Aktuelles - Vor- und Rückschau

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Interessantes zum Schuljahr 2017/2018 am RTG.


20.09.2017 - 57. Mathematik-Olympiade

1.      Runde: Schulrunde (18.09-13.10.2017)

Aufgabenzettel erhalten interessierte Schülerinnen und Schüler beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer oder als Download hier

Drei Aufgaben der vier Aufgaben müssen mit Begründung und unter Angabe des Lösungsweges schriftlich gelöst werden. Die Lösung erfolgt eigenständig in der Freizeit. Abgabe beim Mathematiklehrer oder Frau Holzhauer.

 

Siegerehrung in der Woche nach den Herbstferien!

 

Weitere Termine für die erfolgreichen Schülerinnen und Schüler

 

2.      Runde: Regionalrunde  (Samstag 18.11.2017)

Klausur am Ernst-Barlach-Gymnasium in Unna

Siegerehrung am 29.11.17 am EBG

3.      Runde: Landesrunde (24.02. 2018)

         Haltern am See

4.      Runde: Bundesrunde (13.-16 Juni 2018)

        Würzburg

5.      Runde: IMO in (3.7-14.7.2018)

        Cluj-Napoca (Rumänien)                                                       

...
[weiter lesen]

18.09.2017- BAYER-Chemiewettbewerb

Beide Teams des Ruhrtal-Gymnasiums aus den MINT-Klassen 6c und 9c haben in ihrer Altersklasse jeweils den sehr guten 2. Platz beim Bayer-Chemiewettbewerb in Bergkamen belegt. Die Schulgemeinschaft des RTG freut sich über den großartigen Einsatz der Schülerinnen und Schüler und gratuliert zu diesem tollen Erfolg.

...
[weiter lesen]

23.09.2017 - Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG

Schon zum zweiten Mal gastiert der Höchstener Kinder- und Jugendchor am RTG, diesmal mit dem musikalischen Schauspiel "Wer will schon nach St.Henry".


Die Ensemblemitglieder, von denen viele auch Schüler am RTG sind, freuen sich sehr auf die beiden Aufführungen am

 

- Samstag 23.09.2017 14:30 Uhr


- Sonntag 24.09.2017 15:00 Uhr


Eintritt : 2,50 Euro

(Die Karten bekommt ihr wie besprochen bei Herrn Schiemann)

 

Hier_gelangen_Sie_zum_Flyer

...
[weiter lesen]

RTG-TV- Projekttage

...
[weiter lesen]

06.09.2017 - Förderverein für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik sponsert Ozobots

Anica Althoff, Geschäftsführerin des Fördervereins für das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, überreichte am Montag ein Set aus 18 Ozobots an unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann. Mit der Anschaffung unterstützt der Förderverein das MINT-Profil am RTG, in diesem Fall das I für Informatik. Ozobots sind kleine Roboter, die die Größe eines Sektkorkens haben und sich vielseitig im Kontext von Informatik und Robotik einsetzen lassen. Die Ozobots folgen Linien auf einem analogen oder digitalen Hintergrund und können durch Farbcodes ganz einfach programmiert werden. Die kleinen Roboter ermöglichen durch diese einfache Anwendung einen schnellen Zugang zum Programmieren, auch da keine Vorkenntnisse notwendig sind. „Schnelle Erfolgserlebnisse sind also garantiert", so Anica Althoff. Bevor die Schülerinnen und Schüler die Ozobots ausprobieren durften, nutzte unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann die Gelegenheit, sich stellvertretend bei Anica Althoff zu bedanken: „Durch die Spende der Ozobots können wir nun auch die Jungen und Mädchen aus den Jahrgangsstufen fünf und sechs spielerisch im Unterricht an das Thema Informatik heranführen. Am Ruhrtal-Gymnasium wird dieses aus den USA kommende innovative Produkt in diesem Schuljahr im Unterricht erprobt. Unsere Informatiklehrer werden zudem Unterrichtsmaterialien auf Deutsch entwickeln. Diese können dann alle Schulen im Kreis Unna nutzen, denn ein weiteres Ozobot-Set wird ab dem kommenden Halbjahr das Ausleihsystem des zdi-Netzwerkes Perspektive Technik ergänzen. Die Initiative für diese neue Bereicherung des Unterrichts am RTG ging aus von unserem neuen Informatiklehrer Daniel Hein, der auch in regem Austausch mit einer Forschungsgruppe zu den Ozobots an der Uni Paderborn steht.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Tanzschule Thiele

