Aktuelles - Vor- und Rückschau

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Interessantes zum Schuljahr 2017/2018 am RTG.


09.11.2017 - 30 glückliche Sieger in der 1. Runde der Mathematik-Olympiade

An der Schulrunde der 57. Mathematik-Olympiade am Ruhrtal-Gymnasium haben 48 Schülerinnen und Schüler teilgenommen und sich in Hausarbeit mit vier mathematischen Aufgaben aus dem Bereich Algebra, Geometrie, Wahrscheinlichkeitsrechnung usw. beschäftigt. In einer kleinen Siegerehrung am 9.11.2017 überreichten Frau Eschmann und Frau Holzhauer den erfolgreichen Schülerinnen und Schülern eine Urkunde und Schokoladenpräsente, gesponsert vom Förderverein des Ruhrtal-Gymnasiums.
Einen dritten Platz haben Raissa Rolsin (5b), Georg Ketzer (5c) Hannah Janzen (5c) , Michael Linger (6c), Sofia Rolsin (6c), Arthur Specht (6c), Dean Dressel (6c), Luisa Kochendörfer (6b) Fabio Rabast (7c), Timon Schwarzkopf (7c) und Samuel Khadra (8c) erreicht.
Die zweiten Plätze und damit auch die Berechtigung zur Teilnehme an der zweiten Runde erhalten Felix Gombert (5c), Simon Vossen (5c), René Rabast (5c), Mika Göddertz (5c), Romy Heutelbeck (5c), David Steinke (5c), Lara Leineweber (5c), Nico Knippel (5c), Lisbeth Wiebusch (5a), Bruno Brieke (5a), Anna Steinke (5b), Leonie Grürmann (6c), Zeno Kluger (6c), Melina Martin Gonzalo (7d), Niklas Klauke (7c), Dorothee Thomm (8d), Marius Peters (8d), Alina Duhme (EF) und Luca Leveque-Emden (Q1)
Besonders erfolgreich waren Fabian Hammerschmidt (5a), Finja Thoms (5b), Elena Feist (5c), Paula Thomm (6c), Alexandra Klammer (6c), Hanna Röller (6c), Hanna Großen (7c), Fabian Trinh (8c) und Helen Röller (8d). Sie erreichten einen ersten Platz und fahren ebenfalls am 18.11.17 zur zweiten Runde zum Ernst-Barlach-Gymnasium nach Unna, um das Ruhrtal-Gymnasium dort zu vertreten. Dafür wünschen wir allen viel Erfolg.
 

...
[weiter lesen]

10.11.2017 - Erste Disco am RTG ein voller Erfolg

Die über 100 Gäste der ersten Disco am RTG waren begeistert vom Programm und wünschen sich eine Wiederholung noch in diesem Schuljahr. Hier ein paar Impressionen von dieser gelungenen Veranstaltung für die Jahrgangsstufen 5 bis 8:

...
[weiter lesen]

13.11.2017 - Potentialanalyse Thimm in der Einführungsphase

Ein weiterer Baustein in der Studien- und Berufsorientierung am RTG

 

Ein Drittel der zehnten Jahrgangsstufe nimmt in diesem Jahr wieder freiwillig an der Potentialanalyse des Thimm-Instituts teil.  Am 13. November durchliefen die Schüler im Rahmen von FIBIDO (Freiwillige Individuelle Berufsorientierung In der Einführungsphase der Oberstufe) ein Testverfahren. Darin werden ihre persönlichen, aber auch fachlichen Stärken analysiert. Es werden Fähigkeiten im rechnerischen, sprachlichen, fremdsprachlichen, kreativen, räumlichen, naturwissenschaftlichen und logischen Denken eruiert. Außerdem müssen die Schüler in Gruppenübungen soziale Kompetenzen zeigen, dazu gehören Teamfähigkeit, Problemlösungskompetenz, Organisationsvermögen etc. Damit ist diese Potentialanalyse auch eine sehr gute Vorbereitung auf die bei vielen unserer Schülerinnen und Schülern im nächsten Jahr anstehenden Einstellungstest bei Bewerbungen für eine Ausbildung oder ein duales Studium.

In dem abschließenden, individuellen Gespräch am 04. Dezember 2017 werden die Schüler dann sowohl das Testergebnis als auch ihre Pläne und Vorstellungen hinsichtlich des Berufseinstiegs oder Studienbeginns mit den Beratern besprechen. Die Testung empfiehlt bis zu drei Ausbildungs- bzw. Studienbereiche, es werden persönliche und fachliche Verbesserungspotentiale benannt und Trainingsmaßnahmen angesprochen. Jeder Schüler erhält einen klaren Arbeitsauftrag, den er eigenständig erarbeiten muss.

Die Zahlen, die man den Studien der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder entnehmen kann, sind alarmierend. Über alle Fächer verteilt liegt die Studien-Abbrecherquote bei ca. 30%, das
sind jährlich über 100.000 Studierende (Quelle: Studie des Hochschul-Informations-System: Studienabbruchquote 2016). Ungefähr 25 % der begonnenen Ausbildungen - je nach Ausbildungsbereich – werden abgebrochen. Davon sind in Deutschland im Jahr 2015 knapp
über 800.000 Ausbildungsverträge betroffen (Quelle: Statistisches Bundesamt Deutschland). Der Hauptgrund dafür ist häufig die mangelnde Informationsbeschaffung bei Studierenden und Auszubildenden im Vorfeld ihrer Entscheidung für einen Studien- oder Ausbildungszweig. Davor möchte das RTG seine Schülerinnen und Schüler bewahren und setzt auf eine frühzeitige und umfangreiche Studien- und Berufsberatung.

Die Studien- und Berufsberater des Instituts Thimm bieten mit ihren Erfahrungen aus Tätigkeiten bei großen deutschen Personalberatungen, Hochschulen und Unternehmen eine wertvolle Ergänzung zur schulischen Ausbildung, so auch am RTG Schwerte. Das Institut ist für 55 Hochschulen im europäischen Raum und für mittlerweile über 300 weiterführenden Schulen mit Schwerpunkt NRW tätig. Im Dezember 2008 ist eine Schule in Paderborn auch aufgrund dieses Testverfahrens vom damaligen Bundespräsidenten Horst Köhler im Namen der Robert-Bosch-Stiftung mit dem Deutschen Schulpreis ausgezeichnet worden.

Die Finanzierung des Projektes am RTG erfolgt in diesem Jahr über das Engagement der Eltern und des Fördervereins.

...
[weiter lesen]

07.11.2017 - Schreibwerkstatt für die Jahrgangsstufe 5

Welches Tier könnte noch im Buch vorkommen? Was könnte man noch außergewöhnliches sammeln – außer Kaugummis? In einer vierstündigen Schreibwerkstatt konnten alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 ihren Ideen freien Lauf lassen. Die Redakteurin Andrea Reinecke begleitete das Schreiben und den anschließenden Vortrag in toller Atmosphäre.  Zuvor hatten die Schüler das Buch „Der Kaugummigraf“ von Kirsten Reinhardt kennen gelernt und an der Autorenlesung in der Rohmeisterei teilgenommen.

...
[weiter lesen]

17.11.2017 - 14. Bundesweiter Vorlesetag

Das RTG beteiligt sich wieder mit vielen Aktionen am bundesweiten Vorlesetag und will damit die Begeisterung für das Lesen stärken.

 

Aktionen

Klassen 5: Austellung „Zeitung mal anders“ (geometrische Formen aus Zeitungspapier)

 

Klassen 6: Vorlesewettbewerb, 12.15 – 13.05 Uhr, Ort: Aula RTG

Die zuvor gekürten Klassensieger treten im  Schulentscheid zum bundesweiten Vorlesewettbewerb vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels gegeneinander an. Der Sieger wird die Schule beim Kreisentscheid (Ende Januar bis Ende Februar) vertreten.

Jury: Deutschkollegen und Klassensprecher der 6. Klassen;

 

Klassen 7: Buchlesungen, 8.35 – 9.20 Uhr, Ort: RTG, Ruhrtal-Buchhandlung, Marienkrankenhaus

Die Schülerinnen und Schüler können in klassengemischten Gruppen an einer von vier Lesungen teilnehmen. Die Themen der ausgewählten Jugendbücher reichen von Geschichtlichem über aktuelle Themen bis hin zu dystopischen Zukunftsvisionen.

Vorleser:

·                    Herr Ulrich Bergkemper (ehemaliger Oberstufenkoordinator des RTG). Ort: Aula RTG.

·                    Frau Sabine Hübner-Mackner (engagierte Mutter, aktiv z.B. in der Pink-MINT-AG)

·                    Frau Bärbel Eschmann (Schulleiterin des RTG). Ort: großer Konferenzraum des Marienkrankenhauses.

·                    Herr Wolfgang Marre (ehemaliger Lehrer des RTG). Ort: Mensa RTG.

 

Klassen 8: Vorlesemarathon, 1. – 6. Stunde, Ort: Klassenräume

Am gesamten Schultag soll in den Klassen mindestens 42 Minuten lang vorgelesen werden, d.h. bei 6 Stunden ca. 7 Minuten pro Schulstunde.

Jede weitere Leseminute zählt für den Wettbewerb. Die Klasse mit den meisten Leseminuten gewinnt einen leckeren Preis.

 

8a (Frau Janine Bredereck + Frau Amparo Elices): Bücherflohmarkt: Die Klasse verkauft in den großen Pausen gebrauchte Bücher für die Klassen 5 – 7. Ort: RTG, R. 109

 

Schüler der Stufen 9 - 12: Vorleseaktion für die Grundschulen, ca. 10 – 11 Uhr

Friedrich-Kayser-Schule, Ort: Klassenräume der Grundschule, Eintrachtstr. 10.

 

Schulleiterin Bärbel Eschmann: Vorlesen in der Stadtbücherei von 18:00 – 20:00 Uhr

Bei schummrigem Licht wird es spannend in der Bücherei!

...
[weiter lesen]

19.10.2017 - Die 95 Schwerte Thesen im RTG

„Was ist uns wichtig?” – Dies fragten sich die Schüler und Schülerinnen der Jahrgänge 9 bis Q1 kurz vor den Sommerferien und formulierten im Hinblick auf das 500. Reformationsjubiläum Thesen, in denen sie zum Ausdruck brachten, was ihnen in ihrem Leben wichtig ist.

 

Das Eintreten gegen Rassismus, gegen Diskriminierung von Homosexuellen, gegen Ausgrenzungen, gegen die Ausbeutung der Dritten Welt und für die Rechte von Migranten und Flüchtlingen waren wichtige Inhalte der jugendlichen Thesen. Da unsere Schüler des RTGs sich eingehend und sehr reflektiert mit Problemen der Gesellschaft beschäftigten, landeten insgesamt 30 der 95 Thesen auf dem Gestell mit drehbaren Würfeln, das sowohl in der evangelischen Kirchengemeinde als auch in allen teilnehmenden Schulen in Schwerte ausgestellt wurde. Vor allem die Religionskurse des RTG nutzen die Möglichkeit um sich die „Schwerter Thesen“ einmal genauer anzuschauen und darüber ins Gespräch zu kommen.

 

Bild 1:  Auftritt zur Eröffnung der Schülergestaltung "95 Thesen" im Rahmen des Luther-Jubiläums in Sankt Viktor. Das Kammermusikensemble des Ruhrtal-Gymnasiums am 6. Oktober 2017.

