diesem Jahr wieder freiwillig an der Potentialanalyse des Thimm-Instituts teil.  Am 13. November durchliefen die Schüler im Rahmen von FIBIDO (Freiwillige Individuelle Berufsorientierung In der Einführungsphase der Oberstufe) ein Testverfahren. Darin werden ihre persönlichen, aber auch fachlichen Stärken analysiert. Es werden Fähigkeiten im rechnerischen, sprachlichen, fremdsprachlichen, kreativen, räumlichen, naturwissenschaftlichen und logischen Denken eruiert. Außerdem müssen die Schüler in Gruppenübungen soziale Kompetenzen zeigen, dazu gehören Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Organisationsvermögen etc. Damit ist diese Potentialanalyse auch eine sehr gute Vorbereitung auf die bei vielen unserer Schülerinnen und Schülern im nächsten Jahr anstehenden Einstellungstest bei Bewerbungen für eine Ausbildung oder ein duales Studium.

In dem abschließenden, individuellen Gespräch am 04. Dezember 2017 werden die Schüler dann sowohl das Testergebnis als auch ihre Pläne und Vorstellungen hinsichtlich des Berufseinstiegs oder Studienbeginns mit den Beratern besprechen. Die Testung empfiehlt bis zu drei Ausbildungs- bzw. Studienbereiche, es werden persönliche und fachliche Verbesserungspotentiale benannt und Trainingsmaßnahmen angesprochen. Jeder Schüler erhält einen klaren Arbeitsauftrag, den er eigenständig erarbeiten muss.

Die Zahlen, die man den Studien der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder entnehmen kann, sind alarmierend. Über alle Fächer verteilt liegt die Studien-Abbrecherquote bei ca. 30%, das
sind jährlich über 100.000 Studierende (Quelle: Studie des Hochschul-Informations-System: Studienabbruchquote 2016). Ungefähr 25 % der begonnenen Ausbildungen - je nach Ausbildungsbereich – werden abgebrochen. Davon sind in Deutschland im Jahr 2015 knapp
über 800.000 Ausbildungsverträge betroffen (Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland). Der Hauptgrund dafür ist häufig die mangelnde Informationsbeschaffung bei Studierenden und Auszubildenden im Vorfeld ihrer Entscheidung für einen Studien- oder Ausbildungszweig. Davor möchte das RTG seine Schülerinnen und Schüler bewahren und setzt auf eine frühzeitige und umfangreiche Studien- und Berufsberatung.

Die Studien- und Berufsberater des Instituts Thimm bieten mit ihren Erfahrungen aus Tätigkeiten bei großen deutschen Personalberatungen, Hochschulen und Unternehmen eine wertvolle Ergänzung zur schulischen Ausbildung, so auch am RTG Schwerte. Das Institut ist für 55 Hochschulen im europäischen Raum und für mittlerweile über 300 weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt NRW tätig. Im Dezember 2008 ist eine Schule in Paderborn auch aufgrund dieses Testverfahrens vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler im Namen der Robert-Bosch-Stiftung mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden.

Die Finanzierung des Projektes am RTG erfolgt in diesem Jahr über das Engagement der Eltern und des Fördervereins.

...
[weiter lesen]

07.11.2017 - Schreibwerkstatt für die Jahrgangsstufe 5

Welches Tier könnte noch im Buch vorkommen? Was könnte man noch außergewöhnliches sammeln – außer Kaugummis? In einer vierstündigen Schreibwerkstatt konnten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 ihren Ideen freien Lauf lassen. Die Redakteurin Andrea Reinecke begleitete das Schreiben und den anschließenden Vortrag in toller Atmosphäre.  Zuvor hatten die Schüler das Buch „Der Kaugummigraf“ von Kirsten Reinhardt kennen gelernt und an der Autorenlesung in der Rohmeisterei teilgenommen.

...
[weiter lesen]

17.11.2017 - 14. Bundesweiter Vorlesetag

Das RTG beteiligt sich wieder mit vielen Aktionen am bundesweiten Vorlesetag und will damit die Begeisterung für das Lesen stärken.

 

Aktionen

Klassen 5: Austellung „Zeitung mal anders“ (geometrische Formen aus Zeitungspapier)

 

Klassen 6: Vorlesewettbewerb, 12.15 – 13.05 Uhr, Ort: Aula RTG

Die zuvor gekürten Klassensieger treten im  Schulentscheid zum bundesweiten Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegeneinander an. Der Sieger wird die Schule beim Kreisentscheid (Ende Januar bis Ende Februar) vertreten.

Jury: Deutschkollegen und Klassensprecher der 6. Klassen;

 

Klassen 7: Buchlesungen, 8.35 – 9.20 Uhr, Ort: RTG, Ruhrtal-Buchhandlung, Marienkrankenhaus

Die Schülerinnen und Schüler können in klassengemischten Gruppen an einer von vier Lesungen teilnehmen. Die Themen der ausgewählten Jugendbücher reichen von Geschichtlichem über aktuelle Themen bis hin zu dystopischen Zukunftsvisionen.

Vorleser:

·                    Herr Ulrich Bergkemper (ehemaliger Oberstufenkoordinator des RTG). Ort: Aula RTG.

·                    Frau Sabine Hübner-Mackner (engagierte Mutter, aktiv z.B. in der Pink-MINT-AG)

·                    Frau Bärbel Eschmann (Schulleiterin des RTG). Ort: großer Konferenzraum des Marienkrankenhauses.

·                    Herr Wolfgang Marre (ehemaliger Lehrer des RTG). Ort: Mensa RTG.

 

Klassen 8: Vorlesemarathon, 1. – 6. Stunde, Ort: Klassenräume

Am gesamten Schultag soll in den Klassen mindestens 42 Minuten lang vorgelesen werden, d.h. bei 6 Stunden ca. 7 Minuten pro Schulstunde.

Jede weitere Leseminute zählt für den Wettbewerb. Die Klasse mit den meisten Leseminuten gewinnt einen leckeren Preis.

 

8a (Frau Janine Bredereck + Frau Amparo Elices): Bücherflohmarkt: Die Klasse verkauft in den großen Pausen gebrauchte Bücher für die Klassen 5 – 7. Ort: RTG, R. 109

 

Schüler der Stufen 9 - 12: Vorleseaktion für die Grundschulen, ca. 10 – 11 Uhr

Friedrich-Kayser-Schule, Ort: Klassenräume der Grundschule, Eintrachtstr. 10.

 

Schulleiterin Bärbel Eschmann: Vorlesen in der Stadtbücherei von 18:00 – 20:00 Uhr

Bei schummrigem Licht wird es spannend in der Bücherei!

...
[weiter lesen]

19.10.2017 - Die 95 Schwerte Thesen im RTG

„Was ist uns wichtig?” – Dies fragten sich die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 9 bis Q1 kurz vor den Sommerferien und formulierten im Hinblick auf das 500. Reformationsjubiläum Thesen, in denen sie zum Ausdruck brachten, was ihnen in ihrem Leben wichtig ist.

 

Das Eintreten gegen Rassismus, gegen Diskriminierung von Homosexuellen, gegen Ausgrenzungen, gegen die Ausbeutung der Dritten Welt und für die Rechte von Migranten und Flüchtlingen waren wichtige Inhalte der jugendlichen Thesen. Da unsere Schüler des RTGs sich eingehend und sehr reflektiert mit Problemen der Gesellschaft beschäftigten, landeten insgesamt 30 der 95 Thesen auf dem Gestell mit drehbaren Würfeln, das sowohl in der evangelischen Kirchengemeinde als auch in allen teilnehmenden Schulen in Schwerte ausgestellt wurde. Vor allem die Religionskurse des RTG nutzen die Möglichkeit um sich die „Schwerter Thesen“ einmal genauer anzuschauen und darüber ins Gespräch zu kommen.

 

Bild 1:  Auftritt zur Eröffnung der Schülergestaltung "95 Thesen" im Rahmen des Luther-Jubiläums in Sankt Viktor. Das Kammermusikensemble des Ruhrtal-Gymnasiums am 6. Oktober 2017.