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Begrüßung der 5er

29.08.2017 - Starte in das neue Jahr mit dem Diary 2017/18

Pünktlich zum neuen Schuljahr liegt das Diary für dich bereit. Du hast alle Termine im Blick und brauchst nur noch deinen Stundenplan einzutragen, um immer gut informiert und organisiert zu sein. Für Schüler/innen der Klassen fünf bis acht ist ein Exemplar reserviert, das über die Klassenlehrer ausgegeben wird. Alle anderen können den unverzichtbaren Planer im Sekretariat oder bei Frau Nierstenhöfer für 6 € erwerben - allerdings nur, solange der Vorrat reicht.

...
[weiter lesen]

12.07.2017 - Aktion Tagwerk "Dein Tag für Afrika" Ruhrtal-Gymnasium

 
RTG-Schüler laufen 426 Kilometer für Afrika
 
Mit einem Spendenlauf beteiligte sich die Einführungsphase des Ruhrtal-Gymnasiums am 12. Juli 2017 erstmalig an der Aktion Tagwerk „Dein Tag für Afrika“. Bei Regen und Wind trotzten 83 Schülerinnen und Schüler der Witterung und liefen insgesamt 1032 Runden auf der Tartan-Bahn des VfB Westhofen. Lara Jehn, Tim Bräuker und Lars Heinrich bewiesen mit jeweils 50 Runden, also gut 20 Kilometern Laufstrecke, die größte Ausdauer. Die begleitenden Stufenlehrerinnen Christel Brescia und Gabriele Wolff freuen sich sehr über die großartigen Leistungen und das Engagement der Jahrgangsstufe 10 des RTG. Im Vorfeld suchten sich die Schülerinnen und Schüler Sponsoren, die jede gelaufene Runde mit einem Geldbetrag honorieren. Bei der diesjährigen Aktion wurden insgesamt unglaubliche 1915,31 € Spendengelder mit „Go for Africa“ erlaufen und an die Aktion Tagwerk weiter geleitet.
 
Die Aktion Tagwerk unterstützt seit 2003 verschiedene Bildungsprojekte in afrikanischen Ländern. Bundesweit beteiligten sich rund 180 000 Schülerinnen und Schüler im letzten Jahr an dieser Aktion. Ermöglicht wurde der Spendenlauf durch den VfB Westhofen, der dank der engagierten Vermittlung des RTG-Schülers und langjährigen VfB Mitglieds Philipp Benke den Sportplatz an der Wasserstraße zur Verfügung stellte. Ein gemeinsames Würstchen-Grillen und die mitgebrachten Salate sorgten für einen verdienten Ausgleich nach der Anstrengung.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Wasserwelt

...
[weiter lesen]

09.07.17 - Wasserwelt - Konzert des Unterstufenchores "Soundexpress"

Also wenn der Schiemann was auf die Bühne stellt, dann hat das Hand und Fuß und erst recht Stimme. Das ist salopp formuliert und soll heißen: Uwe Schiemann und der „Soundexpress“-Unterstufenchor des Ruhrtal-Gymnasiums haben gemeinsam mit ihren Gästen für einen herrlichen Liederabend in der Aula der Schule gesorgt. Titel: „Wasserwelt“. Dass diese Überschrift den Nagel auf den Kopf getroffen hat, hat jeder erfahren, dem in der völlig überhitzten Aula der Schweiß über den Körper gelaufen ist. 

Ansonsten? „Wasser ist zum Waschen da“ wusste das Original Ruhrtaler Moritaten Trio „Heimatscholle – vorwiegend festkochend“. Mit ihrem neuen Gitarristen Jürgen Schnelle eröffneten sie den Abend. Das Publikum erfuhr, das Wasser auch zum Gurgeln da sein kann – gekonnt, meine Herren, sehr gekonnt.