 

Bild 2: http://blickwinkel-schwerte.de/feierlich-enthuellt-die-95-schwerter-thesen-ein-lebensbild-von-jugendlichen/

...
[weiter lesen]

11.11.2017 - 50jähriges Abiturjubiläum

An diesem Samstag traf sich der Abiturjahrgang 1967 des RTG, um dieses denkwürdige Jubiläum zu feiern. In der Mensa begrüßte unsere Schulleiterin Frau Eschmann 16 Jubilarinnen, die viel von ihrer Schulzeit zu erzählen hatten. Als Betroffene der damaligen Schulzeitverkürzung - zwei Jahre wurden zu Kurzschuljahren zusammen gelegt - handelte es sich auch um eine Art "G8". Trotz der warnenden Worte ihrer Oberstudiendirektorin, Frau Prasse, in der Abiturrede, die vor einer "Bildungsnivellierung" warnte, könne alle ehemalige RTGlerinnen auf ein erfolgreiches Arbeitsleben zurückblicken. Das RTG gratuliert ganz herzlich!

...
[weiter lesen]

10.11.2017 - Erste RTG-Disco

Heute findet die erste Disco in der Aula des RTG statt - für die Klassen 5 und 6 von 17:30 - 19.00 Uhr, für die Klassen 7 und 8 von 19:00 - 20.30 Uhr. Neben toller Musik, Tanz und Spiel wird es auch eine Fotobox geben.

Die Veranstaltung wird durchgeführt von Vero Gebhardt und Rouven Kirsch, die am RTG in der Übermittagsbetreuung tätig sind und darüber hinaus umfassende Erfahrungen im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit haben. Hauptsächlicher Mit-Organisator ist die Ruhrpott-Event Agentur (info@ruhrpott-Events.com).

Wir wünschen euch viel Spaß!

...
[weiter lesen]

12.10.2017 - RTG-Sporthelfer besuchen "Sport- und Gruppenhelferforum"

Am 12.10.2017 fand im Kreis Unna erstmals ein Sport- und Gruppenhelfer-Forum statt, das von der Sportjugend im KreisSportBund Unna e.V. (KSB Unna) sowie von der Regionalkoordination der Bezirksregierung Arnsberg in Kooperation mit dem Schulzentrum Kamen organisiert wurde.

 

Auch einige der zukünftigen Sporthelfer/innen des RTGs waren mit dabei und nutzen die Gelegenheit zum Austausch mit den Schülerinnen und Schülern anderer Schulen.
Die insgesamt 72 bereits ausgebildeten sowie angehenden Sporthelferinnen und Sporthelfer des Kreises bekamen zudem die Gelegenheit, in verschiedenen Praxis-Workshops Neues zu erfahren und ihre Kompetenzen im Bereich der Organisation von Sportangeboten zu erweitern. (angeboten wurden u.a. Ultimate Frisbee, Pausenspiele, Kooperative Abenteuerspiele, Sport und Ernährung und Paartanz).
Im Rahmen der Veranstaltung kamen auch die betreuenden Sportlehrer zusammen, wurden über aktuelle Entwicklungen des Konzeptes informiert
und hatten Gelegenheit, sich über die praktische Umsetzung an den Schulen auszutauschen.

Die angehenden RTG-Sporthelfer waren begeistert von der Veranstaltung und freuen sich nun auf den neuen Ausbildungsdurchgang 2017/18, der am 13.-15.11.2017 in der Sportschule Hachen startet. Die Ausbildung umfasst 35 Lerneinheiten zur Planung, Durchführung und Auswertung sportbezogener Angebote. Nach erfolgreichem Durchlauf der Ausbildung wirken die Sporthelferinnen und Sporthelfer am RTG dann z.B. bei der Organisation der Turniere in der letzten Schulwoche mit oder bieten selbst Sportprojekte für ihre Mitschüler an.

...
[weiter lesen]

RTG TV #teamhug

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Philipp und Herr Kuhlmeier | Folge 4

...
[weiter lesen]

12.10.2017 - Oberstufe im NRW-Landtag

Schülerinnen und Schüler der SoWi-Kurse des RTG besuchten auf Einladung der FDP-Landtagsabgeordneten Susanne Schneider aus Schwerte den nordrhein-westfälischen Landtag. Die Gelegenheit hatte sich ergeben, da die Besuchergruppe eines Fraktionskollegen absagen musste. „Toll, dass das RTG so flexibel ist und auf meine sehr kurzfristige Anfrage prompt die Zusage kam“, so Susanne Schneider.
Auf unsere Schülerinnen und Schüler wartete in Düsseldorf ein Vormittag mit vollem Programm. Nach dem Einchecken und einer Einführung konnten sie sich bei einem Frühstück im Landtagsrestaurant 
stärken. Danach ging es auf die Besuchertribüne, wo die Gruppe eine Landtagsdebatte verfolgen konnte. Hier standen die dritte Lesung zum Nachtragshaushalt und die Zukunft der Schulsozialarbeit auf der Tagesordnung.
Anschließend kamen Schülerinnen und Schüler der Oberstufe, die sie begleitenden Lehrerinnen Desirée Püschner und Carina Körber sowie Susanne Schneider zu einem knapp einstündigen Gespräch zusammen. Die Freie Demokratin nutzte die Gelegenheit, die aktuellen Themen aus der Landespolitik anzusprechen. Aber auch die Fragen der Schülerinnen und Schüler kamen nicht zu kurz. So wollten die Schülerinnen und Schüler wissen, wie sich die Arbeit einer Oppositionsfraktion und einer Regierungsfraktion unterscheiden. Für die FDP-Landtagsfraktion als Teil der NRW-Koalition wird es künftig darauf ankommen, der Landesregierung neue Ideen und Impulse zu geben, die dann auch in der Legislaturperiode umgesetzt werden. (Nach http://blickwinkel-schwerte.de/schwerter-schueler-besuchten-susanne-schneider/)
 
...
[weiter lesen]

11.10.2017 - Mädchen Schulmannschaft zieht in die Finalrunde ein

Die weibliche Fußballmannschaft der Jahrgänge 2002-2004 des RTG hat am Mittwoch, 11.10.2017, die Finalrunde des Schulmannschaftsturnieres auf Kreisebene erreicht. Im Stadion am Schützenhof in Schwerte konnte das Team die Mannschaft der Realschule am Bohlgarten in zwei Spielen mit 3:1 und 6:3 besiegen und darf im kommenden Frühjahr im Turnier der besten 4 Mannschaften des Kreises um den Titel des Kreismeisters spielen. Zur erfolgreichen Auswahl unserer Schule gehören:
Vanessa Korbel, Deborah Fürstenau, Irem Güclü, Sara Michler, Leonie Oelgeklaus, Lotte Eppert, Laura Grzesiek, Janica Lamers, Tugba Tekin, Nisa Göller, Leydiana Coelho

...
[weiter lesen]

13.+14.10.2017 - MINT-Camp am RTG begeistert

Nach zwei Jahren war es wieder so weit. Das Ruhrtal-Gymnasium veranstaltete für 55 Schülerinnen und Schüler von MINT-EC-Schulen aus ganz NRW sein beliebtes MINT-Camp zum Thema „Mathe macht´s möglich. Mit Kontexten aus allen Naturwissenschaften wurde bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus den Jgst. 9 und 10 in den folgenden Workshops die Freude und das Interesse an der Mathematik gefördert:

1. Informatik: Programmieren von Ozobots

2. Physik: Die Physik der Musikinstrumente

3. Biologie: Biodiversitätsberechnung

4. Chemie: Womit koche ich am günstigsten? Energieträger im Vergleich

Anhand vieler Experimente erlebten die Schülerinnen und Schüler, wie Mathematik ganz konkret im Alltag und in der Forschung Anwendung findet. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer verbrachten gemeinsam einen schönen Abend mit mathematischen Knobeleien und zwanglosem Austausch im Naturfreundehaus am Ebberg.
Wie in den vergangenen Jahren wurde begeistert gemeinsam geforscht, gelacht und auch viele neue Freundschaften wurden geschlossen. Wir bedanken uns bei allen Sponsoren für die Unterstützung, bei den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für das sehr engagierte Arbeiten und bei den Kolleginnen und Kollegen für den großartigen Einsatz.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Lenny und Herr Brune | Folge 3

...
[weiter lesen]

11.10.2017 - RTG sehr erfolgreich im Wettbewerb

Gibt es intelligentes Leben im Weltall Auf jeden Fall am Ruhrtal-Gymnasium in Schwerte. Gleich 10 unserer Schülerinnen und Schülern hatten die Nase vorn und waren unter den diesjährigen Preisträgern des des "bio-logisch!"-Schülerwettbewerbs des Landes NRW. Insgesamt hatten sich 3993 Schülerinnen und Schüler verschiedenster Schulen aus ganz NRW unter dem Motto; "Immer der Nase nach" am Wettbewerb beteiligt. Am Mittwoch verlieh ein Vertreter des Ministeriums die Urkunden und die Buchpreise an die Preisträger. Am Bochumer Plantetarium gab es neben Einblicken in den Wettbewerbs- und den Akademieverlauf zudem einen spannenden Vortrag zum Thema "Leben im All" von Frau Professorin Dr. Hüttemeister. Wir gratulieren Tim Redmann (2. Platz, Jgst. 7/8), Runa Lüke (5. Platz, Jgst. 7/8), Lynn Hahnfeld (5. Platz, Jgst. 9/10), Larissa Brück (8. Platz Jgst. 5/6), Anna-Lena Neumann (8. Platz, Jgst. 9/10), David Stocker (11. Platz, Jgst. 5/6), Lisa Larras (13. Platz, Jgst. 9/10), Lena Pfauter (15. Platz, Jgst. 7/8), Hannah Pohlmann (22. Platz, Jgst. 5/6), Maike Pfauter (24. Platz, Jgst. 5/6),

...
[weiter lesen]

10.10.2017 - RTG ehrt besondere Leistungen und dankt für besonderen Einsatz

Zu den Besten einer Schule gehören nicht nur die Schülerinnen und Schüler mit den besten Zensuren. Zu den Besten gehören auch die, die sich in besonderer Form und abseits des Unterrichts für ihre Schule einsetzen. Diesen Einsatz und die starken Leistungen im Unterricht würdigt das Ruhrtal-Gymnasium alljährlich in einer Feierstunde, so wie am Dienstag im Paul-Gerhard-Haus.
Dort betonte unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann „die tolle Gemeinschaft aus Schülern, Kollegium und Eltern“ am RTG. „Hier gehe es nicht nur um gute Zensuren“, sagte der für die Schulen zuständige erste Beigeordnete der Stadt, Hans-Georg Winkler, „hier geht es auch darum, das soziale und schulische Engagement zu würdigen. (Nach dem Bericht http://blickwinkel-schwerte.de/ehre-wem-ehre-gebuehrt-rtg-zeichnete-seine-besten-aus/)
...
[weiter lesen]

RTG-TV - Julian und Herr Wegner | Folge 2

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Frédéric und Herr Algesheimer | Folge 1

...
[weiter lesen]

20.09.2017 - "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde"

Mit großem Interessen verfolgten die Schülerinnen und Schüler des RTGs die Multivisionsshow "REdUSE - Über unseren Umgang mit den Ressourcen der Erde". Ein Angebot von Multivision e.V., einem gemeinnützigen Verein, der Schulbildungsveranstaltungen zu gesellschaftlich relevanten Themen, wie Ökologie, Umweltbildung, Demokratie und Menschenrechte organisiert. Das Ziel ist, „Jugendlichen praktische Anwendungen für die Mitgestaltung ihrer Zukunft zu vermitteln.“

„Das ist ein sehr wichtiges Thema. Man kann dafür gar nicht genug sensibilisieren. Wir leben alle über unsere Verhältnisse“, betont unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann. Das Thema Nachhaltigkeit findet sich am RTG in vielen Unterrichtseinheiten wieder und auch praktisch habt es Einzug in den Schulalltag genommen. Sei es die Mülltrennung, so dass in jedem Klassenzimmer drei Mülltonnen aufgestellt wurde, oder mit der Aktion „Terra-Cycle“, in der verbrauchte Schulmaterialien eingesammelt und in erschwingliche, umweltfreundliche umgewandelt werden. Das Ruhrtal-Gymnasium beteiligt sich zudem seit Jahren in der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“, mit ökologischem und sozialem Engagement.  