 

Bild 2: http://blickwinkel-schwerte.de/feierlich-enthuellt-die-95-schwerter-thesen-ein-lebensbild-von-jugendlichen/

...
[weiter lesen]

11.11.2017 - 50jähriges Abiturjubiläum

An diesem Samstag traf sich der Abiturjahrgang 1967 des RTG, um dieses denkwürdige Jubiläum zu feiern. In der Mensa begrüßte unsere Schulleiterin Frau Eschmann 16 Jubilarinnen, die viel von ihrer Schulzeit zu erzählen hatten. Als Betroffene der damaligen Schulzeitverkürzung - zwei Jahre wurden zu Kurzschuljahren zusammen gelegt - handelte es sich auch um eine Art "G8". Trotz der warnenden Worte ihrer Oberstudiendirektorin, Frau Prasse, in der Abiturrede, die vor einer "Bildungsnivellierung" warnte, könne alle ehemalige RTGlerinnen auf ein erfolgreiches Arbeitsleben zurückblicken. Das RTG gratuliert ganz herzlich!

...
[weiter lesen]

10.11.2017 - Erste RTG-Disco

Heute findet die erste Disco in der Aula des RTG statt - für die Klassen 5 und 6 von 17:30 - 19.00 Uhr, für die Klassen 7 und 8 von 19:00 - 20.30 Uhr. Neben toller Musik, Tanz und Spiel wird es auch eine Fotobox geben.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Vero Gebhardt und Rouven Kirsch, die am RTG in der Übermittagsbetreuung tätig sind und darüber hinaus umfassende Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit haben. Hauptsächlicher Mit-Organisator ist die Ruhrpott-Event Agentur (info@ruhrpott-Events.com).

Wir wünschen euch viel Spaß!

...
[weiter lesen]

12.10.2017 - RTG-Sporthelfer besuchen "Sport- und Gruppenhelferforum"

Am 12.10.2017 fand im Kreis Unna erstmals ein Sport- und Gruppenhelfer-Forum statt, das von der Sportjugend im KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) sowie von der Regionalkoordination der Bezirksregierung Arnsberg in Kooperation mit dem Schulzentrum Kamen organisiert wurde.

 

Auch einige der zukünftigen Sporthelfer/innen des RTGs waren mit dabei und nutzen die Gelegenheit zum Austausch mit den Schülerinnen und Schülern anderer Schulen.
Die insgesamt 72 bereits ausgebildeten sowie angehenden Sporthelferinnen und Sporthelfer des Kreises bekamen zudem die Gelegenheit, in verschiedenen Praxis-Workshops Neues zu erfahren und ihre Kompetenzen im Bereich der Organisation von Sportangeboten zu erweitern. (angeboten wurden u.a. Ultimate Frisbee, Pausenspiele, Kooperative Abenteuerspiele, Sport und Ernährung und Paartanz).
Im Rahmen der Veranstaltung kamen auch die betreuenden Sportlehrer zusammen, wurden über aktuelle Entwicklungen des Konzeptes informiert
und hatten Gelegenheit, sich über die praktische Umsetzung an den Schulen auszutauschen.

Die angehenden RTG-Sporthelfer waren begeistert von der Veranstaltung und freuen sich nun auf den neuen Ausbildungsdurchgang 2017/18, der am 13.-15.11.2017 in der Sportschule Hachen startet. Die Ausbildung umfasst 35 Lerneinheiten zur Planung, Durchführung und Auswertung sportbezogener Angebote. Nach erfolgreichem Durchlauf der Ausbildung wirken die Sporthelferinnen und Sporthelfer am RTG dann z.B. bei der Organisation der Turniere in der letzten Schulwoche mit oder bieten selbst Sportprojekte für ihre Mitschüler an.

...
[weiter lesen]

RTG TV #teamhug

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Philipp und Herr Kuhlmeier | Folge 4

...
[weiter lesen]

12.10.2017 - Oberstufe im NRW-Landtag

Schülerinnen und Schüler der SoWi-Kurse des RTG besuchten auf Einladung der FDP-Landtagsabgeordneten Susanne Schneider aus Schwerte den nordrhein-westfälischen Landtag. Die Gelegenheit hatte sich ergeben, da die Besuchergruppe eines Fraktionskollegen absagen musste. „Toll, dass das RTG so flexibel ist und auf meine sehr kurzfristige Anfrage prompt die Zusage kam“, so Susanne Schneider.
Auf unsere Schülerinnen und Schüler wartete in Düsseldorf ein Vormittag mit vollem Programm. Nach dem Einchecken und einer Einführung konnten sie sich bei einem Frühstück im Landtagsrestaurant 
stärken. Danach ging es auf die Besuchertribüne, wo die Gruppe eine Landtagsdebatte verfolgen konnte. Hier standen die dritte Lesung zum Nachtragshaushalt und die Zukunft der Schulsozialarbeit auf der Tagesordnung.
Anschließend kamen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die sie begleitenden Lehrerinnen Desirée Püschner und Carina Körber sowie Susanne Schneider zu einem knapp einstündigen Gespräch zusammen. Die Freie Demokratin nutzte die Gelegenheit, die aktuellen Themen aus der Landespolitik anzusprechen. Aber auch die Fragen der Schülerinnen und Schüler kamen nicht zu kurz. So wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, wie sich die Arbeit einer Oppositionsfraktion und einer Regierungsfraktion unterscheiden. Für die FDP-Landtagsfraktion als Teil der NRW-Koalition wird es künftig darauf ankommen, der Landesregierung neue Ideen und Impulse zu geben, die dann auch in der Legislaturperiode umgesetzt werden. (Nach http://blickwinkel-schwerte.de/schwerter-schueler-besuchten-susanne-schneider/)
 
...
[weiter lesen]

11.10.2017 - Mädchen Schulmannschaft zieht in die Finalrunde ein

Die weibliche Fußballmannschaft der Jahrgänge 2002-2004 des RTG hat am Mittwoch, 11.10.2017, die Finalrunde des Schulmannschaftsturnieres auf Kreisebene erreicht. Im Stadion am Schützenhof in Schwerte konnte das Team die Mannschaft der Realschule am Bohlgarten in zwei Spielen mit 3:1 und 6:3 besiegen und darf im kommenden Frühjahr im Turnier der besten 4 Mannschaften des Kreises um den Titel des Kreismeisters spielen. Zur erfolgreichen Auswahl unserer Schule gehören:
Vanessa Korbel, Deborah Fürstenau, Irem Güclü, Sara Michler, Leonie Oelgeklaus, Lotte Eppert, Laura Grzesiek, Janica Lamers, Tugba Tekin, Nisa Göller, Leydiana Coelho

...
[weiter lesen]

13.+14.10.2017 - MINT-Camp am RTG begeistert

Nach zwei Jahren war es wieder so weit. Das Ruhrtal-Gymnasium veranstaltete für 55 Schülerinnen und Schüler von MINT-EC-Schulen aus ganz NRW sein beliebtes MINT-Camp zum Thema „Mathe macht´s möglich. Mit Kontexten aus allen Naturwissenschaften wurde bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Jgst. 9 und 10 in den folgenden Workshops die Freude und das Interesse an der Mathematik gefördert:

1. Informatik: Programmieren von Ozobots

2. Physik: Die Physik der Musikinstrumente

3. Biologie: Biodiversitätsberechnung

4. Chemie: Womit koche ich am günstigsten? Energieträger im Vergleich

Anhand vieler Experimente erlebten die Schülerinnen und Schüler, wie Mathematik ganz konkret im Alltag und in der Forschung Anwendung findet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten gemeinsam einen schönen Abend mit mathematischen Knobeleien und zwanglosem Austausch im Naturfreundehaus am Ebberg.
Wie in den vergangenen Jahren wurde begeistert gemeinsam geforscht, gelacht und auch viele neue Freundschaften wurden geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die Unterstützung, bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für das sehr engagierte Arbeiten und bei den Kolleginnen und Kollegen für den großartigen Einsatz.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Lenny und Herr Brune | Folge 3