Der Volksmusik folgte die Abteilung Klassik mit Simone Asua-Honert (Sopran) und Judith Babilon-Giersch am Klavier. Und natürlich mit dem Chor, den Uwe Schiemann stimmlich hervorragend eingestellt hatte. Aber dafür ist er ja hinlänglich bekannt. Und es gab noch einen Gast für die Sparte Rock & Pop: Robin Stone alias Reinhard Schnelle.

Der Mann hat schon vor 40 Jahren Konzerte gegeben, galt seinerzeit als der Neil Young aus Schwerte. „Bridge over troubled water“ von Simon&Garfunkel ging unter die Haut. Spannend auch der Deep Purple-Klassiker „Smoke on the water“ – eine Quarte höher als gewöhnlich, aber immer noch hörenswert.

Fazit: Hat Spaß gemacht, schreit nach Wiederholung, muss aber nicht im Hochsommer sein… .

Artikel und Bilder mit freundlicher Genehmigung des Blickwinkel Schwerte (Ingo Rous)

http://blickwinkel-schwerte.de/ein-hoch-aufs-kuehle-nass-soundexpress-und-gaeste-praesentierten-ihre-wasserwelt/

...
[weiter lesen]

RTG-TV Aktuell

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Deutsches Rotes Kreuz am RTG

...
[weiter lesen]

22.06.17 - Besuch im Buddhistischen Zentrum Unna Königsborn

Im Rahmen der Unterrichtsreihe zu den Weltreligionen hat der ev. Religionskurs des Jahrgangs 8 in der vergangenen Woche das Buddhistische Zentrum in Unna Königsborn besucht. Nachdem sich die Schülerinnen und Schüler 6 Wochen lang mit Lebens- und Ausdrucksformen des Buddhismus beschäftigt haben, konnten sie nun einmal in der Praxis erleben, wie die 12 Erwachsenen und 5 Kinder dort unter einem Dach leben und das Zentrum leiten. Das Buddhistische Zentrum Unna ist eines von weltweit über 680 Zentren und Gruppen des Diamantweg-Buddhismus, von denen sich allein etwa 150 im deutschsprachigen Raum befinden.

Als gemeinnützig anerkannter Verein sind sie u.a. organisiert im deutschen Buddhistischen Dachverband Diamantweg e.V. sowie im Verein Buddhistische Zentren West der Karma Kagyü Linie. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Einblick in die Lebenswelt der sogenannten „Laien-Buddhisten“ und hatten zum Schluss sogar die Möglichkeit an einer der Meditationen teilzunehmen.

 


...
[weiter lesen]

Wasserwelt

...
[weiter lesen]

26.06.17 - 1.000 Euro Spende an die renew foundation - Nepalhilfe

Die Kinder des Waisenhauses in Kathmandu sagen Danke. Ein Teil des Spendengeldes, welches beim Eine-Welt-Konzert durch das Catering und die Spendensammlungen von der RTG-Gemeinschaft bereitgestellt wurde, wurde vor Ort direkt für den Start ins neue Schuljahr genutzt. So konnten für die Kinder neue Schuluniformen, Taschen, Bücher und Hefte angeschafft werden. Die Kinder möchten sich herzlich für die großzügigen Spenden bedanken.

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Ein Idealer Gatte

...
[weiter lesen]

02.06.17 - Belohnt mit dem 2. Platz im Bundeswettbewerb der Finanzen

In Berlin wurde der Sieger 2017 im Bundeswettbewerb der Finanzen gekürt – Das Team „Growning Board“ mit dem RTG-Schüler Henri Peters belegt den zweiten Platz

Mehr als 2.300 Schülerinnen und Schüler haben am diesjährigen Bundeswettbewerb der Finanzen teilgenommen. Rund 50 Mädchen und Jungen erreichten die Finalrunde in Berlin, darunter auch einige Schülerinnen und Schüler aus unserem Mathe-Wirtschaftkurses in der achten Klasse.