Die Multivision-Show in der Aula führte den Jugendlichen vor Augen, wie sich der Rohstoffverbrauch in Deutschland und weltweit vervielfacht. „Die natürlichen Ressourcen bilden die Grundlagen allen Lebens“, verdeutlichte Moderator Jonas Laß. „Hätten die Jäger und Sammler noch drei Kilo natürliche Ressourcen täglich eingesetzt, verbrauche die heutige Konsumgesellschaft im europäischen Durchschnitt 44 Kilogramm, in Deutschland sogar 100 bis 120 Kilogramm pro Tag.“

Anschaulich wurde unseren Schülerinnen und Schülern die immense Bedeutung eines verantwortungsvollen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen nahegebracht. „Ein Viertel der Weltbevölkerung zählt zu den reichen Menschen. Reich bedeutet, dass sie gestern, heute und morgen etwas zu essen haben, sich kleiden können und dass sie Zugang zu Bildung haben. Dieses Viertel der Weltbevölkerung verbraucht allerdings auch 75 Prozent der Ressourcen“, erklärte Herr Laß. Die Erde habe nur eine begrenzte Menge an Ressourcen: „Es werden nicht mehr. Die Bevölkerung wächst. Wir sind an die Grenzen gekommen.“

Nach einem Film und dem interaktiven Vortrag des Moderators diskutierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer lebhaft und hatten auch konkrete Lösungen für den Alltag parat. Projektträger dieser Bildungskampagne sind der Bildungsträger „die Multivision e.V.“, die Verbraucherzentrale NRW und die Entwicklungsorganisation OXFAM. Die Multivision ist eine von 54 anerkannten Maßnahmen der UNESCO zur UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“.

 

Wir bedanken uns bei den Stadtwerken Schwerte und der Sparkassenstiftung Schwerte für das Sponsoring der Veranstaltung

 

(v.li.) Michaela Zorn-Koritzius, Jonas Laß, Uwe Tresenberg, Bärbel Eschmann, Eva Lüthen-Broens. Fotos: Christel R. Radix

Nach einem Bericht des Blickwinkel Schwerte

http://blickwinkel-schwerte.de/schueler-diskutieren-ueber-die-endlichkeit-der-ressourcen/

...
[weiter lesen]

RTG-TV- Feuer Beitrag

...
[weiter lesen]

20.09.2017 - 57. Mathematik-Olympiade

1.      Runde: Schulrunde (18.09-13.10.2017)

Aufgabenzettel erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer oder als Download hier

Drei Aufgaben der vier Aufgaben müssen mit Begründung und unter Angabe des Lösungsweges schriftlich gelöst werden. Die Lösung erfolgt eigenständig in der Freizeit. Abgabe beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer.

 

Siegerehrung in der Woche nach den Herbstferien!

 

Weitere Termine für die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler

 

2.      Runde: Regionalrunde  (Samstag 18.11.2017)

Klausur am Ernst-Barlach-Gymnasium in Unna

Siegerehrung am 29.11.17 am EBG

3.      Runde: Landesrunde (24.02. 2018)

         Haltern am See

4.      Runde: Bundesrunde (13.-16 Juni 2018)

        Würzburg

5.      Runde: IMO in (3.7-14.7.2018)

        Cluj-Napoca (Rumänien)                                                       

...
[weiter lesen]

18.09.2017- BAYER-Chemiewettbewerb

Beide Teams des Ruhrtal-Gymnasiums aus den MINT-Klassen 6c und 9c haben in ihrer Altersklasse jeweils den sehr guten 2. Platz beim Bayer-Chemiewettbewerb in Bergkamen belegt. Die Schulgemeinschaft des RTG freut sich über den großartigen Einsatz der Schülerinnen und Schüler und gratuliert zu diesem tollen Erfolg.

...
[weiter lesen]

23.09.2017 - Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG

Schon zum zweiten Mal gastiert der Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG, diesmal mit dem musikalischen Schauspiel "Wer will schon nach St.Henry".


Die Ensemblemitglieder, von denen viele auch Schüler am RTG sind, freuen sich sehr auf die beiden Aufführungen am

 

- Samstag 23.09.2017 14:30 Uhr


- Sonntag 24.09.2017 15:00 Uhr


Eintritt : 2,50 Euro

(Die Karten bekommt ihr wie besprochen bei Herrn Schiemann)

 

Hier_gelangen_Sie_zum_Flyer

...
[weiter lesen]

RTG-TV- Projekttage

...
[weiter lesen]

06.09.2017 - Förderverein für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik sponsert Ozobots

Anica Althoff, Geschäftsführerin des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, überreichte am Montag ein Set aus 18 Ozobots an unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann. Mit der Anschaffung unterstützt der Förderverein das MINT-Profil am RTG, in diesem Fall das I für Informatik. Ozobots sind kleine Roboter, die die Größe eines Sektkorkens haben und sich vielseitig im Kontext von Informatik und Robotik einsetzen lassen. Die Ozobots folgen Linien auf einem analogen oder digitalen Hintergrund und können durch Farbcodes ganz einfach programmiert werden. Die kleinen Roboter ermöglichen durch diese einfache Anwendung einen schnellen Zugang zum Programmieren, auch da keine Vorkenntnisse notwendig sind. „Schnelle Erfolgserlebnisse sind also garantiert", so Anica Althoff. Bevor die Schülerinnen und Schüler die Ozobots ausprobieren durften, nutzte unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann die Gelegenheit, sich stellvertretend bei Anica Althoff zu bedanken: „Durch die Spende der Ozobots können wir nun auch die Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen fünf und sechs spielerisch im Unterricht an das Thema Informatik heranführen. Am Ruhrtal-Gymnasium wird dieses aus den USA kommende innovative Produkt in diesem Schuljahr im Unterricht erprobt. Unsere Informatiklehrer werden zudem Unterrichtsmaterialien auf Deutsch entwickeln. Diese können dann alle Schulen im Kreis Unna nutzen, denn ein weiteres Ozobot-Set wird ab dem kommenden Halbjahr das Ausleihsystem des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik ergänzen. Die Initiative für diese neue Bereicherung des Unterrichts am RTG ging aus von unserem neuen Informatiklehrer Daniel Hein, der auch in regem Austausch mit einer Forschungsgruppe zu den Ozobots an der Uni Paderborn steht.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Tanzschule Thiele

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Begrüßung der 5er

...
[weiter lesen]

29.08.2017 - Starte in das neue Jahr mit dem Diary 2017/18

Pünktlich zum neuen Schuljahr liegt das Diary für dich bereit. Du hast alle Termine im Blick und brauchst nur noch deinen Stundenplan einzutragen, um immer gut informiert und organisiert zu sein. Für Schüler/innen der Klassen fünf bis acht ist ein Exemplar reserviert, das über die Klassenlehrer ausgegeben wird. Alle anderen können den unverzichtbaren Planer im Sekretariat oder bei Frau Nierstenhöfer für 6 € erwerben - allerdings nur, solange der Vorrat reicht.

...
[weiter lesen]

12.07.2017 - Aktion Tagwerk "Dein Tag für Afrika" Ruhrtal-Gymnasium

 
RTG-Schüler laufen 426 Kilometer für Afrika
 
Mit einem Spendenlauf beteiligte sich die Einführungsphase des Ruhrtal-Gymnasiums am 12. Juli 2017 erstmalig an der Aktion Tagwerk „Dein Tag für Afrika“. Bei Regen und Wind trotzten 83 Schülerinnen und Schüler der Witterung und liefen insgesamt 1032 Runden auf der Tartan-Bahn des VfB Westhofen. Lara Jehn, Tim Bräuker und Lars Heinrich bewiesen mit jeweils 50 Runden, also gut 20 Kilometern Laufstrecke, die größte Ausdauer. Die begleitenden Stufenlehrerinnen Christel Brescia und Gabriele Wolff freuen sich sehr über die großartigen Leistungen und das Engagement der Jahrgangsstufe 10 des RTG. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, die jede gelaufene Runde mit einem Geldbetrag honorieren. Bei der diesjährigen Aktion wurden insgesamt unglaubliche 1915,31 € Spendengelder mit „Go for Africa“ erlaufen und an die Aktion Tagwerk weiter geleitet.
 
Die Aktion Tagwerk unterstützt seit 2003 verschiedene Bildungsprojekte in afrikanischen Ländern. Bundesweit beteiligten sich rund 180 000 Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr an dieser Aktion. Ermöglicht wurde der Spendenlauf durch den VfB Westhofen, der dank der engagierten Vermittlung des RTG-Schülers und langjährigen VfB Mitglieds Philipp Benke den Sportplatz an der Wasserstraße zur Verfügung stellte. Ein gemeinsames Würstchen-Grillen und die mitgebrachten Salate sorgten für einen verdienten Ausgleich nach der Anstrengung.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Wasserwelt

...
[weiter lesen]

09.07.17 - Wasserwelt - Konzert des Unterstufenchores "Soundexpress"

Also wenn der Schiemann was auf die Bühne stellt, dann hat das Hand und Fuß und erst recht Stimme. Das ist salopp formuliert und soll heißen: Uwe Schiemann und der „Soundexpress“-Unterstufenchor des Ruhrtal-Gymnasiums haben gemeinsam mit ihren Gästen für einen herrlichen Liederabend in der Aula der Schule gesorgt. Titel: „Wasserwelt“. Dass diese Überschrift den Nagel auf den Kopf getroffen hat, hat jeder erfahren, dem in der völlig überhitzten Aula der Schweiß über den Körper gelaufen ist. 

Ansonsten? „Wasser ist zum Waschen da“ wusste das Original Ruhrtaler Moritaten Trio „Heimatscholle – vorwiegend festkochend“. Mit ihrem neuen Gitarristen Jürgen Schnelle eröffneten sie den Abend. Das Publikum erfuhr, das Wasser auch zum Gurgeln da sein kann – gekonnt, meine Herren, sehr gekonnt.

Der Volksmusik folgte die Abteilung Klassik mit Simone Asua-Honert (Sopran) und Judith Babilon-Giersch am Klavier. Und natürlich mit dem Chor, den Uwe Schiemann stimmlich hervorragend eingestellt hatte. Aber dafür ist er ja hinlänglich bekannt. Und es gab noch einen Gast für die Sparte Rock & Pop: Robin Stone alias Reinhard Schnelle.

Der Mann hat schon vor 40 Jahren Konzerte gegeben, galt seinerzeit als der Neil Young aus Schwerte. „Bridge over troubled water“ von Simon&Garfunkel ging unter die Haut. Spannend auch der Deep Purple-Klassiker „Smoke on the water“ – eine Quarte höher als gewöhnlich, aber immer noch hörenswert.

Fazit: Hat Spaß gemacht, schreit nach Wiederholung, muss aber nicht im Hochsommer sein… .

Artikel und Bilder mit freundlicher Genehmigung des Blickwinkel Schwerte (Ingo Rous)

http://blickwinkel-schwerte.de/ein-hoch-aufs-kuehle-nass-soundexpress-und-gaeste-praesentierten-ihre-wasserwelt/

...
[weiter lesen]

RTG-TV Aktuell

RTG-TV - Deutsches Rotes Kreuz am RTG

...
[weiter lesen]

22.06.17 - Besuch im Buddhistischen Zentrum Unna Königsborn

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu den Weltreligionen hat der ev. Religionskurs des Jahrgangs 8 in der vergangenen Woche das Buddhistische Zentrum in Unna Königsborn besucht. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler 6 Wochen lang mit Lebens- und Ausdrucksformen des Buddhismus beschäftigt haben, konnten sie nun einmal in der Praxis erleben, wie die 12 Erwachsenen und 5 Kinder dort unter einem Dach leben und das Zentrum leiten. Das Buddhistische Zentrum Unna ist eines von weltweit über 680 Zentren und Gruppen des Diamantweg-Buddhismus, von denen sich allein etwa 150 im deutschsprachigen Raum befinden.