...
[weiter lesen]

11.10.2017 - RTG sehr erfolgreich im Wettbewerb

Gibt es intelligentes Leben im Weltall Auf jeden Fall am Ruhrtal-Gymnasium in Schwerte. Gleich 10 unserer Schülerinnen und Schülern hatten die Nase vorn und waren unter den diesjährigen Preisträgern des des "bio-logisch!"-Schülerwettbewerbs des Landes NRW. Insgesamt hatten sich 3993 Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schulen aus ganz NRW unter dem Motto; "Immer der Nase nach" am Wettbewerb beteiligt. Am Mittwoch verlieh ein Vertreter des Ministeriums die Urkunden und die Buchpreise an die Preisträger. Am Bochumer Plantetarium gab es neben Einblicken in den Wettbewerbs- und den Akademieverlauf zudem einen spannenden Vortrag zum Thema "Leben im All" von Frau Professorin Dr. Hüttemeister. Wir gratulieren Tim Redmann (2. Platz, Jgst. 7/8), Runa Lüke (5. Platz, Jgst. 7/8), Lynn Hahnfeld (5. Platz, Jgst. 9/10), Larissa Brück (8. Platz Jgst. 5/6), Anna-Lena Neumann (8. Platz, Jgst. 9/10), David Stocker (11. Platz, Jgst. 5/6), Lisa Larras (13. Platz, Jgst. 9/10), Lena Pfauter (15. Platz, Jgst. 7/8), Hannah Pohlmann (22. Platz, Jgst. 5/6), Maike Pfauter (24. Platz, Jgst. 5/6),

...
[weiter lesen]

10.10.2017 - RTG ehrt besondere Leistungen und dankt für besonderen Einsatz

Zu den Besten einer Schule gehören nicht nur die Schülerinnen und Schüler mit den besten Zensuren. Zu den Besten gehören auch die, die sich in besonderer Form und abseits des Unterrichts für ihre Schule einsetzen. Diesen Einsatz und die starken Leistungen im Unterricht würdigt das Ruhrtal-Gymnasium alljährlich in einer Feierstunde, so wie am Dienstag im Paul-Gerhard-Haus.
Dort betonte unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann „die tolle Gemeinschaft aus Schülern, Kollegium und Eltern“ am RTG. „Hier gehe es nicht nur um gute Zensuren“, sagte der für die Schulen zuständige erste Beigeordnete der Stadt, Hans-Georg Winkler, „hier geht es auch darum, das soziale und schulische Engagement zu würdigen. (Nach dem Bericht http://blickwinkel-schwerte.de/ehre-wem-ehre-gebuehrt-rtg-zeichnete-seine-besten-aus/)
...
[weiter lesen]

RTG-TV - Julian und Herr Wegner | Folge 2

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Frédéric und Herr Algesheimer | Folge 1

...
[weiter lesen]

20.09.2017 - "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde"

Mit großem Interessen verfolgten die Schülerinnen und Schüler des RTGs die Multivisionsshow "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde". Ein Angebot von Multivision e.V., einem gemeinnützigen Verein, der Schulbildungsveranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, wie Ökologie, Umweltbildung, Demokratie und Menschenrechte organisiert. Das Ziel ist, „Jugendlichen praktische Anwendungen für die Mitgestaltung ihrer Zukunft zu vermitteln.“

„Das ist ein sehr wichtiges Thema. Man kann dafür gar nicht genug sensibilisieren. Wir leben alle über unsere Verhältnisse“, betont unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann. Das Thema Nachhaltigkeit findet sich am RTG in vielen Unterrichtseinheiten wieder und auch praktisch habt es Einzug in den Schulalltag genommen. Sei es die Mülltrennung, so dass in jedem Klassenzimmer drei Mülltonnen aufgestellt wurde, oder mit der Aktion „Terra-Cycle“, in der verbrauchte Schulmaterialien eingesammelt und in erschwingliche, umweltfreundliche umgewandelt werden. Das Ruhrtal-Gymnasium beteiligt sich zudem seit Jahren in der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“, mit ökologischem und sozialem Engagement.  

Die Multivision-Show in der Aula führte den Jugendlichen vor Augen, wie sich der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit vervielfacht. „Die natürlichen Ressourcen bilden die Grundlagen allen Lebens“, verdeutlichte Moderator Jonas Laß. „Hätten die Jäger und Sammler noch drei Kilo natürliche Ressourcen täglich eingesetzt, verbrauche die heutige Konsumgesellschaft im europäischen Durchschnitt 44 Kilogramm, in Deutschland sogar 100 bis 120 Kilogramm pro Tag.“

Anschaulich wurde unseren Schülerinnen und Schülern die immense Bedeutung eines verantwortungsvollen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen nahegebracht. „Ein Viertel der Weltbevölkerung zählt zu den reichen Menschen. Reich bedeutet, dass sie gestern, heute und morgen etwas zu essen haben, sich kleiden können und dass sie Zugang zu Bildung haben. Dieses Viertel der Weltbevölkerung verbraucht allerdings auch 75 Prozent der Ressourcen“, erklärte Herr Laß. Die Erde habe nur eine begrenzte Menge an Ressourcen: „Es werden nicht mehr. Die Bevölkerung wächst. Wir sind an die Grenzen gekommen.“

Nach einem Film und dem interaktiven Vortrag des Moderators diskutierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer lebhaft und hatten auch konkrete Lösungen für den Alltag parat. Projektträger dieser Bildungskampagne sind der Bildungsträger „die Multivision e.V.“, die Verbraucherzentrale NRW und die Entwicklungsorganisation OXFAM. Die Multivision ist eine von 54 anerkannten Maßnahmen der UNESCO zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

 

Wir bedanken uns bei den Stadtwerken Schwerte und der Sparkassenstiftung Schwerte für das Sponsoring der Veranstaltung

 

(v.li.) Michaela Zorn-Koritzius, Jonas Laß, Uwe Tresenberg, Bärbel Eschmann, Eva Lüthen-Broens. Fotos: Christel R. Radix

Nach einem Bericht des Blickwinkel Schwerte

http://blickwinkel-schwerte.de/schueler-diskutieren-ueber-die-endlichkeit-der-ressourcen/

...
[weiter lesen]

RTG-TV- Feuer Beitrag

...
[weiter lesen]

20.09.2017 - 57. Mathematik-Olympiade

1.      Runde: Schulrunde (18.09-13.10.2017)

Aufgabenzettel erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer oder als Download hier

Drei Aufgaben der vier Aufgaben müssen mit Begründung und unter Angabe des Lösungsweges schriftlich gelöst werden. Die Lösung erfolgt eigenständig in der Freizeit. Abgabe beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer.

 

Siegerehrung in der Woche nach den Herbstferien!

 

Weitere Termine für die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler

 

2.      Runde: Regionalrunde  (Samstag 18.11.2017)

Klausur am Ernst-Barlach-Gymnasium in Unna

Siegerehrung am 29.11.17 am EBG

3.      Runde: Landesrunde (24.02. 2018)

         Haltern am See

4.      Runde: Bundesrunde (13.-16 Juni 2018)

        Würzburg

5.      Runde: IMO in (3.7-14.7.2018)

        Cluj-Napoca (Rumänien)                                                       

...
[weiter lesen]

18.09.2017- BAYER-Chemiewettbewerb

Beide Teams des Ruhrtal-Gymnasiums aus den MINT-Klassen 6c und 9c haben in ihrer Altersklasse jeweils den sehr guten 2. Platz beim Bayer-Chemiewettbewerb in Bergkamen belegt. Die Schulgemeinschaft des RTG freut sich über den großartigen Einsatz der Schülerinnen und Schüler und gratuliert zu diesem tollen Erfolg.

...
[weiter lesen]

23.09.2017 - Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG

Schon zum zweiten Mal gastiert der Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG, diesmal mit dem musikalischen Schauspiel "Wer will schon nach St.Henry".