Das Finale des Bundeswettbewerbes für Finanzen wurde vergangene Woche zum siebten Mal ausgetragen. Der Schülerwettbewerb wird von der gemeinnützigen Initiative My Finance Coach Stiftung GmbH getragen und in Zusammenarbeit mit Klett MINT als Partner veranstaltet. Insgesamt hatten sich zwölf Schülergruppen für das Finale in Berlin qualifiziert – das war bei den zahlreichen Einsendungen bereits eine großartige Leistung für die RTG-Schüler. Nach einigen Vorbereitungen und letzten Absprachen hieß es dann: Auf nach Berlin! Und da ging es ums Ganze. Die Teilnehmer der siebten bis zehnten Klassen mussten sich in acht zusammengewürfelten Teams als Snow- und Wakeboard-Produzenten versuchen. Über zwei Tage hinweg rauchten in der Berliner ESMT (European School of Management and Technology) die Köpfe.

Bei der Gründung dieses fiktiven Unternehmens gab es gleich mehrere Herausforderrungen zu bewältigen. Über verschiedene Spielrunden hinweg musste ein innovatives Board entwickelt, auf den Markt gebracht, beworben und letztlich erfolgreich verkauft werden. Innovative Ideen kamen vor allem im Bereich Design und Funktionalitäten auf. Wichtig war es aber auch, die Finanzen und die Produktion im Blick zu behalten. Bewertet wurde am Ende jedoch nicht nur der Unternehmenserfolg, sondern darüber hinaus flossen Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen, wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung in die Bewertung der Jury ein.

Das Team „Growning Board“ mit unserem Schüler Henri Peters konnte sich beim Finale in Berlin gegen sechs andere gemischte Teams durchsetzen und belegte einen sensationellen zweiten Platz. Das in den zwei Tagen intensiver Arbeit zusammengewachsene Team kann sich über ein Preisgeld in Höhe von je 250 Euro für sich und 250 Euro für die Klassenkasse freuen.

Foto (aufgenommen von Ines van Kaldekerken):

 

2. Platz Klasse 7-10: Team „Growing Board“ Von rechts: Theresa Scherf (Gymnasium Oberhaching), Sarah Frohmüller (Altes Gymnasium Oldenburg), Hannah Pawlowska (Gesamtschule Greven), Henri Peters (Ruhrtal Gymnasium Schwerte)

Weitere Informationen zum Bundeswettbewerb für Finanzen:

Mit einer herausfordernden, altersgerechten und lebensnahen Aufgabenstellung richtet sich der schulformübergreifende Wettbewerb an Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 10. Der Wettbewerb möchte schon in jungen Jahren ein grundlegendes Interesse an ökonomischen Zusammenhängen schaffen und steht ganz im Zeichen der Handlungsorientierung. Bewertet werden neben Rechengeschick und betriebswirtschaftlichen Entscheidungen wichtige Methoden-, Sach-, Selbst- und Sozialkompetenzen wie z.B. Teamverhalten oder Zielorientierung. Der Bundeswettbewerb Finanzen ist eine Initiative der My Finance Coach Stiftung GmbH mit dem Partner Klett MINT.

Die My Finance Coach Stiftung GmbH wurde zum 1. Oktober 2010 gegründet und wird u.a. unterstützt von Allianz, Deutsche Börse, Deutsche Kreditbank, Giesecke & Devrient Stiftung, KPMG, McKinsey, Ogilvy und zeb.rolfes.schierenbeck. Die My Finance Coach Stiftung unterliegt der Gemeinnützigkeit. Auftrag der Gesellschaft ist die Verbesserung der ökonomischen Grundbildung für Kinder und Jugendliche der Sekundarstufe I.

 

Weitere Informationen unter www.myfinancecoach.org

...
[weiter lesen]

20.06.17 - RTG beteiligt sich am Geo-Tag der Natur

Am Dienstag, den 20.6.2017 führt das Ruhrtal-Gymnasium in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift GEO zum zehnten Mal einen „Tag der Artenvielfalt/ab 2017 Geo-Tag der Natur“ durch (http://geo-tagdernatur.de).

Der Schwerpunkt liegt dabei wie in jedem Jahr auf einer möglichst vollständigen Aufnahme der Artenvielfalt des Untersuchungsgebietes. Dieses ist in diesem Jahr ausnahmsweise nicht die Rohrmeisterei, sondern das Ruhrtal-Gymnasium selbst. Unter der Leitung von Herrn Hippert, Frau Krüger, Frau Dr. Wolff beteiligen sich die 6c und der LK Q1 an der Erforschung der Natur.