Als gemeinnützig anerkannter Verein sind sie u.a. organisiert im deutschen Buddhistischen Dachverband Diamantweg e.V. sowie im Verein Buddhistische Zentren West der Karma Kagyü Linie. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die Lebenswelt der sogenannten „Laien-Buddhisten“ und hatten zum Schluss sogar die Möglichkeit an einer der Meditationen teilzunehmen.

 


...
[weiter lesen]

Wasserwelt

...
[weiter lesen]

26.06.17 - 1.000 Euro Spende an die renew foundation - Nepalhilfe

Die Kinder des Waisenhauses in Kathmandu sagen Danke. Ein Teil des Spendengeldes, welches beim Eine-Welt-Konzert durch das Catering und die Spendensammlungen von der RTG-Gemeinschaft bereitgestellt wurde, wurde vor Ort direkt für den Start ins neue Schuljahr genutzt. So konnten für die Kinder neue Schuluniformen, Taschen, Bücher und Hefte angeschafft werden. Die Kinder möchten sich herzlich für die großzügigen Spenden bedanken.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Ein Idealer Gatte

...
[weiter lesen]

02.06.17 - Belohnt mit dem 2. Platz im Bundeswettbewerb der Finanzen

In Berlin wurde der Sieger 2017 im Bundeswettbewerb der Finanzen gekürt – Das Team „Growning Board“ mit dem RTG-Schüler Henri Peters belegt den zweiten Platz

Mehr als 2.300 Schülerinnen und Schüler haben am diesjährigen Bundeswettbewerb der Finanzen teilgenommen. Rund 50 Mädchen und Jungen erreichten die Finalrunde in Berlin, darunter auch einige Schülerinnen und Schüler aus unserem Mathe-Wirtschaftkurses in der achten Klasse.

Das Finale des Bundeswettbewerbes für Finanzen wurde vergangene Woche zum siebten Mal ausgetragen. Der Schülerwettbewerb wird von der gemeinnützigen Initiative My Finance Coach Stiftung GmbH getragen und in Zusammenarbeit mit Klett MINT als Partner veranstaltet. Insgesamt hatten sich zwölf Schülergruppen für das Finale in Berlin qualifiziert – das war bei den zahlreichen Einsendungen bereits eine großartige Leistung für die RTG-Schüler. Nach einigen Vorbereitungen und letzten Absprachen hieß es dann: Auf nach Berlin! Und da ging es ums Ganze. Die Teilnehmer der siebten bis zehnten Klassen mussten sich in acht zusammengewürfelten Teams als Snow- und Wakeboard-Produzenten versuchen. Über zwei Tage hinweg rauchten in der Berliner ESMT (European School of Management and Technology) die Köpfe.

Bei der Gründung dieses fiktiven Unternehmens gab es gleich mehrere Herausforderrungen zu bewältigen. Über verschiedene Spielrunden hinweg musste ein innovatives Board entwickelt, auf den Markt gebracht, beworben und letztlich erfolgreich verkauft werden. Innovative Ideen kamen vor allem im Bereich Design und Funktionalitäten auf. Wichtig war es aber auch, die Finanzen und die Produktion im Blick zu behalten. Bewertet wurde am Ende jedoch nicht nur der Unternehmenserfolg, sondern darüber hinaus flossen Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen, wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung in die Bewertung der Jury ein.

Das Team „Growning Board“ mit unserem Schüler Henri Peters konnte sich beim Finale in Berlin gegen sechs andere gemischte Teams durchsetzen und belegte einen sensationellen zweiten Platz. Das in den zwei Tagen intensiver Arbeit zusammengewachsene Team kann sich über ein Preisgeld in Höhe von je 250 Euro für sich und 250 Euro für die Klassenkasse freuen.

Foto (aufgenommen von Ines van Kaldekerken):

 

2. Platz Klasse 7-10: Team „Growing Board“ Von rechts: Theresa Scherf (Gymnasium Oberhaching), Sarah Frohmüller (Altes Gymnasium Oldenburg), Hannah Pawlowska (Gesamtschule Greven), Henri Peters (Ruhrtal Gymnasium Schwerte)

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb für Finanzen:

Mit einer herausfordernden, altersgerechten und lebensnahen Aufgabenstellung richtet sich der schulformübergreifende Wettbewerb an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10. Der Wettbewerb möchte schon in jungen Jahren ein grundlegendes Interesse an ökonomischen Zusammenhängen schaffen und steht ganz im Zeichen der Handlungsorientierung. Bewertet werden neben Rechengeschick und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen wichtige Methoden-, Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung. Der Bundeswettbewerb Finanzen ist eine Initiative der My Finance Coach Stiftung GmbH mit dem Partner Klett MINT.

Die My Finance Coach Stiftung GmbH wurde zum 1. Oktober 2010 gegründet und wird u.a. unterstützt von Allianz, Deutsche Börse, Deutsche Kreditbank, Giesecke & Devrient Stiftung, KPMG, McKinsey, Ogilvy und zeb.rolfes.schierenbeck. Die My Finance Coach Stiftung unterliegt der Gemeinnützigkeit. Auftrag der Gesellschaft ist die Verbesserung der ökonomischen Grundbildung für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I.

 

Weitere Informationen unter www.myfinancecoach.org

...
[weiter lesen]

20.06.17 - RTG beteiligt sich am Geo-Tag der Natur

Am Dienstag, den 20.6.2017 führt das Ruhrtal-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift GEO zum zehnten Mal einen „Tag der Artenvielfalt/ab 2017 Geo-Tag der Natur“ durch (http://geo-tagdernatur.de).

Der Schwerpunkt liegt dabei wie in jedem Jahr auf einer möglichst vollständigen Aufnahme der Artenvielfalt des Untersuchungsgebietes. Dieses ist in diesem Jahr ausnahmsweise nicht die Rohrmeisterei, sondern das Ruhrtal-Gymnasium selbst. Unter der Leitung von Herrn Hippert, Frau Krüger, Frau Dr. Wolff beteiligen sich die 6c und der LK Q1 an der Erforschung der Natur.

Hier findest du das Anmeldeformular


...
[weiter lesen]

12.06.17 - RTG-TV On Tour

RtgOnTour

...
[weiter lesen]

01.06.17 - Krönungsmesse war die Krönung

Herrlich! Alleine schon das Adagio für Violine, dargebracht von der Violinistin Diana Schneider, einer ehemaligen RTGlerin, zusammen mit unserem Musiklehrer Uwe Schiemann am Klavier, rief langen Beifall hervor, weil es die Menschen in der St. Viktorkirche im Herzen berührt hat. Aus dem langen Klatschen wurden zum Konzertende minutenlange Beifallsstürme und „standing ovations“: Die Besucherinnen und Besucher des Festkonzerts am gestrigen Abend waren begeistert über das, was der große Chor des RTG, das Projektorchester sowie die Solisten Simone Asua-Honert (Sopran), Lina Luhmann (Alt), Martin Grobe (Tenor), Robin Grunewald (Bass) präsentierten. Letztere übrigens alle ehemalige RTGler/lerinnen oder Schülereltern und auch der Chor und das Orchester wurden unterstützt von vielen ehemaligen Schülern/innen, aktiven Eltern und Kolleginnen.

Das Konzert war erneut ein Zeugnis für den hohen musikalischen Standard und die gute Schulgemeinschaft an unserer Schule. So wurde die Aufführung der Krönungsmesse von W.A. Mozart ein glänzender Erfolg. Dass die Krönungsmesse, wie Musikkritiker schreiben, alle anderen Salzburger Messen durch ihre musikalische Aussagekraft überragt, stellte Konzertleiter Uwe Schiemann mit seinen Akteuren überzeugend unter Beweis. Unter seiner Leitung verbanden sich Musik, Solo- und Chorgesang in der hervorragenden Akustik von St. Viktor zu einer musikalischen Ganzheit. (Nach einem Bericht des Schwerter Blickwinkel http://blickwinkel-schwerte.de/einfach-nur-herrlich-festkonzert-des-rtg-wurde-zum-ueberragenden-erlebnis/)

...
[weiter lesen]

30.05.17 - Spardaspendenwahl, der Endspurt läuft!

Derzeit belegt das RTG den 6. Platz. Die Abstimmung läuft noch bis zum 01.06.2017 um 18:00 Uhr. Das Preisgeld soll für die Gestaltung des ehemaligen Spielplatzgeländes verwendet werden, so dass für alle mehr Angebote zum Spielen und zum Ausruhen entstehen. Die vorderen Plätze mit hohem Preisgeld werden bis zum Ende der Abstimmung hart umkämpft sein,

 

 

daher zählt jede Stimme!

 

Falls Sie noch keine Gelegenheit dazu war, bitte für das RTG abstimmen und auch Freunde, Bekannte und Verwandte animieren! 

 

https://www.spardaspendenwahl.de/profile/ruhrtal-gymnasium/

 

Der Datenschutz ist gewährleistet, persönliche Daten werden nicht erfasst oder gespeichert.

 

Es wäre super, wenn wir in einem gemeinsamen Endspurt unsere gute Platzierung verteidigen oder sogar noch verbessern könnten.

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

...
[weiter lesen]

29.05.17 - Literaturkurs spielt "Ein idealer Gatte"

Der Literaturkurs des Ruhrtal-Gymnasiums, bestehend aus Schülerinnen und Schülern beider Schwerter Gymnasien, freut sich darauf, mitteilen zu dürfen, dass das einzigartig inszeniertes Stück "Ein idealer Gatte" von Oscar Wilde bald für Sie/euch aufgeführt wird. 


 

Der Eintrittspreis beträgt 3€. Karten können im Sekretariat des RTG oder an der Abendkasse erworben werden.  Die Aufführungen finden jeweils um 19:30 Uhr an den folgenden Tagen in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums statt:


13..06.2017                   14.06.2017                      21.06.2017                           23.06.2017


Wir empfehlen das Stück ab 12 Jahren.

 

Der Literaturkurs freut sich auf Ihr/euer zahlreiches Erscheinen!!!

...
[weiter lesen]

24.05.17- RTG-Schüler belegen ersten Platz beim Rennen für solarbetriebene Fahrzeuge

“Sonne macht schnell“: Unter diesem Motto fand das 11. Solar-Rennen an der Europa Gesamtschule Dortmund statt. Das Ruhrtal Gymnasium konnte in der Klasse Classic Cars 2.0 überzeugen. In dieser Klasse geht es im Wesentlichen darum, ein Solarfahrzeug zu bauen, das mit relativ geringer Solarzellenfläche von 160 cm², möglichst schnell sein Ziel erreicht.

 

 

Sebastian Bernard und Leonard Berndt (siehe Foto) haben auf der 10m langen Rennstrecke, die sowohl hin- als auch zurückgefahren werden muss, den ersten Platz erreicht. Ihr Fahrzeug war so schnell, dass ihnen selbst ein kleiner Patzers beim Umsetzen den Sieg nicht nehmen konnte.