Die Ensemblemitglieder, von denen viele auch Schüler am RTG sind, freuen sich sehr auf die beiden Aufführungen am

 

- Samstag 23.09.2017 14:30 Uhr


- Sonntag 24.09.2017 15:00 Uhr


Eintritt : 2,50 Euro

(Die Karten bekommt ihr wie besprochen bei Herrn Schiemann)

 

Hier_gelangen_Sie_zum_Flyer

...
[weiter lesen]

RTG-TV- Projekttage

...
[weiter lesen]

06.09.2017 - Förderverein für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik sponsert Ozobots

Anica Althoff, Geschäftsführerin des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, überreichte am Montag ein Set aus 18 Ozobots an unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann. Mit der Anschaffung unterstützt der Förderverein das MINT-Profil am RTG, in diesem Fall das I für Informatik. Ozobots sind kleine Roboter, die die Größe eines Sektkorkens haben und sich vielseitig im Kontext von Informatik und Robotik einsetzen lassen. Die Ozobots folgen Linien auf einem analogen oder digitalen Hintergrund und können durch Farbcodes ganz einfach programmiert werden. Die kleinen Roboter ermöglichen durch diese einfache Anwendung einen schnellen Zugang zum Programmieren, auch da keine Vorkenntnisse notwendig sind. „Schnelle Erfolgserlebnisse sind also garantiert", so Anica Althoff. Bevor die Schülerinnen und Schüler die Ozobots ausprobieren durften, nutzte unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann die Gelegenheit, sich stellvertretend bei Anica Althoff zu bedanken: „Durch die Spende der Ozobots können wir nun auch die Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen fünf und sechs spielerisch im Unterricht an das Thema Informatik heranführen. Am Ruhrtal-Gymnasium wird dieses aus den USA kommende innovative Produkt in diesem Schuljahr im Unterricht erprobt. Unsere Informatiklehrer werden zudem Unterrichtsmaterialien auf Deutsch entwickeln. Diese können dann alle Schulen im Kreis Unna nutzen, denn ein weiteres Ozobot-Set wird ab dem kommenden Halbjahr das Ausleihsystem des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik ergänzen. Die Initiative für diese neue Bereicherung des Unterrichts am RTG ging aus von unserem neuen Informatiklehrer Daniel Hein, der auch in regem Austausch mit einer Forschungsgruppe zu den Ozobots an der Uni Paderborn steht.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Tanzschule Thiele

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Begrüßung der 5er

...
[weiter lesen]

29.08.2017 - Starte in das neue Jahr mit dem Diary 2017/18

Pünktlich zum neuen Schuljahr liegt das Diary für dich bereit. Du hast alle Termine im Blick und brauchst nur noch deinen Stundenplan einzutragen, um immer gut informiert und organisiert zu sein. Für Schüler/innen der Klassen fünf bis acht ist ein Exemplar reserviert, das über die Klassenlehrer ausgegeben wird. Alle anderen können den unverzichtbaren Planer im Sekretariat oder bei Frau Nierstenhöfer für 6 € erwerben - allerdings nur, solange der Vorrat reicht.

...
[weiter lesen]

12.07.2017 - Aktion Tagwerk "Dein Tag für Afrika" Ruhrtal-Gymnasium

 
RTG-Schüler laufen 426 Kilometer für Afrika
 
Mit einem Spendenlauf beteiligte sich die Einführungsphase des Ruhrtal-Gymnasiums am 12. Juli 2017 erstmalig an der Aktion Tagwerk „Dein Tag für Afrika“. Bei Regen und Wind trotzten 83 Schülerinnen und Schüler der Witterung und liefen insgesamt 1032 Runden auf der Tartan-Bahn des VfB Westhofen. Lara Jehn, Tim Bräuker und Lars Heinrich bewiesen mit jeweils 50 Runden, also gut 20 Kilometern Laufstrecke, die größte Ausdauer. Die begleitenden Stufenlehrerinnen Christel Brescia und Gabriele Wolff freuen sich sehr über die großartigen Leistungen und das Engagement der Jahrgangsstufe 10 des RTG. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, die jede gelaufene Runde mit einem Geldbetrag honorieren. Bei der diesjährigen Aktion wurden insgesamt unglaubliche 1915,31 € Spendengelder mit „Go for Africa“ erlaufen und an die Aktion Tagwerk weiter geleitet.
 
Die Aktion Tagwerk unterstützt seit 2003 verschiedene Bildungsprojekte in afrikanischen Ländern. Bundesweit beteiligten sich rund 180 000 Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr an dieser Aktion. Ermöglicht wurde der Spendenlauf durch den VfB Westhofen, der dank der engagierten Vermittlung des RTG-Schülers und langjährigen VfB Mitglieds Philipp Benke den Sportplatz an der Wasserstraße zur Verfügung stellte. Ein gemeinsames Würstchen-Grillen und die mitgebrachten Salate sorgten für einen verdienten Ausgleich nach der Anstrengung.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Wasserwelt

...
[weiter lesen]

09.07.17 - Wasserwelt - Konzert des Unterstufenchores "Soundexpress"

Also wenn der Schiemann was auf die Bühne stellt, dann hat das Hand und Fuß und erst recht Stimme. Das ist salopp formuliert und soll heißen: Uwe Schiemann und der „Soundexpress“-Unterstufenchor des Ruhrtal-Gymnasiums haben gemeinsam mit ihren Gästen für einen herrlichen Liederabend in der Aula der Schule gesorgt. Titel: „Wasserwelt“. Dass diese Überschrift den Nagel auf den Kopf getroffen hat, hat jeder erfahren, dem in der völlig überhitzten Aula der Schweiß über den Körper gelaufen ist. 

Ansonsten? „Wasser ist zum Waschen da“ wusste das Original Ruhrtaler Moritaten Trio „Heimatscholle – vorwiegend festkochend“. Mit ihrem neuen Gitarristen Jürgen Schnelle eröffneten sie den Abend. Das Publikum erfuhr, das Wasser auch zum Gurgeln da sein kann – gekonnt, meine Herren, sehr gekonnt.

Der Volksmusik folgte die Abteilung Klassik mit Simone Asua-Honert (Sopran) und Judith Babilon-Giersch am Klavier. Und natürlich mit dem Chor, den Uwe Schiemann stimmlich hervorragend eingestellt hatte. Aber dafür ist er ja hinlänglich bekannt. Und es gab noch einen Gast für die Sparte Rock & Pop: Robin Stone alias Reinhard Schnelle.

Der Mann hat schon vor 40 Jahren Konzerte gegeben, galt seinerzeit als der Neil Young aus Schwerte. „Bridge over troubled water“ von Simon&Garfunkel ging unter die Haut. Spannend auch der Deep Purple-Klassiker „Smoke on the water“ – eine Quarte höher als gewöhnlich, aber immer noch hörenswert.

Fazit: Hat Spaß gemacht, schreit nach Wiederholung, muss aber nicht im Hochsommer sein… .

Artikel und Bilder mit freundlicher Genehmigung des Blickwinkel Schwerte (Ingo Rous)

http://blickwinkel-schwerte.de/ein-hoch-aufs-kuehle-nass-soundexpress-und-gaeste-praesentierten-ihre-wasserwelt/

...
[weiter lesen]

RTG-TV Aktuell

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Deutsches Rotes Kreuz am RTG

...
[weiter lesen]

22.06.17 - Besuch im Buddhistischen Zentrum Unna Königsborn

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu den Weltreligionen hat der ev. Religionskurs des Jahrgangs 8 in der vergangenen Woche das Buddhistische Zentrum in Unna Königsborn besucht. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler 6 Wochen lang mit Lebens- und Ausdrucksformen des Buddhismus beschäftigt haben, konnten sie nun einmal in der Praxis erleben, wie die 12 Erwachsenen und 5 Kinder dort unter einem Dach leben und das Zentrum leiten. Das Buddhistische Zentrum Unna ist eines von weltweit über 680 Zentren und Gruppen des Diamantweg-Buddhismus, von denen sich allein etwa 150 im deutschsprachigen Raum befinden.