Hier findest du das Anmeldeformular


...
[weiter lesen]

12.06.17 - RTG-TV On Tour

RtgOnTour

...
[weiter lesen]

01.06.17 - Krönungsmesse war die Krönung

Herrlich! Alleine schon das Adagio für Violine, dargebracht von der Violinistin Diana Schneider, einer ehemaligen RTGlerin, zusammen mit unserem Musiklehrer Uwe Schiemann am Klavier, rief langen Beifall hervor, weil es die Menschen in der St. Viktorkirche im Herzen berührt hat. Aus dem langen Klatschen wurden zum Konzertende minutenlange Beifallsstürme und „standing ovations“: Die Besucherinnen und Besucher des Festkonzerts am gestrigen Abend waren begeistert über das, was der große Chor des RTG, das Projektorchester sowie die Solisten Simone Asua-Honert (Sopran), Lina Luhmann (Alt), Martin Grobe (Tenor), Robin Grunewald (Bass) präsentierten. Letztere übrigens alle ehemalige RTGler/lerinnen oder Schülereltern und auch der Chor und das Orchester wurden unterstützt von vielen ehemaligen Schülern/innen, aktiven Eltern und Kolleginnen.

Das Konzert war erneut ein Zeugnis für den hohen musikalischen Standard und die gute Schulgemeinschaft an unserer Schule. So wurde die Aufführung der Krönungsmesse von W.A. Mozart ein glänzender Erfolg. Dass die Krönungsmesse, wie Musikkritiker schreiben, alle anderen Salzburger Messen durch ihre musikalische Aussagekraft überragt, stellte Konzertleiter Uwe Schiemann mit seinen Akteuren überzeugend unter Beweis. Unter seiner Leitung verbanden sich Musik, Solo- und Chorgesang in der hervorragenden Akustik von St. Viktor zu einer musikalischen Ganzheit. (Nach einem Bericht des Schwerter Blickwinkel http://blickwinkel-schwerte.de/einfach-nur-herrlich-festkonzert-des-rtg-wurde-zum-ueberragenden-erlebnis/)

...
[weiter lesen]

30.05.17 - Spardaspendenwahl, der Endspurt läuft!

Derzeit belegt das RTG den 6. Platz. Die Abstimmung läuft noch bis zum 01.06.2017 um 18:00 Uhr. Das Preisgeld soll für die Gestaltung des ehemaligen Spielplatzgeländes verwendet werden, so dass für alle mehr Angebote zum Spielen und zum Ausruhen entstehen. Die vorderen Plätze mit hohem Preisgeld werden bis zum Ende der Abstimmung hart umkämpft sein,

 

 

daher zählt jede Stimme!

 

Falls Sie noch keine Gelegenheit dazu war, bitte für das RTG abstimmen und auch Freunde, Bekannte und Verwandte animieren! 

 

https://www.spardaspendenwahl.de/profile/ruhrtal-gymnasium/

 

Der Datenschutz ist gewährleistet, persönliche Daten werden nicht erfasst oder gespeichert.

 

Es wäre super, wenn wir in einem gemeinsamen Endspurt unsere gute Platzierung verteidigen oder sogar noch verbessern könnten.

 

Vielen Dank für die Unterstützung!

...
[weiter lesen]

29.05.17 - Literaturkurs spielt "Ein idealer Gatte"

Der Literaturkurs des Ruhrtal-Gymnasiums, bestehend aus Schülerinnen und Schülern beider Schwerter Gymnasien, freut sich darauf, mitteilen zu dürfen, dass das einzigartig inszeniertes Stück "Ein idealer Gatte" von Oscar Wilde bald für Sie/euch aufgeführt wird. 


 

Der Eintrittspreis beträgt 3€. Karten können im Sekretariat des RTG oder an der Abendkasse erworben werden.  Die Aufführungen finden jeweils um 19:30 Uhr an den folgenden Tagen in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums statt:


13..06.2017                   14.06.2017                      21.06.2017                           23.06.2017


Wir empfehlen das Stück ab 12 Jahren.

 

Der Literaturkurs freut sich auf Ihr/euer zahlreiches Erscheinen!!!