...
[weiter lesen]

24.05.17 - MINT-Camp am RTG

Alle zwei Jahre veranstaltet das Ruhrtal-Gymnasium für Schülerinnen und Schüler aus MINT-EC-Schulen NRW ein MINT-Camp. Teilnehmen kann vom Freitag 13. bis Samstag 14.10.2017, wer im Schuljahr 2017/2018 die 9. oder 10. Klasse besucht. Das MINT-Camp am RTG möchte mit Kontexten aus allen Naturwissenschaften die Freude und das Interesse an der Mathematik fördern. Die Teilnehmer werden durch Experimente erleben, wie Mathematik ganz konkret im Alltag und in der Forschung Anwendung findet. Übernachtet wird im Naturfreundehaus Schwerte mit Vollpension. Am Freitagabend findet für alle nach den Workshops ein gemeinsamer Abend mit mathematischen Knobeleien und zwanglosem Austausch statt. Alle Teilnehmer des RTG der letzten Jahre waren begeistert von den bereichernden Begegnungen mit den Gastschülern anderer MINT-EC-Schulen.
Die diesjährigen Workshops lauten:

1. Informatik: Programmieren von Ozobots

2. Physik: Die Physik der Musikinstrumente

3. Biologie: Biodiversitätsberechnung

4. Chemie: Womit koche ich am günstigsten? Energieträger im Vergleich

Hier geht es zu weiteren Informationen und zum Anmeldeformular:


Information

Anmeldeformular

...
[weiter lesen]

22.05.17 - RTG erhält Schriftzug

Das RTG freut sich über den neuen Schriftzug, wodurch es jetzt auch für Auswärtige als Gymnasium gut erkennbar ist. Für das Design zeigte sich Frau Sigrid Helling (grafica), als ausführende Firma das Druckhaus Schwerte verantwortlich. Wir danken Frau Schneevoigt und Herrn Lenze von der Stadt Schwerte für die Unterstützung.
 

...
[weiter lesen]

17.05.2017 - Jugendpreis Gemeinsinn

Die RTG-Schülerinnen Mira Aurich, Sophia Brockhage und Arana Sathananthan haben den diesjährigen „Jugendpreis Gemeinsinn“ erhalten, den der Rotary Club Schwerte am Dienstagabend im Clublokal „Haus Ledendecker“ schon zum 15. Mal vergeben hat. Sie stehen stellvertretend für die 20 Jugendlichen, die im Sommer 2016 in Schwerte ein Sommercamp für geflüchtete und deutsche Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren begleitet und betreut haben. Michael Grüll, Chef der Schwerter Stadtwerke und Mitglied der Jury, unterstich in seiner Laudatio, dass in einer Zeit, in einer Gesellschaft, in der der Einzelne seine Rechte, seine Ansprüche und Forderungen weit höher als seine Pflichten einschätze und einfordere, „es von besonderer Wichtigkeit ist, dass sich möglichst viele Menschen ohne eigenen Vorteil in den Dienst anderer stellen, sich zum persönlichen Engagement bereitfinden und auf diese Weise auch Anregungen für echten bürgerlichen Gemeinsinn geben. Wir durften wieder einmal lernen, dass es in Deutschland und insbesondere in Schwerte doch eine „andere“ Jugend gibt, junge Menschen mit einem eigenen Verständnis von bürgerschaftlichem Engagement, die sich ein eigenes Bild von der Gesellschaft und von dem Wandel in der Gesellschaft machen wollen“. Ihre Aktivitäten seien keine „Eintagspfliege“, sondern bei allen Dreien das klare Bekenntnis und das innere Bedürfnis zum Gemeinsinn, zum bürgerschaftlichen Engagement, zum Unterstützen von Menschen jeglicher Herkunft. „Die Stadt Schwerte könnte möglichweise ohne einen Rotary Club auskommen, aber ohne das ehrenamtliche Engagement älterer und insbesondere junger Menschen dürfte das Leben in ihr auf Dauer jedoch wesentlich ärmer sein“. Ziel des Sommercamps war die Unterstützung der geflüchteten Jugendlichen in der Sprachentwicklung und im sozialen Umgang; über gemeinsame Freizeitaktivitäten sollte ein besseres Kennenlernen entstehen und Unsicherheiten abgebaut werden. Mira, Sophia und Arana haben sich bei der Organisation der Woche mit Lern- und Freizeitinhalten besonders hervorgetan. Vorgeschlagen wurden sie von Judith Bäcker, Mitarbeiterin des Jugendamtes der Stadt Schwerte. Auch nach dem „Sommerprojekt“ hielten die drei weiterhin den Kontakt zu den ausländischen Jugendliche, unterstützen sie weiterhin in unterschiedlichen Bereichen und halfen RTG-Mitschülern in verschiedenen Projekten. Sophia ist sogar dabei, Arabisch zu lernen, um ihre Unterstützungsmöglichkeiten zu verbessern und so einen noch besseren Zugang zu den ausländischen Jugendlichen zu erlangen. Sie fehlt auf dem Foto, da sie während der Preisverleihung in Schottland weilte. (nach dem Bericht http://blickwinkel-schwerte.de/es-gibt-noch-eine-andere-jugend-rotarier-verleihen-jugendpreis-gemeinsinn-an-junge-schwerterinnen/)

...
[weiter lesen]

22.05.17 - Europatage - Politik zu Gast am RTG

Am Montag, den 22. und Dienstag, den 23. Mai finden aufgrund der positiven Resonanz im letzten Jahr wieder die Europatage am RTG statt.
Unter dem Motto "Politik zu Gast am RTG" begrüßen wir verschiedene Redner, die in der Politik tätig sind. Den Vorträgen schließen sich, vorbereitet durch den Politik- bzw. Sozialwissenschaftunterricht, eine Diskussionsrunde mit den Schülern an.
Wir freuen uns, mit Dr. Marc Jütten einen ehemaligen Schüler des RTG begrüßen zu dürfen, der nun als EU-Beamter einen Vortrag für die neunten Klassen hält.

Montag, 22. Mai, 1-2 Stunde (7.50h-9.20h), Aula RTG

Frau Schneider, Abgeordnete Landtag Düsseldorf, Vorträge mit Fragerunde für die 7. Klassen
Thema "Europa - was geht uns das an"

Montag, 22. Mai, 3./4. (9.40h-11.15h) und 5./6. Stunde (11.30h-13.05h), Aula RTG

Vortrag von Herrn Martin Leiter der Bundesbankfiliale Dortmund
Thema "Europäischer Geld- und Falschgeldfluss"

Dienstag, 23. Mai, 3-6 Stunde (10.30h-13.05h), Aula RTG

Vorträge für die 9. Klassen durch den Abgeordneten des Europaparlaments, Dr. Marc Jütten

...
[weiter lesen]

Festkonzert des RTG-CHORES am 1.6. In Sankt Viktor

...
[weiter lesen]

09.05.17 - RTG-Schülerfirma mit bestem Verkaufsstand in ganz NRW

Gestern kam die gute Nachricht bei der Schülerfirma StickfactoRTGy an. Die Verantwortlichen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH teilten mit, dass die diesjährige Schülerfirma des RTG den ersten Platz im Wettbewerb für den besten Verkaufsstand 2017 der Schülerunternehmen in Nordrhein-Westfalen erreichte. Auch die Begründung erfreute, denn der Jury „hat der Verkaufsstand sehr gut gefallen, da er sehr professionell wirkte, mit abgestimmten Farben und Logos des Unternehmens. Die Produkte wurden sehr übersichtlich aufgestellt und die zusätzlichen Produktflyer fanden wir auch sehr kundenorientiert durchdacht.“ Als Preis winkt ein gemeinsamer Kinobesuch mit Popcorn und Getränken. Das Schülerunternehmen, das USB-Speichermedien in verschiedener Form gestaltet und schon am Schwerter Weihnachtsmarkt und durch Verkäufe in der Fußgängerzone bekannt ist, befindet sich in Feierlaune. „Das ist mal eine ganz andere Art von Preis. Wir freuen uns auf diese gemeinsame Aktion sehr.“, so Julian Zimmer, der Geschäftsführer von StickfactoRTGy aus der 9c.

Auf dem Foto befinden sich die beiden Schülerinnen Sarah Kaiser und Nele Eckey (v.l.n.r.) bei der Schülerfirmenmesse in Wuppertal.

...
[weiter lesen]

26.04.17 - Ein neuer Legoroboter für den Unterricht und für die AG

Foto: Herr Walter und Herr 
Hein bei der Übergabe 
der EV3-Roboter 

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, unterstützt in Kooperation mit der KARL-KOLLE-Stiftung das RTG mit einem weiteren EV3-Roboter und einen Erweiterungs-Set. Darüber hinaus erhielten 7 Neugründungen und 13 bestehende AGs Equipment zur Durchführung ihrer Projekte. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Anica Althoff und Anita Flacke vom zdi-Netzwert Perspektive Technik sowie Prof. Winfried Pinninghoff, Kuratoriumsvorsitzender der KARL-KOLLE-Stiftung die Sets und das Equipment an die Delegationen der Schulen. Herr Hein und Herr Walter nahmen die Technik-Sets für das Ruhrtal-Gymnasium entgegen und freuen sich auf deren Einsatz im MINT-Unterricht und in der Roboter-AG. Die Unterstützung der Schulen wurde erst durch eine großzügige Spende der KARL-KOLLE-Stiftung möglich. Genauso wie das RTG und das zdi-Netzwerk Perspektive Technik möchte die Stiftung einen Beitrag zur Technikförderung von Schülerinnen und Schülern leisten. Mit der Gründung von Robotik-AGs an Schulen ist es den Partnern erfolgreich gelungen, Kinder und Jugendliche aus spielerische Art und Weise für die Themen Naturwissenschaften zu begeistern. „Das gute Abschneiden von Teams aus dem Kreis Unna bei nationalen und internationalen Wettbewerben bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen und damit langfristig und präventiv dem drohenden Fachkräftemangel im Kreis Unna entgegenzuwirken", so Projektkoordinatorin Anica Althoff.


 
...
[weiter lesen]

25.04.17 - Aktive Eine-Welt-Gruppe am Ruhrtal-Gymnasium Schwerte

 

Foto: blickwinkel-schwerte.de; Christel R. Radix

Am 29.03.17 fand das alljährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums unter der Leitung von Uwe Schiemann und Michael Blaschke in der Aula des RTG statt. 150 mitwirkende Schülerinnen und Schüler haben mit Eintrittgeldern, Spenden und dem Verkauf von Erfrischungen durch die 6er Religionsklassen von Religionslehrerin Mareike Zehender 1000€ für die Nepalhilfe "erwirtschaftet".

Der Eine-Welt-Gedanke hat eine lange Tradition am Ruhrtal-Gymnasium. Dieses Jahr konnten bereits 1600€ aus Kuchenverkauf und Spendengelder an eine Hilfsorganisation in Nepal übergeben werden. Förderschullehrerin Michaela Wilke stellte den Kontakt zu Frau Rekha Poudel-Röper her, welche der privaten Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" angehört und sich für verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert. Mit dem am Ruhrtal-Gymnasium gesammeltem Geld wird konkret ein nepalesisches Waisenhaus unterstützt:

Bishal Tamata, der selbst als Waisenkind aufwuchs, hat es sich mit seiner Frau Sumitra zur Aufgabe gemacht, Kindern, welche ihre Familien durch Bürgerkrieg, Erdbeben, oder durch politische Morde verloren, ein Zuhause zu bieten und eine Schulausbildung zu  ermöglichen. Aus Einkünften eines kleinen Gemüsehandels und Spendengeldern konnte Bishal ein kleines Haus in Kathmandu anmieten und 16 Waisenkinder aufnehmen. In der Hausgemeinschaft lebe auch drei eigene Kinder. Das Ehepaar sorgt täglich dafür, dass alle Kinder ein Frühstück bekommen, eine Schuluniform für die Schule haben, pünktlich dorthin gehen und natürlich auch für die Schule etwas zu essen haben. Anschließend gibt es Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, gemeinsame Spiele und Abendessen. Die Kleineren müssen zum Abschluss eines solchen Tages auch zu Bett gebracht werden, „Nebenher“ wird dann noch gearbeitet und Geld verdient.

Die Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" bringt die gesammelten Gelder ohne jeden Abzug zu den Empfängern und beraten mit diesen gemeinsam  über die Verwendung im Sinne des Spenders. Für die Spender bedeutet das, dass das Geld zu 100% dem Zweck zukommt, den sie beabsichtigen. Es gibt keine Verwaltungs- oder andere Kosten.