Als gemeinnützig anerkannter Verein sind sie u.a. organisiert im deutschen Buddhistischen Dachverband Diamantweg e.V. sowie im Verein Buddhistische Zentren West der Karma Kagyü Linie. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die Lebenswelt der sogenannten „Laien-Buddhisten“ und hatten zum Schluss sogar die Möglichkeit an einer der Meditationen teilzunehmen.

 


...
[weiter lesen]

Wasserwelt

...
[weiter lesen]

26.06.17 - 1.000 Euro Spende an die renew foundation - Nepalhilfe

Die Kinder des Waisenhauses in Kathmandu sagen Danke. Ein Teil des Spendengeldes, welches beim Eine-Welt-Konzert durch das Catering und die Spendensammlungen von der RTG-Gemeinschaft bereitgestellt wurde, wurde vor Ort direkt für den Start ins neue Schuljahr genutzt. So konnten für die Kinder neue Schuluniformen, Taschen, Bücher und Hefte angeschafft werden. Die Kinder möchten sich herzlich für die großzügigen Spenden bedanken.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Ein Idealer Gatte

...
[weiter lesen]

02.06.17 - Belohnt mit dem 2. Platz im Bundeswettbewerb der Finanzen

In Berlin wurde der Sieger 2017 im Bundeswettbewerb der Finanzen gekürt – Das Team „Growning Board“ mit dem RTG-Schüler Henri Peters belegt den zweiten Platz

Mehr als 2.300 Schülerinnen und Schüler haben am diesjährigen Bundeswettbewerb der Finanzen teilgenommen. Rund 50 Mädchen und Jungen erreichten die Finalrunde in Berlin, darunter auch einige Schülerinnen und Schüler aus unserem Mathe-Wirtschaftkurses in der achten Klasse.

Das Finale des Bundeswettbewerbes für Finanzen wurde vergangene Woche zum siebten Mal ausgetragen. Der Schülerwettbewerb wird von der gemeinnützigen Initiative My Finance Coach Stiftung GmbH getragen und in Zusammenarbeit mit Klett MINT als Partner veranstaltet. Insgesamt hatten sich zwölf Schülergruppen für das Finale in Berlin qualifiziert – das war bei den zahlreichen Einsendungen bereits eine großartige Leistung für die RTG-Schüler. Nach einigen Vorbereitungen und letzten Absprachen hieß es dann: Auf nach Berlin! Und da ging es ums Ganze. Die Teilnehmer der siebten bis zehnten Klassen mussten sich in acht zusammengewürfelten Teams als Snow- und Wakeboard-Produzenten versuchen. Über zwei Tage hinweg rauchten in der Berliner ESMT (European School of Management and Technology) die Köpfe.

Bei der Gründung dieses fiktiven Unternehmens gab es gleich mehrere Herausforderrungen zu bewältigen. Über verschiedene Spielrunden hinweg musste ein innovatives Board entwickelt, auf den Markt gebracht, beworben und letztlich erfolgreich verkauft werden. Innovative Ideen kamen vor allem im Bereich Design und Funktionalitäten auf. Wichtig war es aber auch, die Finanzen und die Produktion im Blick zu behalten. Bewertet wurde am Ende jedoch nicht nur der Unternehmenserfolg, sondern darüber hinaus flossen Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen, wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung in die Bewertung der Jury ein.

Das Team „Growning Board“ mit unserem Schüler Henri Peters konnte sich beim Finale in Berlin gegen sechs andere gemischte Teams durchsetzen und belegte einen sensationellen zweiten Platz. Das in den zwei Tagen intensiver Arbeit zusammengewachsene Team kann sich über ein Preisgeld in Höhe von je 250 Euro für sich und 250 Euro für die Klassenkasse freuen.

Foto (aufgenommen von Ines van Kaldekerken):

 

2. Platz Klasse 7-10: Team „Growing Board“ Von rechts: Theresa Scherf (Gymnasium Oberhaching), Sarah Frohmüller (Altes Gymnasium Oldenburg), Hannah Pawlowska (Gesamtschule Greven), Henri Peters (Ruhrtal Gymnasium Schwerte)

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb für Finanzen:

Mit einer herausfordernden, altersgerechten und lebensnahen Aufgabenstellung richtet sich der schulformübergreifende Wettbewerb an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10. Der Wettbewerb möchte schon in jungen Jahren ein grundlegendes Interesse an ökonomischen Zusammenhängen schaffen und steht ganz im Zeichen der Handlungsorientierung. Bewertet werden neben Rechengeschick und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen wichtige Methoden-, Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung. Der Bundeswettbewerb Finanzen ist eine Initiative der My Finance Coach Stiftung GmbH mit dem Partner Klett MINT.

Die My Finance Coach Stiftung GmbH wurde zum 1. Oktober 2010 gegründet und wird u.a. unterstützt von Allianz, Deutsche Börse, Deutsche Kreditbank, Giesecke & Devrient Stiftung, KPMG, McKinsey, Ogilvy und zeb.rolfes.schierenbeck. Die My Finance Coach Stiftung unterliegt der Gemeinnützigkeit. Auftrag der Gesellschaft ist die Verbesserung der ökonomischen Grundbildung für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I.

 

Weitere Informationen unter www.myfinancecoach.org

...
[weiter lesen]

20.06.17 - RTG beteiligt sich am Geo-Tag der Natur

Am Dienstag, den 20.6.2017 führt das Ruhrtal-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift GEO zum zehnten Mal einen „Tag der Artenvielfalt/ab 2017 Geo-Tag der Natur“ durch (http://geo-tagdernatur.de).

Der Schwerpunkt liegt dabei wie in jedem Jahr auf einer möglichst vollständigen Aufnahme der Artenvielfalt des Untersuchungsgebietes. Dieses ist in diesem Jahr ausnahmsweise nicht die Rohrmeisterei, sondern das Ruhrtal-Gymnasium selbst. Unter der Leitung von Herrn Hippert, Frau Krüger, Frau Dr. Wolff beteiligen sich die 6c und der LK Q1 an der Erforschung der Natur.

Hier findest du das Anmeldeformular


...
[weiter lesen]

12.06.17 - RTG-TV On Tour

RtgOnTour

...
[weiter lesen]

01.06.17 - Krönungsmesse war die Krönung

Herrlich! Alleine schon das Adagio für Violine, dargebracht von der Violinistin Diana Schneider, einer ehemaligen RTGlerin, zusammen mit unserem Musiklehrer Uwe Schiemann am Klavier, rief langen Beifall hervor, weil es die Menschen in der St. Viktorkirche im Herzen berührt hat. Aus dem langen Klatschen wurden zum Konzertende minutenlange Beifallsstürme und „standing ovations“: Die Besucherinnen und Besucher des Festkonzerts am gestrigen Abend waren begeistert über das, was der große Chor des RTG, das Projektorchester sowie die Solisten Simone Asua-Honert (Sopran), Lina Luhmann (Alt), Martin Grobe (Tenor), Robin Grunewald (Bass) präsentierten. Letztere übrigens alle ehemalige RTGler/lerinnen oder Schülereltern und auch der Chor und das Orchester wurden unterstützt von vielen ehemaligen Schülern/innen, aktiven Eltern und Kolleginnen.

Das Konzert war erneut ein Zeugnis für den hohen musikalischen Standard und die gute Schulgemeinschaft an unserer Schule. So wurde die Aufführung der Krönungsmesse von W.A. Mozart ein glänzender Erfolg. Dass die Krönungsmesse, wie Musikkritiker schreiben, alle anderen Salzburger Messen durch ihre musikalische Aussagekraft überragt, stellte Konzertleiter Uwe Schiemann mit seinen Akteuren überzeugend unter Beweis. Unter seiner Leitung verbanden sich Musik, Solo- und Chorgesang in der hervorragenden Akustik von St. Viktor zu einer musikalischen Ganzheit. (Nach einem Bericht des Schwerter Blickwinkel http://blickwinkel-schwerte.de/einfach-nur-herrlich-festkonzert-des-rtg-wurde-zum-ueberragenden-erlebnis/)

...
[weiter lesen]

30.05.17 - Spardaspendenwahl, der Endspurt läuft!