...
[weiter lesen]

24.05.17- RTG-Schüler belegen ersten Platz beim Rennen für solarbetriebene Fahrzeuge

“Sonne macht schnell“: Unter diesem Motto fand das 11. Solar-Rennen an der Europa Gesamtschule Dortmund statt. Das Ruhrtal Gymnasium konnte in der Klasse Classic Cars 2.0 überzeugen. In dieser Klasse geht es im Wesentlichen darum, ein Solarfahrzeug zu bauen, das mit relativ geringer Solarzellenfläche von 160 cm², möglichst schnell sein Ziel erreicht.

 

 

Sebastian Bernard und Leonard Berndt (siehe Foto) haben auf der 10m langen Rennstrecke, die sowohl hin- als auch zurückgefahren werden muss, den ersten Platz erreicht. Ihr Fahrzeug war so schnell, dass ihnen selbst ein kleiner Patzers beim Umsetzen den Sieg nicht nehmen konnte.

...
[weiter lesen]

24.05.17 - MINT-Camp am RTG

Alle zwei Jahre veranstaltet das Ruhrtal-Gymnasium für Schülerinnen und Schüler aus MINT-EC-Schulen NRW ein MINT-Camp. Teilnehmen kann vom Freitag 13. bis Samstag 14.10.2017, wer im Schuljahr 2017/2018 die 9. oder 10. Klasse besucht. Das MINT-Camp am RTG möchte mit Kontexten aus allen Naturwissenschaften die Freude und das Interesse an der Mathematik fördern. Die Teilnehmer werden durch Experimente erleben, wie Mathematik ganz konkret im Alltag und in der Forschung Anwendung findet. Übernachtet wird im Naturfreundehaus Schwerte mit Vollpension. Am Freitagabend findet für alle nach den Workshops ein gemeinsamer Abend mit mathematischen Knobeleien und zwanglosem Austausch statt. Alle Teilnehmer des RTG der letzten Jahre waren begeistert von den bereichernden Begegnungen mit den Gastschülern anderer MINT-EC-Schulen.
Die diesjährigen Workshops lauten:

1. Informatik: Programmieren von Ozobots

2. Physik: Die Physik der Musikinstrumente

3. Biologie: Biodiversitätsberechnung

4. Chemie: Womit koche ich am günstigsten? Energieträger im Vergleich

Hier geht es zu weiteren Informationen und zum Anmeldeformular:


Information

Anmeldeformular

...
[weiter lesen]

22.05.17 - RTG erhält Schriftzug

Das RTG freut sich über den neuen Schriftzug, wodurch es jetzt auch für Auswärtige als Gymnasium gut erkennbar ist. Für das Design zeigte sich Frau Sigrid Helling (grafica), als ausführende Firma das Druckhaus Schwerte verantwortlich. Wir danken Frau Schneevoigt und Herrn Lenze von der Stadt Schwerte für die Unterstützung.
 

...
[weiter lesen]