...
[weiter lesen]

23.04.17 - Papierschöpfen zum Welttag des Buches

Anlässlich des Welttags des Buches am 23.4. schöpften Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 6 und 7 und die Klasse 5a Papier. Am Montag nach den Osterferien zerkleinerten sie unter Anleitung von Frau Homann  von der GWA Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna, die auch das ganze Equipment stellte, Zeitungspapier.

Nach dem Einweichen konnten dann mit unterschiedlichen Rahmen Papiere geschöpft werden. Mit Lavendelblüten oder Konfetti schufen die Schüler bunte Strukturen auf den Blättern. Einige werden jetzt zu Briefkarten weiterverarbeitet, andere zu einem Buchdeckel für ein selbst geschriebenes Buch.

...
[weiter lesen]

07.04.17 - Abisturm

abi17

...
[weiter lesen]

Eine Welt Konzert - Eindrücke

...
[weiter lesen]

29.03.17 - Eine Welt, viele Künstler

Das RTG zeigt seine musikalischen Talente

In langjähriger Tradition fand auch in diesem Frühjahr wieder das Eine-Welt Konzert in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte statt und Schüler wie Lehrer konnten hier ihre musikalischen Fähigkeiten präsentieren. Unter der Leitung von Michael Blaschke und Uwe Schiemann wurden dem Publikum am gestrigen Abend in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Klassik, Percussion und Rock geboten. Insgesamt 18 Darbietungen standen auf dem vielfältigen Programm.

 

Zum Auftakt ging es direkt rockig los. Untermalt mit den Filmszenen aus „Rocky“ machte das Vororchester unter der Leitung von Musiklehrer Michael Blaschke den Besuchern mit „Eye of the tiger“ eine erste „Kampfansage“. Insgesamt hatte das Vororchester der Stufen 5 bis 7 drei Stücke einstudiert, u.a. aus dem aktuellen Kinofilm „La La Land“. Auch der Chor der Stufen 8 bis 12 bedienten sich der Filmmusik und brillierten mit dem mitreißendem Song „Oh happy day“ aus dem Film „Sister Act“. Ebenfalls präsentierten sie ein von dem Chorleiter Uwe Schiemann selbst komponiertes Stück, „Kanon in d“. Einige Chromitglieder hatten an diesem Abend noch einen weiteren Auftritt. Im kleineren Rahmen versetzte der Kammerchor die Besucher mit Rupert Holmes „Escape – The pinacolada song“ schon ein wenig in Vorfreude auf die bald anstehende Ferien- und Urlaubszeit.

Klassisch wurde es durch die Soloauftritte der Nachwuchs-Pianisten Okan Köse und Fabian Dat Trinh aus der Jahrgangsstufe 7 sowie Fatih Cetin aus der Einführungsphase, denen im beindruckenden Fingerspiel die Kompositionen von Bach und Chopin beinah wie von allein von der Hand gingen.  Allerdings, so betonte Fatih, bedarf dies natürlich einer täglichen Übung.

Weitere Solobeiträge begeisterten das Publikum. Clare Schubert und Sarah Kaiser berührten die Zuhörer unter der Begleitung von David Flores Mitrovic am Flügel mit der Ballade „Gran Piano“, Saskia Blaschke und Leonie Zeinert zeigten bei „Say something“ ebenfalls viel Gefühl. Das Duo aus Wencke Krause und Lisa Marie Stüttgen überzeugten mit Gitarre und Gesang. Der Solist Tim Borgscheiper präsentierte sich ebenfalls mit Gitarre und Gesang zu „Local Hero“ von Mark Knopfler. Ausnahmetalent Sinan Baschiri stellte mit „What an wonderful world“ sein Können unter Beweis und ließ in der Aula seine außergewöhnliche Soul-Stimme erklingen. Die gesangliche Darbietung von Saskia Blaschke, Lotta Buchtal, Katharina Noack, Leonie Zeinert und Hannah Schippers ließ beim Publikum durch das Stück „Our last summer“ aus dem Musical „Mamma Mia“ Erinnerungen an den letzten Sommer wach werden. Michael Blaschke begleitete die fünf jungen Abiturientinnen am Klavier. Auch ein von ihm selbst komponiertes Stück wurde präsentiert; Janina Hahn und Frederic Nagel gaben seine Eigenkomposition „Smyrna“ zum besten. Auch aus dem Unterricht wurde etwas dargeboten.

Stimmlich sehr gekonnt präsentierte der Grundkurs Musik der Einführungsphase ebenfalls ein Stück aus dem Film „La La Land“. Durch die eindrucksvolle Illumination der Aula fühlte sich das Publikum beinah wahrhaftig in die „City of stars“ versetzt. Dass die Soloauftritte ein wirklich weites Spektrum zu bieten hatten, bewies auch Herbert Sobiech, Lehrer am RTG, der in Erinnerung an die kürzlich verstorbene Musiklegende Leonard Cohen, gefühlvoll mit seiner Gitarre den Hit „Suzanne“ performte.

Rockig wurde es indess durch Coldplays „Viva la Vida“, mithilfe dessen Raphael Biermann, Christian Gehrmann und Frederic Wiesweg auch aktuelle Klänge in die Aula brachten. Dies galt ebenso für die Rockband 3ó3, die durch ihre experimentelle Kombination von rockigem Sound und Geigenklängen die Zuhörer am Ende des Abend zum Mitklatschen animierten.

Neben ausdrucksstarken Stimmen und eindrucksvollen Gesangs- und und musikalischen Talenten stach eine Performance doch noch besonders heraus: Die Percussion-AG von Michael Blaschke verzichtete gänzlich auf Instrumente. Die „Trommelköppe“ begeisterten alle mit rhythmischen Beats und bewiesen so, dass man auch mit Basektbällen Musik machen kann.

Neben den vielfältigen musikalischen Beiträgen ging es aber natürlich auch um den Eine-Welt Gedanken. Michaela Wilke freute sich, der „Nepal Direkthilfe“ einen Scheck in Höhe von 600 Euro überreichen zu können. Wie im letzten Jahr stammt das Geld u.a. aus den Kuchen- und Waffelverkäufen am Tag der offenen Tür und wird in Nepal zu Anschaffungs von Einrichtungsgegenständen für ein Waisenhauses verwendet. Im letzten Jahr konnten von dem Spendengeld zum Beispiel Teppiche für die Wohnräume angeschafft werden. Die „Nepal Direkthilfe“ ist eine private Arbeitsgemeinschaft, die sich durch verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert, um Kindern u.a. eine Schulbildung zu ermöglichen. Das gesammelte Geld wird, so die Organisation, ohne jeden  Abzug zu den Empfängern weitergegeben, die dann darüber beraten, wo das Geld im Sinne des Spenders am besten eingesetzt werden kann. Bishal Tamata, die Gründerin des Projekts, betont, dass so das Geld zu 100 Prozent dem Zweck zukommt, für den es beabsichtigt ist.

Der Eine-Welt Gedanke zeigte sich den Besuchern auch in der Pause, in der sie durch die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse des Religionskurses von Mareike Zehender mit selbstgemachten Köstlichkeiten aus fernen Ländern verwöhnt wurden. Bei selbst gemachtem Kichererbsen-Brot konnten sie sich durch die von den Schülern erstellten Plakate über den Fairtrade-Handel informieren.

Insgesamt präsentierte sich die Schulgemeinschaft des RTG durch ein vielfältiges Programm und entließ das zufriedene Publikum gegen 22.15h in den lauen Frühlingsabend.

Wie danken allen Beteiligten, Mitwirkenden und Eltern für die äußerst gelungene Veranstaltung!

...
[weiter lesen]

28.03.17 - Verleihung von Spanischzertifikaten am RTG

Auch in diesem Jahr haben 13 Schüler des RTG erfolgreich die internationalen Prüfungen für die spanischen Sprachzertifikate bestanden. Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Da das RTG schon seit 2013 offiziell anerkanntes Prüfungszentrum ist, konnten außer den RTG Schülern auch noch 5 weitere Schüler anderer Schulen die Prüfung bei den Spanischlehrern des RTG ablegen.

Foto von links: Schulleiterin Bärbel Eschmann, Darleen Kutz, Lisa Stüttgen, Sophia Brockhage, Claudia Altrock, Gianna Ittermann, Victoria Pscherer, Ana Gläser, Spanischlehrerin Christine Köpping; unten Lotta Buchtal und Jona Steube; es fehlen Anna Kathol, Theresa Benesch, Celine Asmuß und Hannah Schippers

 



...
[weiter lesen]

27.03.17 - Pink-MINT-AG begeistert junge Forscherinnen

Die Pink-MINT-AG hat wieder 12 Mädchen des Ruhrtal-Gymnasiums und erstmals 1 Mädchen vom FBG mit den spannenden Möglichkeiten der MINT-Themen vertraut gemacht. Zur großen Freude der Betreuerinnen haben sich statt der erwarteten 7 Mädchen gleich 13 angemeldet. Diese haben mit Silke Bötzel die Möglichkeiten und Grenzen des Internets kennengelernt, können nun bewusst entscheiden, welche Daten sie anderen überlassen und wissen ebenfalls mit dem Urheberrecht verantwortungsvoll umzugehen. Dies waren gute Voraussetzungen, um mit Nicole Schelter eine eigene Webseite mit Wordpress aufzusetzen. Ein weiteres Thema war die Programmierung mit Scratch, die die Kreativität der Mädchen regelrecht zum übersprudeln gebracht hat. Sabine Hübener-Mackner machte deutlich, dass Frauen letztlich die ganze Welt offensteht und um sich das alles leisten zu können, wurde gleich Excel gelernt. Mit Hannah Rullkötter ging es weg von der Informatik, bei ihr standen die Physik und die Astronomie im Mittelpunkt. Als weitere Naturwissenschaften fanden auch die Biologie durch Gudrun Merkle, die Experimente mit Milch durchführte, und die Chemie durch Gerda Hartzheim, die die Unterschiede von Farben auf Wasser-/Öl-Basis, sowie die verschiedenen Verpackungstechniken unter dem Motto „Chemie im Alltag“ erörterten, Eingang in die AG.

Das PINK MINT-Projekt wurde von Anfang an fotografisch und zum Teil textlich von Fotografin Bärbel Liebmann-Uebbing begleitet. So konnte die Begeisterung bei den drei Exkursionen zu den Firmen Schrezenmaier Kältetechnik, Sabo Elektronik GmbH und Moscheik Heizung, Sanitär und Solar wunderbar festgehalten werden.

...
[weiter lesen]

22.03.17 - Eine-Welt-Konzert

Am 29.03.17 findet um 19:00 Uhr das jährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums in der Aula des RTG statt. Gruppen und Solokünstler werden zu Gunsten der Nepalhilfe musizieren. Da das Interesse an den Karten wie immer riesig ist, gibt es nur noch Restkarten in der Ruhrtal-Buchhandlung. Wir freuen uns auf ein sicherlich wieder wunderschönes Konzert.

...
[weiter lesen]

20.03.17 - Kreismeisterschaften Fußball

Die männliche Fußballschulmannschaft der Jahrgänge 2001-2003 spielte am Montag, 20.03.2017, in der Finalrunde der Schulmeisterschaften um den Titel des Kreismeisters. Im Stadion am Schützenhof in Schwerte konnte die Mannschaft den 4. Platz belegen. Unsere Mannschaft musste sich im Halbfinale über zweimal 20 Minuten denkbar knapp mit 1:3 nach Verlängerung dem Schwerter Schulnachbarn und späteren Vize-Kreismeister vom FBG geschlagen geben. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Im anschließend ausgetragenen Spiel um den dritten Platz unterlag man zwar der Mannschaft des Pestalozzi Gymnasiums aus Unna, blickt allerdings auf ein insgesamt durch die Qualifikation zur Finalrunde überaus erfolgreiches Turnier zurück. Die Mannschaft unserer Schule hatte sich in zwei Vorausscheidungsrunden im vergangenen Herbst für die Finalrunde qualifiziert.