Derzeit belegt das RTG den 6. Platz. Die Abstimmung läuft noch bis zum 01.06.2017 um 18:00 Uhr. Das Preisgeld soll für die Gestaltung des ehemaligen Spielplatzgeländes verwendet werden, so dass für alle mehr Angebote zum Spielen und zum Ausruhen entstehen. Die vorderen Plätze mit hohem Preisgeld werden bis zum Ende der Abstimmung hart umkämpft sein,

 

 

daher zählt jede Stimme!

 

Falls Sie noch keine Gelegenheit dazu war, bitte für das RTG abstimmen und auch Freunde, Bekannte und Verwandte animieren! 

 

https://www.spardaspendenwahl.de/profile/ruhrtal-gymnasium/

 

Der Datenschutz ist gewährleistet, persönliche Daten werden nicht erfasst oder gespeichert.

 

Es wäre super, wenn wir in einem gemeinsamen Endspurt unsere gute Platzierung verteidigen oder sogar noch verbessern könnten.

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

...
[weiter lesen]

29.05.17 - Literaturkurs spielt "Ein idealer Gatte"

Der Literaturkurs des Ruhrtal-Gymnasiums, bestehend aus Schülerinnen und Schülern beider Schwerter Gymnasien, freut sich darauf, mitteilen zu dürfen, dass das einzigartig inszeniertes Stück "Ein idealer Gatte" von Oscar Wilde bald für Sie/euch aufgeführt wird. 


 

Der Eintrittspreis beträgt 3€. Karten können im Sekretariat des RTG oder an der Abendkasse erworben werden.  Die Aufführungen finden jeweils um 19:30 Uhr an den folgenden Tagen in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums statt:


13..06.2017                   14.06.2017                      21.06.2017                           23.06.2017


Wir empfehlen das Stück ab 12 Jahren.

 

Der Literaturkurs freut sich auf Ihr/euer zahlreiches Erscheinen!!!

...
[weiter lesen]

24.05.17- RTG-Schüler belegen ersten Platz beim Rennen für solarbetriebene Fahrzeuge

“Sonne macht schnell“: Unter diesem Motto fand das 11. Solar-Rennen an der Europa Gesamtschule Dortmund statt. Das Ruhrtal Gymnasium konnte in der Klasse Classic Cars 2.0 überzeugen. In dieser Klasse geht es im Wesentlichen darum, ein Solarfahrzeug zu bauen, das mit relativ geringer Solarzellenfläche von 160 cm², möglichst schnell sein Ziel erreicht.

 

 

Sebastian Bernard und Leonard Berndt (siehe Foto) haben auf der 10m langen Rennstrecke, die sowohl hin- als auch zurückgefahren werden muss, den ersten Platz erreicht. Ihr Fahrzeug war so schnell, dass ihnen selbst ein kleiner Patzers beim Umsetzen den Sieg nicht nehmen konnte.

...
[weiter lesen]

24.05.17 - MINT-Camp am RTG

Alle zwei Jahre veranstaltet das Ruhrtal-Gymnasium für Schülerinnen und Schüler aus MINT-EC-Schulen NRW ein MINT-Camp. Teilnehmen kann vom Freitag 13. bis Samstag 14.10.2017, wer im Schuljahr 2017/2018 die 9. oder 10. Klasse besucht. Das MINT-Camp am RTG möchte mit Kontexten aus allen Naturwissenschaften die Freude und das Interesse an der Mathematik fördern. Die Teilnehmer werden durch Experimente erleben, wie Mathematik ganz konkret im Alltag und in der Forschung Anwendung findet. Übernachtet wird im Naturfreundehaus Schwerte mit Vollpension. Am Freitagabend findet für alle nach den Workshops ein gemeinsamer Abend mit mathematischen Knobeleien und zwanglosem Austausch statt. Alle Teilnehmer des RTG der letzten Jahre waren begeistert von den bereichernden Begegnungen mit den Gastschülern anderer MINT-EC-Schulen.
Die diesjährigen Workshops lauten:

1. Informatik: Programmieren von Ozobots

2. Physik: Die Physik der Musikinstrumente

3. Biologie: Biodiversitätsberechnung

4. Chemie: Womit koche ich am günstigsten? Energieträger im Vergleich

Hier geht es zu weiteren Informationen und zum Anmeldeformular:


Information

Anmeldeformular

...
[weiter lesen]

22.05.17 - RTG erhält Schriftzug

Das RTG freut sich über den neuen Schriftzug, wodurch es jetzt auch für Auswärtige als Gymnasium gut erkennbar ist. Für das Design zeigte sich Frau Sigrid Helling (grafica), als ausführende Firma das Druckhaus Schwerte verantwortlich. Wir danken Frau Schneevoigt und Herrn Lenze von der Stadt Schwerte für die Unterstützung.
 

...
[weiter lesen]

17.05.2017 - Jugendpreis Gemeinsinn

Die RTG-Schülerinnen Mira Aurich, Sophia Brockhage und Arana Sathananthan haben den diesjährigen „Jugendpreis Gemeinsinn“ erhalten, den der Rotary Club Schwerte am Dienstagabend im Clublokal „Haus Ledendecker“ schon zum 15. Mal vergeben hat. Sie stehen stellvertretend für die 20 Jugendlichen, die im Sommer 2016 in Schwerte ein Sommercamp für geflüchtete und deutsche Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren begleitet und betreut haben. Michael Grüll, Chef der Schwerter Stadtwerke und Mitglied der Jury, unterstich in seiner Laudatio, dass in einer Zeit, in einer Gesellschaft, in der der Einzelne seine Rechte, seine Ansprüche und Forderungen weit höher als seine Pflichten einschätze und einfordere, „es von besonderer Wichtigkeit ist, dass sich möglichst viele Menschen ohne eigenen Vorteil in den Dienst anderer stellen, sich zum persönlichen Engagement bereitfinden und auf diese Weise auch Anregungen für echten bürgerlichen Gemeinsinn geben. Wir durften wieder einmal lernen, dass es in Deutschland und insbesondere in Schwerte doch eine „andere“ Jugend gibt, junge Menschen mit einem eigenen Verständnis von bürgerschaftlichem Engagement, die sich ein eigenes Bild von der Gesellschaft und von dem Wandel in der Gesellschaft machen wollen“. Ihre Aktivitäten seien keine „Eintagspfliege“, sondern bei allen Dreien das klare Bekenntnis und das innere Bedürfnis zum Gemeinsinn, zum bürgerschaftlichen Engagement, zum Unterstützen von Menschen jeglicher Herkunft. „Die Stadt Schwerte könnte möglichweise ohne einen Rotary Club auskommen, aber ohne das ehrenamtliche Engagement älterer und insbesondere junger Menschen dürfte das Leben in ihr auf Dauer jedoch wesentlich ärmer sein“. Ziel des Sommercamps war die Unterstützung der geflüchteten Jugendlichen in der Sprachentwicklung und im sozialen Umgang; über gemeinsame Freizeitaktivitäten sollte ein besseres Kennenlernen entstehen und Unsicherheiten abgebaut werden. Mira, Sophia und Arana haben sich bei der Organisation der Woche mit Lern- und Freizeitinhalten besonders hervorgetan. Vorgeschlagen wurden sie von Judith Bäcker, Mitarbeiterin des Jugendamtes der Stadt Schwerte. Auch nach dem „Sommerprojekt“ hielten die drei weiterhin den Kontakt zu den ausländischen Jugendliche, unterstützen sie weiterhin in unterschiedlichen Bereichen und halfen RTG-Mitschülern in verschiedenen Projekten. Sophia ist sogar dabei, Arabisch zu lernen, um ihre Unterstützungsmöglichkeiten zu verbessern und so einen noch besseren Zugang zu den ausländischen Jugendlichen zu erlangen. Sie fehlt auf dem Foto, da sie während der Preisverleihung in Schottland weilte. (nach dem Bericht http://blickwinkel-schwerte.de/es-gibt-noch-eine-andere-jugend-rotarier-verleihen-jugendpreis-gemeinsinn-an-junge-schwerterinnen/)

...
[weiter lesen]

22.05.17 - Europatage - Politik zu Gast am RTG

Am Montag, den 22. und Dienstag, den 23. Mai finden aufgrund der positiven Resonanz im letzten Jahr wieder die Europatage am RTG statt.
Unter dem Motto "Politik zu Gast am RTG" begrüßen wir verschiedene Redner, die in der Politik tätig sind. Den Vorträgen schließen sich, vorbereitet durch den Politik- bzw. Sozialwissenschaftunterricht, eine Diskussionsrunde mit den Schülern an.
Wir freuen uns, mit Dr. Marc Jütten einen ehemaligen Schüler des RTG begrüßen zu dürfen, der nun als EU-Beamter einen Vortrag für die neunten Klassen hält.