17.05.2017 - Jugendpreis Gemeinsinn

Die RTG-Schülerinnen Mira Aurich, Sophia Brockhage und Arana Sathananthan haben den diesjährigen „Jugendpreis Gemeinsinn“ erhalten, den der Rotary Club Schwerte am Dienstagabend im Clublokal „Haus Ledendecker“ schon zum 15. Mal vergeben hat. Sie stehen stellvertretend für die 20 Jugendlichen, die im Sommer 2016 in Schwerte ein Sommercamp für geflüchtete und deutsche Jugendliche im Alter von 12-16 Jahren begleitet und betreut haben. Michael Grüll, Chef der Schwerter Stadtwerke und Mitglied der Jury, unterstich in seiner Laudatio, dass in einer Zeit, in einer Gesellschaft, in der der Einzelne seine Rechte, seine Ansprüche und Forderungen weit höher als seine Pflichten einschätze und einfordere, „es von besonderer Wichtigkeit ist, dass sich möglichst viele Menschen ohne eigenen Vorteil in den Dienst anderer stellen, sich zum persönlichen Engagement bereitfinden und auf diese Weise auch Anregungen für echten bürgerlichen Gemeinsinn geben. Wir durften wieder einmal lernen, dass es in Deutschland und insbesondere in Schwerte doch eine „andere“ Jugend gibt, junge Menschen mit einem eigenen Verständnis von bürgerschaftlichem Engagement, die sich ein eigenes Bild von der Gesellschaft und von dem Wandel in der Gesellschaft machen wollen“. Ihre Aktivitäten seien keine „Eintagspfliege“, sondern bei allen Dreien das klare Bekenntnis und das innere Bedürfnis zum Gemeinsinn, zum bürgerschaftlichen Engagement, zum Unterstützen von Menschen jeglicher Herkunft. „Die Stadt Schwerte könnte möglichweise ohne einen Rotary Club auskommen, aber ohne das ehrenamtliche Engagement älterer und insbesondere junger Menschen dürfte das Leben in ihr auf Dauer jedoch wesentlich ärmer sein“. Ziel des Sommercamps war die Unterstützung der geflüchteten Jugendlichen in der Sprachentwicklung und im sozialen Umgang; über gemeinsame Freizeitaktivitäten sollte ein besseres Kennenlernen entstehen und Unsicherheiten abgebaut werden. Mira, Sophia und Arana haben sich bei der Organisation der Woche mit Lern- und Freizeitinhalten besonders hervorgetan. Vorgeschlagen wurden sie von Judith Bäcker, Mitarbeiterin des Jugendamtes der Stadt Schwerte. Auch nach dem „Sommerprojekt“ hielten die drei weiterhin den Kontakt zu den ausländischen Jugendliche, unterstützen sie weiterhin in unterschiedlichen Bereichen und halfen RTG-Mitschülern in verschiedenen Projekten. Sophia ist sogar dabei, Arabisch zu lernen, um ihre Unterstützungsmöglichkeiten zu verbessern und so einen noch besseren Zugang zu den ausländischen Jugendlichen zu erlangen. Sie fehlt auf dem Foto, da sie während der Preisverleihung in Schottland weilte. (nach dem Bericht http://blickwinkel-schwerte.de/es-gibt-noch-eine-andere-jugend-rotarier-verleihen-jugendpreis-gemeinsinn-an-junge-schwerterinnen/)

...
[weiter lesen]

22.05.17 - Europatage - Politik zu Gast am RTG

Am Montag, den 22. und Dienstag, den 23. Mai finden aufgrund der positiven Resonanz im letzten Jahr wieder die Europatage am RTG statt.
Unter dem Motto "Politik zu Gast am RTG" begrüßen wir verschiedene Redner, die in der Politik tätig sind. Den Vorträgen schließen sich, vorbereitet durch den Politik- bzw. Sozialwissenschaftunterricht, eine Diskussionsrunde mit den Schülern an.
Wir freuen uns, mit Dr. Marc Jütten einen ehemaligen Schüler des RTG begrüßen zu dürfen, der nun als EU-Beamter einen Vortrag für die neunten Klassen hält.

Montag, 22. Mai, 1-2 Stunde (7.50h-9.20h), Aula RTG

Frau Schneider, Abgeordnete Landtag Düsseldorf, Vorträge mit Fragerunde für die 7. Klassen
Thema "Europa - was geht uns das an"

Montag, 22. Mai, 3./4. (9.40h-11.15h) und 5./6. Stunde (11.30h-13.05h), Aula RTG

Vortrag von Herrn Martin Leiter der Bundesbankfiliale Dortmund
Thema "Europäischer Geld- und Falschgeldfluss"

Dienstag, 23. Mai, 3-6 Stunde (10.30h-13.05h), Aula RTG

Vorträge für die 9. Klassen durch den Abgeordneten des Europaparlaments, Dr. Marc Jütten

...
[weiter lesen]

Festkonzert des RTG-CHORES am 1.6. In Sankt Viktor

...
[weiter lesen]