Zur Mannschaft unserer Schule gehören: Garcia Dombele (8a), Serkan Yigit, Mohamed Ouali, Ercan Tunc, Dennis Warzecha, Nico Land (alle 9a), Luca Bluma (9b), Leon Endruschat (9b), Leon Sturm, Nils Mehrer, Jona Thiemann, Alex Rudolf, Marlon Beerwerth, Laurenz Mätzig, Tobias Braun (EPH).

...
[weiter lesen]

17.03.17 - Erfolgreich Sprachzertifikate der Universität Cambridge erworben

In der heutigen Zeit gewinnt Englisch als Weltsprache in Beruf und Studium national wie international einen immer höheren Stellenwert. In vielen Bereichen sind zertifizierte Englischkenntnisse mittlerweile eine Grundvoraussetzung für die berufliche Zukunft. Das RTG trägt dieser Entwicklung seit vielen Jahren Rechnung, indem Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Rahmen des Schulprojekts der Universität Cambridge auf externe Sprachzertifikate im Fach Englisch vorbereitet werden.

In diesem Jahr sind dabei besonders erfolgreiche Ergebnisse zu verzeichnen: In der Prüfung "Cambridge English: Advanced", welche die Sprachbeherrschung auf dem zweithöchsten Niveau (Level C1) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, einem internationalen Bewertungsmaßstab für sprachliche Kompetenzen, testet, hat die Mehrzahl der Prüflinge überdurchschnittliche sprachliche Fähigkeiten unter Beweis gestellt und Leistungen auf dem höchsten Niveau (Level C2) erbracht.
 
Wir gratulieren Jan Henrik Thomm, Laura Börstinghaus, Jona Steube, Robin Groenewoud, Susanne Müller-Gerlach und Jann Ristau (v.l.n.r. ).
...
[weiter lesen]

08.03.2017 - RTG-Chor schmückt die Verleihung des Ehrenrings der Stadt

Heiner Kockelke, Vorsitzender des Stadtsportverbandes bekam in einer Sondersitzung des Rates den Ehrenring der Stadt „für seine Verdienste um das Gemeinwohl und den Sport“ (Bürgermeister Heinrich Böckelühr) verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt an eine Bürgerin oder einen Bürger überreichen kann. Zurzeit haben zwölf lebende Schwerterinnen und Schwerter das Recht, ihn zu tragen, darunter die Anwesenden Dagmar Berg, Rudi Pohl, Karl-Willi Demgen, Kurt Ehrke, Lothar Meißgeier und Bernhard Vickermann. So stimmungsvoll, wie dieser perfekt durch Anne-Rose Matzeik-Kassel aus dem Büro des Bürgermeisters organisierte Festakt begonnen hatte, so stimmungsvoll ging er zu Ende. Und daran hatte ganz besonders der exzellente Chor des Ruhrtal-Gymnasiums unter der Leitung von Uwe Schiemann seinen Anteil. (Aus einem Artikel unter http://blickwinkel-schwerte.de)

Der RTG-Chor – ein starkes Stück Schwerte.

...
[weiter lesen]

08.03.17 - Die 7c zu Gast bei Susanne Schneider im Landtag

Auf Einladung der lokalen FDP-Abgeordneten Susanne Schneider besuchte die 7c des Ruhrtal-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Lehrern Desiree Püschner und Stefan Leistritz den nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf. Möglich geworden war dies, trotz Frau Schneiders längst ausgeschöpftem Kontingent, da nur wenige Tage zuvor der Besuchstermin eines Abgeordnetenkollegen freigeworden war. Spontan und gerne sagte das RTG zu und übernahm die Plätze.

Frau Schneider nutzte das einstündige Gespräch, um aktuelle Themen aus der Landespolitik zu erörtern und freute sich über das überwältigende Interesse an ihrer politischen Arbeit als Abgeordnete. Besonders interessiert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler an Susanne Schneiders Bericht über ihre Anträge für eine bessere Versorgung von an Diabetes erkrankten Kindern und für eine Verbesserung der ersten Hilfe. Dabei zeigte sie den Schülerinnen und Schülern mit wenigen Handgriffen, wie schnell man selbst Erste Hilfe leisten kann: „Bei einer Reanimation sollte man ungefähr 100 bis 120 Mal in der Minute auf das Herz drücken. Um den richtigen Rhythmus zu finden, empfehle ich immer das gleichzeitige Summen des Liedes Stayin‘ Alive von den Bee Gees oder auch Highway to Hell von AC/DC. Das blieb bei den Jugendlichen sofort hängen.“ (Bericht: Blickwinkel 09.03.2017)

...
[weiter lesen]

27.02.17 - RTG-TV

...
[weiter lesen]

15.02.2017 - Landesfinale der Volleyballerinnen in Paderborn

Unter den jeweils besten 6 Teams aus ganz NRW durften und wollten unsere WKII- und WKIII-Mädchen ihr Können als Meister des Regierungsbezirks Arnsberg zeigen.

Der Turniertag stand allerdings unter keinem guten Stern: Die bereits als Rumpfteam antretende WKII-Jahrgang mussten Lisa Henschel, welche sich in den Runden zuvor als wichtige Spielerin gezeigt hatte, an das verletzungsgeplagte jüngere Team abgeben. Denn neben den Langzeitverletzten fiel am Abend zuvor auch noch Valli Funke aus. Das somit ohne Ersatzspielerin dastehende Team der WKII ereilte dann gleich im ersten Spiel noch zusätzliches Pech, denn Marlene Lösing verletzte sich am Fuß und konnte nur unter Schmerzen auftreten. Team und Trainer entschieden, kein weiteres Risiko einzugehen und sich aus dem Turnier zurückzuziehen. So bleibt ein ehrenvoller fünfter Platz. Das Team nutzte die freie Zeit und unterstützte die jüngeren Mädels lauthals.

Für diese lief es im Turnier viel besser, obwohl sie schon in der Vorrunde gegen zwei Hochkaräter antreten mussten. Die 5 Schwerter Mädels lieferten einen phänomenalen Job ab, so dass gegen das Carl-Humann-Gymnasium Essen und das Reissmann-Gymnasium Paderborn zwei glatte 2:0-Siege heraussprangen.

Im Finale traf man dann auf das Pascal-Gymnasium Münster, den Bundesstützpunkt für Volleyball, wo die besten Volleyballerinnen aus ganz NRW zusammengezogen werden. Unsere Mädels wehrten sich tapfer, waren in dieser Konstellation letztendlich aber chancenlos. Betreuer Oliver Freitag meinte hinterher: "In Bestbesetzung hätten wir sie vielleicht ärgern können. Der Finaleinzug ist ein großer Erfolg, auf den die Mädels echt stolz sein können."

Der Traum vom Bundesfinale ist zwar ausgeträumt, aber immerhin steht das beste Ergebnis einer Schwerter Volleyballschulmannschaft seit langer Zeit.


Die erfolgreichen Teams:


WK II: Ines Reutter, Marlene Lösing, Berit Werner, Vici Pscherer, Michelle Leibner, Djamila Chastukhina


WK III: Lynn Kosina, Lea Schomber, Benita Wunnenberg, Lisa Henschel, Louisa Hosemann


...
[weiter lesen]

13.02.17 - Anmeldetage am RTG

Liebe zukünftige RTGlerinnen und RTGler,

liebe Elten,

wir freuen uns, dass ihr euch / Sie sich für das Ruhrtal-Gymnasium als weiterführende Schule entschieden habt / haben. In diesem Jahr finden die Anmeldungen an allen weiterführenden Schulen in Schwerte zeitgleich statt:

 Freitag, 17.02.2017  15.00- 18.00 Uhr

 Samstag, 18.02.2017  9.00- 12.00 Uhr

 Montag, 20.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Dienstag, 21.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Mittwoch, 22.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Donnerstag, 23.02.2017 9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

Für die Anmeldung zur Sekundarstufe I am Ruhrtal-Gymnasium bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: Zeugniskopie mit Schulformempfehlung, Kopie der Geburtsurkunde, der vollständig ausgefüllte Schülerbogen sowie der Anmeldeschein der Grundschulen im Original. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch Ihr Kind zur Anmeldung mitbringen.

Die Anmeldungen für die Sekundarstufe II finden ebenfalls zu den oben angegebenen Zeiten statt. Für die Anmeldung zur Sekundarstufe II ist eine Zeugniskopie und eine Kopie der Geburtsurkunde mitzubringen.

 

Für die Anmeldung müssen die Unterschriften beider Elternteile vorliegen. Bei getrennt lebenden oder geschiedenen, aber gemeinsam Sorgeberechtigten ist ebenfalls die Unterschrift beider Sorgeberechtigten zwingend erforderlich. Bei geschiedenen Elternteilen, die über das alleinige Sorgerecht verfügen, ist dieses mittels Scheidungsurteil nachzuweisen. Sollten nicht beide Erziehungsberechtigten zur Anmeldung kommen können, muss der vorstellige Erziehungsberechtigte eine Vollmacht des verhinderten Elternteils mitbringen. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung ansonsten nicht möglich ist.

...
[weiter lesen]

10.02.17 - WoRTGefecht vertritt NRW beim Schülerzeitungspreis der Länder

Pünktlich zum Halbjahresende erhielt die Redaktion der RTG-Schülerzeitung „WoRTGefecht“ einen Brief vom Schulministerium, der für große Freude sorgte: Schulministerin Löhrmann teilte den Nachwuchs-Journalisten mit, dass „WoRTGefecht“ zu den Schülerzeitungen der verschiedenen Schulformen gehört, die von der zuständigen Düsseldorfer Jury ausgewählt wurden, NRW beim „Schülerzeitungspreis der Länder 2017“ zu vertreten.

Dieser bundesweite Schülerzeitungswettbewerb wird jährlich unter der Schirmherrschaft des Bundesrates ausgetragen, die Preisverleihung findet ebenfalls im Bundesrat in Berlin statt. Seit der Gründung der Zeitung im Jahre 2000 ist dies bereits das vierte Mal, dass das Blatt an der Endrunde teilnimmt, wobei „WoRTGefecht“ zweimal Bundespreise entgegennehmen konnte, einmal als drittbeste Schülerzeitung Deutschlands, ein anderes Mal einen Sonderpreis für die beste Reportage.

Das aktuelle Heft, die 36. Ausgabe, die nun für NRW mit an den Start gehen wird, trägt den Titel „Somewhere over the rainbow“ und beschäftigt sich mit Sexualität und Geschlechterrollen, nach Ansicht des Chefredakteurs ist es „das schwierigste und eines der ernstesten Hefte, an denen ich je mitarbeiten durfte … allerdings haben wir gerade bei diesem Titelthema eine Menge gelernt.“ 

...
[weiter lesen]

06.02.2017 - Pink-MINT-AG besucht die Firma Sabo

Die Mädchen der Pink-MINT-AG besuchen traditionell die Schwerter Firma Sabo für Automatisierungs- und Gebäudetechnik. Eine spannende Führung mit interessanten technischen Informationen am 06.02.2017 begeisterte die Teilnehmerinnen. Frau Liebmann-Uebbing dokumentierte die Exkursion mit ihrer Kamera. Eine Woche später folgte bereits das nächste Highlight mit dem von Frau Gudrun Merkle durchgeführten Workshop zum Thema „Milch“, in dem die Schülerinnen z.B. selbst Butter herstellen konnten.

 

...
[weiter lesen]

29.01.17 - RTG-TV

...
[weiter lesen]

28.01.17 - Das Ruhrtal-Gymnasium stellt sich vor

Buntes Programm am Tag der offenen Tür für Schüler und Eltern

 

Die Schulgemeinschaft des Ruhrtal-Gymnasiums lädt die Viertklässler und ihre Familien aus Schwerte und Umgebung herzlich zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, den 28.01.2017 von 9:30h bis 13:30h ein. Der Aktionstag beginnt um 9:30h mit einem halbstündigen Programm zur Angebotsvielfalt in der Aula.