Montag, 22. Mai, 1-2 Stunde (7.50h-9.20h), Aula RTG

Frau Schneider, Abgeordnete Landtag Düsseldorf, Vorträge mit Fragerunde für die 7. Klassen
Thema "Europa - was geht uns das an"

Montag, 22. Mai, 3./4. (9.40h-11.15h) und 5./6. Stunde (11.30h-13.05h), Aula RTG

Vortrag von Herrn Martin Leiter der Bundesbankfiliale Dortmund
Thema "Europäischer Geld- und Falschgeldfluss"

Dienstag, 23. Mai, 3-6 Stunde (10.30h-13.05h), Aula RTG

Vorträge für die 9. Klassen durch den Abgeordneten des Europaparlaments, Dr. Marc Jütten

...
[weiter lesen]

Festkonzert des RTG-CHORES am 1.6. In Sankt Viktor

...
[weiter lesen]

09.05.17 - RTG-Schülerfirma mit bestem Verkaufsstand in ganz NRW

Gestern kam die gute Nachricht bei der Schülerfirma StickfactoRTGy an. Die Verantwortlichen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH teilten mit, dass die diesjährige Schülerfirma des RTG den ersten Platz im Wettbewerb für den besten Verkaufsstand 2017 der Schülerunternehmen in Nordrhein-Westfalen erreichte. Auch die Begründung erfreute, denn der Jury „hat der Verkaufsstand sehr gut gefallen, da er sehr professionell wirkte, mit abgestimmten Farben und Logos des Unternehmens. Die Produkte wurden sehr übersichtlich aufgestellt und die zusätzlichen Produktflyer fanden wir auch sehr kundenorientiert durchdacht.“ Als Preis winkt ein gemeinsamer Kinobesuch mit Popcorn und Getränken. Das Schülerunternehmen, das USB-Speichermedien in verschiedener Form gestaltet und schon am Schwerter Weihnachtsmarkt und durch Verkäufe in der Fußgängerzone bekannt ist, befindet sich in Feierlaune. „Das ist mal eine ganz andere Art von Preis. Wir freuen uns auf diese gemeinsame Aktion sehr.“, so Julian Zimmer, der Geschäftsführer von StickfactoRTGy aus der 9c.

Auf dem Foto befinden sich die beiden Schülerinnen Sarah Kaiser und Nele Eckey (v.l.n.r.) bei der Schülerfirmenmesse in Wuppertal.

...
[weiter lesen]

26.04.17 - Ein neuer Legoroboter für den Unterricht und für die AG

Foto: Herr Walter und Herr 
Hein bei der Übergabe 
der EV3-Roboter 

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, unterstützt in Kooperation mit der KARL-KOLLE-Stiftung das RTG mit einem weiteren EV3-Roboter und einen Erweiterungs-Set. Darüber hinaus erhielten 7 Neugründungen und 13 bestehende AGs Equipment zur Durchführung ihrer Projekte. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Anica Althoff und Anita Flacke vom zdi-Netzwert Perspektive Technik sowie Prof. Winfried Pinninghoff, Kuratoriumsvorsitzender der KARL-KOLLE-Stiftung die Sets und das Equipment an die Delegationen der Schulen. Herr Hein und Herr Walter nahmen die Technik-Sets für das Ruhrtal-Gymnasium entgegen und freuen sich auf deren Einsatz im MINT-Unterricht und in der Roboter-AG. Die Unterstützung der Schulen wurde erst durch eine großzügige Spende der KARL-KOLLE-Stiftung möglich. Genauso wie das RTG und das zdi-Netzwerk Perspektive Technik möchte die Stiftung einen Beitrag zur Technikförderung von Schülerinnen und Schülern leisten. Mit der Gründung von Robotik-AGs an Schulen ist es den Partnern erfolgreich gelungen, Kinder und Jugendliche aus spielerische Art und Weise für die Themen Naturwissenschaften zu begeistern. „Das gute Abschneiden von Teams aus dem Kreis Unna bei nationalen und internationalen Wettbewerben bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen und damit langfristig und präventiv dem drohenden Fachkräftemangel im Kreis Unna entgegenzuwirken", so Projektkoordinatorin Anica Althoff.


 
...
[weiter lesen]

25.04.17 - Aktive Eine-Welt-Gruppe am Ruhrtal-Gymnasium Schwerte

 

Foto: blickwinkel-schwerte.de; Christel R. Radix

Am 29.03.17 fand das alljährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums unter der Leitung von Uwe Schiemann und Michael Blaschke in der Aula des RTG statt. 150 mitwirkende Schülerinnen und Schüler haben mit Eintrittgeldern, Spenden und dem Verkauf von Erfrischungen durch die 6er Religionsklassen von Religionslehrerin Mareike Zehender 1000€ für die Nepalhilfe "erwirtschaftet".

Der Eine-Welt-Gedanke hat eine lange Tradition am Ruhrtal-Gymnasium. Dieses Jahr konnten bereits 1600€ aus Kuchenverkauf und Spendengelder an eine Hilfsorganisation in Nepal übergeben werden. Förderschullehrerin Michaela Wilke stellte den Kontakt zu Frau Rekha Poudel-Röper her, welche der privaten Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" angehört und sich für verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert. Mit dem am Ruhrtal-Gymnasium gesammeltem Geld wird konkret ein nepalesisches Waisenhaus unterstützt:

Bishal Tamata, der selbst als Waisenkind aufwuchs, hat es sich mit seiner Frau Sumitra zur Aufgabe gemacht, Kindern, welche ihre Familien durch Bürgerkrieg, Erdbeben, oder durch politische Morde verloren, ein Zuhause zu bieten und eine Schulausbildung zu  ermöglichen. Aus Einkünften eines kleinen Gemüsehandels und Spendengeldern konnte Bishal ein kleines Haus in Kathmandu anmieten und 16 Waisenkinder aufnehmen. In der Hausgemeinschaft lebe auch drei eigene Kinder. Das Ehepaar sorgt täglich dafür, dass alle Kinder ein Frühstück bekommen, eine Schuluniform für die Schule haben, pünktlich dorthin gehen und natürlich auch für die Schule etwas zu essen haben. Anschließend gibt es Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, gemeinsame Spiele und Abendessen. Die Kleineren müssen zum Abschluss eines solchen Tages auch zu Bett gebracht werden, „Nebenher“ wird dann noch gearbeitet und Geld verdient.

Die Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" bringt die gesammelten Gelder ohne jeden Abzug zu den Empfängern und beraten mit diesen gemeinsam  über die Verwendung im Sinne des Spenders. Für die Spender bedeutet das, dass das Geld zu 100% dem Zweck zukommt, den sie beabsichtigen. Es gibt keine Verwaltungs- oder andere Kosten.

...
[weiter lesen]

23.04.17 - Papierschöpfen zum Welttag des Buches

Anlässlich des Welttags des Buches am 23.4. schöpften Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 6 und 7 und die Klasse 5a Papier. Am Montag nach den Osterferien zerkleinerten sie unter Anleitung von Frau Homann  von der GWA Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna, die auch das ganze Equipment stellte, Zeitungspapier.

Nach dem Einweichen konnten dann mit unterschiedlichen Rahmen Papiere geschöpft werden. Mit Lavendelblüten oder Konfetti schufen die Schüler bunte Strukturen auf den Blättern. Einige werden jetzt zu Briefkarten weiterverarbeitet, andere zu einem Buchdeckel für ein selbst geschriebenes Buch.