Danach freuen sich die Fünft- und Sechstklässler des RTG auf einen gemeinsamen Probeunterricht mit den Grundschülern in den Fächern Deutsch, den vier Fremdsprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Latein, Mathematik, Erdkunde und Geschichte. Gemeinsam mit den Schülerlotsen können die Kinder dann anschließend die Schule erkunden.

Dabei warten noch viele besondere Mitmach-Aktionen auf alle Interessierte, wie das Experimentieren in Chemie oder ein Einblick in die Welt des Kleinen durch das Mikroskop in der Biologie. Zum Staunen wird sicherlich die Globus-Lichtinstallation im Erdkunderaum sein sowie der ?ART-Walk?, in dem die Schülerinnen und Schüler des Kunstunterrichts ihre selbst entworfenen Kostüme begleitet von einer Lichtshow auf dem Catwalk der Aula präsentieren.

Für die Eltern organisieren Teams aus Lehrkräften sowie Mitgliedern der Schülervertretung Führungen, bei denen nicht nur das Schulgebäude mit seinem Raumangebot und seinen Ausstattungen, sondern vor allem das pädagogische Konzept und die Profile des RTG im Vordergrund stehen. Unter anderem werden die Eltern über das Konzept des sanften Übergangs von der Grundschule auf das Gymnasium informiert, was beiden Seiten beim anstehenden Schulwechsel sehr am Herzen liegt. Darüber hinaus werden die Gäste über die verschiedenen Unterrichtsformen, die vielfältigen AG-Angebote, die Übermittagsbetreuung, das Beratung- sowie das Konzept zur individuellen Förderung und vieles mehr informiert. Hier bietet sich ebenfalls die Gelegenheit, individuelle Fragen zu stellen. Wer das RTG lieber auf eigenen Faust erkunden möchte, hält sich an die lebenden ?Litfass-Säulen?, die auf die Aktionen hinweisen oder greift auf den neuen Flyer des RTG zurück, der die wichtigsten Informationen zusammenfasst und den nötigen Überblick, auch für zu Hause, gibt, wenn es darum geht, die vielfältigen Eindrücke sacken zu lassen.

Besondere Informationsveranstaltungen mit anschließender Beratung finden zum MINT-Profil um 10:30h und zu den Laptop-Klassen um 10:50h statt.

Für das leibliche Wohl ist in der Mensa durch Kaffee und Kuchen gesorgt.

 

Am Mittwoch, den 25.01.17 steht unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Sabine Höher noch einmal von 15:00h bis 17:00h am RTG zur individuellen Beratung rund um den Wechsel auf die weiterführende Schule zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

...
[weiter lesen]

25.01.17 - Märchenhafte Projekttage in den Regelklassen

Wenn Cinderella und der gestiefelte Kater gemeinsam Schuhe shoppen gehen

Once upon a time...

so fangen viele englische Märchen an. Und um Märchen der etwas anderen Art ging es in der Schreibwerkstatt fancy fairy tales in den Sprach-Projekttagen der Klassen 6. Denn die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Regelklassen stellten die bekannte Märchenwelt gehörig auf den Kopf!

Die jungen Autoren hatten viel Spaß dabei, lustige und verrückte Dialoge und Geschichten nach vorgegebenen Ideen zu entwickeln. In eigenen Varianten, die die Kinder anhand des traditionellen Märchenmusters entwickelten, traten jede Menge Dark Lords, Orks, Einhörner, Prinzessinnen und Zwerge auf, - immer auf der Suche nach ihrem persönlichen happy ending. 

In diesen Tagen lernten die Kinder alle möglichen Englischlehrerinnen und –lehrer kennen, die sich im Projekt abwechselten. Beim Schreiben und Lesen stand den Schülern auch Suzy Ravensdale, unsere Fremdsprachenassistentin aus England, zur Seite. Sie wurde nicht müde, immer wieder Texte zu korrigieren oder Ideen zu geben.

Am Mittwochabend verwandelten sich die Klassenzimmer in einen bezaubernden Märchenwald, in dem die Märchen vorgelesen oder in kurzen Szenen vorgespielt wurden.

Na, neugierig geworden? 

Einige ausgewählte  fancy fairy tales kannst Du in der nächsten Ausgabe des WoRTGefechts lesen!

...
[weiter lesen]

25.01.17 - RTG ist zweifacher Volleyball-Bezirksmeister

Wir gratulieren unserer WK2 und WK3 mit Trainer Oliver Freitag zum 1. Platz beim Volleyball-Bezirkspokal.

Die WK 2 setzte sich im Finale gegen Olpe mit 2:1 durch, die WK3 souverän gegen die Mannschaft aus Schwelm. Beide RTG-Mädchenmannschaften dürfen jetzt den Titel „Bezirksmeister Westfalen Süd“ tragen und freuen sich auf die nächste Runde.

Die RTG-Schulgemeinschaft freut sich mit seinen Siegerinnen und über die erfolgreiche Kooperation mit dem VV-Schwerte.

...
[weiter lesen]

24.01.17 - Exkursion ins Odysseum während der MINT-Projekttage in der 6c

       

Im Rahmen der Projekttage der sechsten Klassen besuchte die MINT-Klasse 6c das Odysseum in Köln. Unter dem diesjährigen Motto „It´s magic – Zauberei und Illusion in den Naturwissenschaften“ war der Besuch in dem Mitmach-Museum ein besonderes Highlight. In dem Workshop „Schaumfabrik“ konnten die Schülerinnen und Schüler wie aus Zauberhand Elefantenzahnpasta aus einfachen Haushaltsmitteln herstellen.

Feurig wurde es beim Löschen eines Brandes mit selbst gemachtem Schaum, eisig bei der Entwicklung einer Trockeneis-Blase. Bei der anschließenden Wissens-Rallye konnten die verschiedenen Welten des Odysseum entdeckt werden. Besonders viel Spaß brachten der Flugsimulator und das Spacecurl, das dreiachsige Trainingsgerät der NASA für Astronauten.

Die Ergebnisse der Projekttage werden am  Tag  der offenen Tür vorgestellt.        

...
[weiter lesen]

23.01.17 - Projekttage in Jgst. 6

Von Montag bis einschließlich Mittwoch finden wieder die Projekttage der 6. Klassen am RTG statt. Traditionell wird in den Regelklassen ein Märchen-Workshop in englischer Sprache angeboten und für die MINT-Klasse naturwissenschaftliche Projekttage, die in diesem Jahr unter dem Motto "It´s magic - Zauberei in den Naturwissenschaften" stehen. Hier die spannenden Angebote:

MINT-Projekttage der Klasse 6c

„It´s magic“ – Zauberei und Illusion in den Naturwissenschaften

1. Biologie „Die (Tier-)Welt der Illusion " Raum 314, Frau Krüger

-          Unsere Sinne: Das Auge

-          Verwirrte Sinne – optische Täuschungen und andere Sehphänomene

-          „Perfekt versteckt“ – Tricks des Tarnens und Täuschens in der Tierwelt

-          „Tierische Trickser“ – Nachahmer in der Tierwelt

2. Chemie „Zauberei in der Chemie“ " Raum 311, Frau Höher

-          Erwerben grundlegender chemischer Kenntnisse

-          Herstellen von Zaubertinte

-          „Es werde Licht“ – Luminolreaktionen

3. Informatik „Zauberei und Illusion in der modernen Technik“ " Raum 206, Herr Jahn

-          Zaubern mit Computer und Smartphone

-          Erstellen von transparenten Bildschirmen

-          Zauberei und Illusionen aus Filmen wie Harry Potter auf die Spur kommen (Arbeit mit Green Screen und GIMP)

 

4. Physik „Zauberei ist Physik“ " Raum 231, Herr Walter

-          Zaubertricks und magische Geräte (z.B. schwebende Objekte, Hui-Maschine, Zauberspardose)

-          Löten einer magischen Glühlampe

Märchenprojekttage der 6er

Entwickeln und Spielen von Märchen in englischer Sprache

...
[weiter lesen]

11.01.17 - Geschichtskurse besuchen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Auf den Spuren des Unbegreiflichen

Für die Schüler der Geschichtskurse des RTG stand im neuen Jahr 2017 ein ganz besonderer Exkursion auf dem Plan. Mit 34 Schülerinnen und Schülern und vier Lehrern der Fachgruppe Geschichte des RTG ging es per Flugzeug nach Krakau zur Gedenkstätte des ehemaligen NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

Bei eisigen Außentemperaturen begann der Tag am Eingang des Stammlagers Auschwitz, in Sichtweite des aus Bildern bekannten Eingangstores mit dem Schriftzug „Arbeit macht frei“. Professionell ausgebildeten Guides führten durch die Ausstellungsteile des ehemaligen Kasernengeländes. „Besonders erschreckend fand ich die tausend Schuhe, Koffer und die Kleidung, die dort ausgestellt war. Unglaublich, dass das alles Dinge der Ermordeten waren!“, fasste einer der Schüler sichtlich beeindruckt das Gezeigte in Worte.

Und überhaupt war es entsprechend still, als die Gruppe dann das drei Kilometer entfernten Vernichtungslager Birkenau betrat. Überwältigt von der Größe des Geländes, hinterließen die Ruinen der Gaskammern einen tiefen Eindruck von den Dimensionen des hier Geschehenen.

„Was wir gesehen haben, war erschreckend und hat mich zutiefst beeindruckt und bestürzt. Dennoch bin ich froh darüber, mitgefahren zu sein“, sagte einer der Teilnehmer am Ende der Exkursion. Geschichtslehrerin Carina Körber, die die Exkursion organisiert hat, findet die Erfahrung, die die Jugendlichen auf dieser Reise gemacht haben, äußert wertvoll: „Ich denke, dass durch die Fahrt nach Auschwitz bei allen Teilnehmern ein weit über den Geschichtsunterricht hinausgehender Eindruck zu den Ereignissen des Nationalsozialismus erworben werden konnte. Damit leisten wir einen Beitrag zur Idee der historischen Verantwortung, die diese Ereignisse von der Nachwelt erfordert. Denn auch das ist Aufgabe unseres Geschichtsunterrichts. “

...
[weiter lesen]

09.01.17 - EU-Kompaktkurs

Direkt in der ersten Schulwoche zu Anfang des Jahres konnten die beiden Grundkurse Sozialwissenschaften der Q2 an einem EU-Kompakt-Kurs teilnehmen, der von der Schwartzkopf-Stiftung angeboten und auch finanziert wurde. Bei dem mehrstündigen Programm wurden Grundlagen, aber auch wichtige Problemstellungen der Europäischen Union beleuchtet.

...
[weiter lesen]

Umfrage

...
[weiter lesen]

So einfach geht's

Unterstützen Sie das RTG - kostenlos!

 

>> So << einfach geht es!

 

Liebe Freunde des RTG,

der Förderverein hat für das RTG bei dem gemeinnützigen
Fundraising-Portal "Bildungsspender" einen Spenden-Shop eingerichtet.
Durch jeden Internet-Einkauf über dieses Portal unterstützen wir alle
kostenlos das RTG!

Unter www.bildungsspender.de/rtg-schwerte können Sie Ihre 
Online-Einkäufe im Internet zugunsten des RTG tätigen. Ein Teil des
Kaufpreises wird als Spende direkt auf das Spendenkonto unserer Schule
gebucht, ohne dass für Sie zusätzliche Kosten entstehen.

Wir haben das Prozedere vorab bereits einige Wochen getestet. Die
Handhabung ist sehr einfach und deshalb möchten wir Ihnen diese
Möglichkeit des Spendens sehr ans Herz legen.


Haben Sie Fragen oder weitere Anregungen? Wenden Sie sich gern jederzeit
an uns: foerderverein@ruhrtal-gymnasium.de

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und herzliche Grüße
 Ihr "FöV"-Team

...
[weiter lesen]