...
[weiter lesen]

07.04.17 - Abisturm

abi17

...
[weiter lesen]

Eine Welt Konzert - Eindrücke

...
[weiter lesen]

29.03.17 - Eine Welt, viele Künstler

Das RTG zeigt seine musikalischen Talente

In langjähriger Tradition fand auch in diesem Frühjahr wieder das Eine-Welt Konzert in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte statt und Schüler wie Lehrer konnten hier ihre musikalischen Fähigkeiten präsentieren. Unter der Leitung von Michael Blaschke und Uwe Schiemann wurden dem Publikum am gestrigen Abend in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Klassik, Percussion und Rock geboten. Insgesamt 18 Darbietungen standen auf dem vielfältigen Programm.

 

Zum Auftakt ging es direkt rockig los. Untermalt mit den Filmszenen aus „Rocky“ machte das Vororchester unter der Leitung von Musiklehrer Michael Blaschke den Besuchern mit „Eye of the tiger“ eine erste „Kampfansage“. Insgesamt hatte das Vororchester der Stufen 5 bis 7 drei Stücke einstudiert, u.a. aus dem aktuellen Kinofilm „La La Land“. Auch der Chor der Stufen 8 bis 12 bedienten sich der Filmmusik und brillierten mit dem mitreißendem Song „Oh happy day“ aus dem Film „Sister Act“. Ebenfalls präsentierten sie ein von dem Chorleiter Uwe Schiemann selbst komponiertes Stück, „Kanon in d“. Einige Chromitglieder hatten an diesem Abend noch einen weiteren Auftritt. Im kleineren Rahmen versetzte der Kammerchor die Besucher mit Rupert Holmes „Escape – The pinacolada song“ schon ein wenig in Vorfreude auf die bald anstehende Ferien- und Urlaubszeit.

Klassisch wurde es durch die Soloauftritte der Nachwuchs-Pianisten Okan Köse und Fabian Dat Trinh aus der Jahrgangsstufe 7 sowie Fatih Cetin aus der Einführungsphase, denen im beindruckenden Fingerspiel die Kompositionen von Bach und Chopin beinah wie von allein von der Hand gingen.  Allerdings, so betonte Fatih, bedarf dies natürlich einer täglichen Übung.

Weitere Solobeiträge begeisterten das Publikum. Clare Schubert und Sarah Kaiser berührten die Zuhörer unter der Begleitung von David Flores Mitrovic am Flügel mit der Ballade „Gran Piano“, Saskia Blaschke und Leonie Zeinert zeigten bei „Say something“ ebenfalls viel Gefühl. Das Duo aus Wencke Krause und Lisa Marie Stüttgen überzeugten mit Gitarre und Gesang. Der Solist Tim Borgscheiper präsentierte sich ebenfalls mit Gitarre und Gesang zu „Local Hero“ von Mark Knopfler. Ausnahmetalent Sinan Baschiri stellte mit „What an wonderful world“ sein Können unter Beweis und ließ in der Aula seine außergewöhnliche Soul-Stimme erklingen. Die gesangliche Darbietung von Saskia Blaschke, Lotta Buchtal, Katharina Noack, Leonie Zeinert und Hannah Schippers ließ beim Publikum durch das Stück „Our last summer“ aus dem Musical „Mamma Mia“ Erinnerungen an den letzten Sommer wach werden. Michael Blaschke begleitete die fünf jungen Abiturientinnen am Klavier. Auch ein von ihm selbst komponiertes Stück wurde präsentiert; Janina Hahn und Frederic Nagel gaben seine Eigenkomposition „Smyrna“ zum besten. Auch aus dem Unterricht wurde etwas dargeboten.

Stimmlich sehr gekonnt präsentierte der Grundkurs Musik der Einführungsphase ebenfalls ein Stück aus dem Film „La La Land“. Durch die eindrucksvolle Illumination der Aula fühlte sich das Publikum beinah wahrhaftig in die „City of stars“ versetzt. Dass die Soloauftritte ein wirklich weites Spektrum zu bieten hatten, bewies auch Herbert Sobiech, Lehrer am RTG, der in Erinnerung an die kürzlich verstorbene Musiklegende Leonard Cohen, gefühlvoll mit seiner Gitarre den Hit „Suzanne“ performte.

Rockig wurde es indess durch Coldplays „Viva la Vida“, mithilfe dessen Raphael Biermann, Christian Gehrmann und Frederic Wiesweg auch aktuelle Klänge in die Aula brachten. Dies galt ebenso für die Rockband 3ó3, die durch ihre experimentelle Kombination von rockigem Sound und Geigenklängen die Zuhörer am Ende des Abend zum Mitklatschen animierten.

Neben ausdrucksstarken Stimmen und eindrucksvollen Gesangs- und und musikalischen Talenten stach eine Performance doch noch besonders heraus: Die Percussion-AG von Michael Blaschke verzichtete gänzlich auf Instrumente. Die „Trommelköppe“ begeisterten alle mit rhythmischen Beats und bewiesen so, dass man auch mit Basektbällen Musik machen kann.

Neben den vielfältigen musikalischen Beiträgen ging es aber natürlich auch um den Eine-Welt Gedanken. Michaela Wilke freute sich, der „Nepal Direkthilfe“ einen Scheck in Höhe von 600 Euro überreichen zu können. Wie im letzten Jahr stammt das Geld u.a. aus den Kuchen- und Waffelverkäufen am Tag der offenen Tür und wird in Nepal zu Anschaffungs von Einrichtungsgegenständen für ein Waisenhauses verwendet. Im letzten Jahr konnten von dem Spendengeld zum Beispiel Teppiche für die Wohnräume angeschafft werden. Die „Nepal Direkthilfe“ ist eine private Arbeitsgemeinschaft, die sich durch verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert, um Kindern u.a. eine Schulbildung zu ermöglichen. Das gesammelte Geld wird, so die Organisation, ohne jeden  Abzug zu den Empfängern weitergegeben, die dann darüber beraten, wo das Geld im Sinne des Spenders am besten eingesetzt werden kann. Bishal Tamata, die Gründerin des Projekts, betont, dass so das Geld zu 100 Prozent dem Zweck zukommt, für den es beabsichtigt ist.

Der Eine-Welt Gedanke zeigte sich den Besuchern auch in der Pause, in der sie durch die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse des Religionskurses von Mareike Zehender mit selbstgemachten Köstlichkeiten aus fernen Ländern verwöhnt wurden. Bei selbst gemachtem Kichererbsen-Brot konnten sie sich durch die von den Schülern erstellten Plakate über den Fairtrade-Handel informieren.

Insgesamt präsentierte sich die Schulgemeinschaft des RTG durch ein vielfältiges Programm und entließ das zufriedene Publikum gegen 22.15h in den lauen Frühlingsabend.

Wie danken allen Beteiligten, Mitwirkenden und Eltern für die äußerst gelungene Veranstaltung!

...
[weiter lesen]

28.03.17 - Verleihung von Spanischzertifikaten am RTG

Auch in diesem Jahr haben 13 Schüler des RTG erfolgreich die internationalen Prüfungen für die spanischen Sprachzertifikate bestanden. Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Da das RTG schon seit 2013 offiziell anerkanntes Prüfungszentrum ist, konnten außer den RTG Schülern auch noch 5 weitere Schüler anderer Schulen die Prüfung bei den Spanischlehrern des RTG ablegen.

Foto von links: Schulleiterin Bärbel Eschmann, Darleen Kutz, Lisa Stüttgen, Sophia Brockhage, Claudia Altrock, Gianna Ittermann, Victoria Pscherer, Ana Gläser, Spanischlehrerin Christine Köpping; unten Lotta Buchtal und Jona Steube; es fehlen Anna Kathol, Theresa Benesch, Celine Asmuß und Hannah Schippers

 



...
[weiter lesen]

27.03.17 - Pink-MINT-AG begeistert junge Forscherinnen