09.05.17 - RTG-Schülerfirma mit bestem Verkaufsstand in ganz NRW

Gestern kam die gute Nachricht bei der Schülerfirma StickfactoRTGy an. Die Verantwortlichen des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln JUNIOR gemeinnützige GmbH teilten mit, dass die diesjährige Schülerfirma des RTG den ersten Platz im Wettbewerb für den besten Verkaufsstand 2017 der Schülerunternehmen in Nordrhein-Westfalen erreichte. Auch die Begründung erfreute, denn der Jury „hat der Verkaufsstand sehr gut gefallen, da er sehr professionell wirkte, mit abgestimmten Farben und Logos des Unternehmens. Die Produkte wurden sehr übersichtlich aufgestellt und die zusätzlichen Produktflyer fanden wir auch sehr kundenorientiert durchdacht.“ Als Preis winkt ein gemeinsamer Kinobesuch mit Popcorn und Getränken. Das Schülerunternehmen, das USB-Speichermedien in verschiedener Form gestaltet und schon am Schwerter Weihnachtsmarkt und durch Verkäufe in der Fußgängerzone bekannt ist, befindet sich in Feierlaune. „Das ist mal eine ganz andere Art von Preis. Wir freuen uns auf diese gemeinsame Aktion sehr.“, so Julian Zimmer, der Geschäftsführer von StickfactoRTGy aus der 9c.

Auf dem Foto befinden sich die beiden Schülerinnen Sarah Kaiser und Nele Eckey (v.l.n.r.) bei der Schülerfirmenmesse in Wuppertal.

...
[weiter lesen]

26.04.17 - Ein neuer Legoroboter für den Unterricht und für die AG

Foto: Herr Walter und Herr 
Hein bei der Übergabe 
der EV3-Roboter 

Das zdi-Netzwerk Perspektive Technik, das von der Stiftung Weiterbildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) koordiniert wird, unterstützt in Kooperation mit der KARL-KOLLE-Stiftung das RTG mit einem weiteren EV3-Roboter und einen Erweiterungs-Set. Darüber hinaus erhielten 7 Neugründungen und 13 bestehende AGs Equipment zur Durchführung ihrer Projekte. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten Anica Althoff und Anita Flacke vom zdi-Netzwert Perspektive Technik sowie Prof. Winfried Pinninghoff, Kuratoriumsvorsitzender der KARL-KOLLE-Stiftung die Sets und das Equipment an die Delegationen der Schulen. Herr Hein und Herr Walter nahmen die Technik-Sets für das Ruhrtal-Gymnasium entgegen und freuen sich auf deren Einsatz im MINT-Unterricht und in der Roboter-AG. Die Unterstützung der Schulen wurde erst durch eine großzügige Spende der KARL-KOLLE-Stiftung möglich. Genauso wie das RTG und das zdi-Netzwerk Perspektive Technik möchte die Stiftung einen Beitrag zur Technikförderung von Schülerinnen und Schülern leisten. Mit der Gründung von Robotik-AGs an Schulen ist es den Partnern erfolgreich gelungen, Kinder und Jugendliche aus spielerische Art und Weise für die Themen Naturwissenschaften zu begeistern. „Das gute Abschneiden von Teams aus dem Kreis Unna bei nationalen und internationalen Wettbewerben bestärkt uns darin, diesen Weg weiterzugehen und damit langfristig und präventiv dem drohenden Fachkräftemangel im Kreis Unna entgegenzuwirken", so Projektkoordinatorin Anica Althoff.


 
...
[weiter lesen]

25.04.17 - Aktive Eine-Welt-Gruppe am Ruhrtal-Gymnasium Schwerte

 

Foto: blickwinkel-schwerte.de; Christel R. Radix

Am 29.03.17 fand das alljährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums unter der Leitung von Uwe Schiemann und Michael Blaschke in der Aula des RTG statt. 150 mitwirkende Schülerinnen und Schüler haben mit Eintrittgeldern, Spenden und dem Verkauf von Erfrischungen durch die 6er Religionsklassen von Religionslehrerin Mareike Zehender 1000€ für die Nepalhilfe "erwirtschaftet".

Der Eine-Welt-Gedanke hat eine lange Tradition am Ruhrtal-Gymnasium. Dieses Jahr konnten bereits 1600€ aus Kuchenverkauf und Spendengelder an eine Hilfsorganisation in Nepal übergeben werden. Förderschullehrerin Michaela Wilke stellte den Kontakt zu Frau Rekha Poudel-Röper her, welche der privaten Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" angehört und sich für verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert. Mit dem am Ruhrtal-Gymnasium gesammeltem Geld wird konkret ein nepalesisches Waisenhaus unterstützt:

Bishal Tamata, der selbst als Waisenkind aufwuchs, hat es sich mit seiner Frau Sumitra zur Aufgabe gemacht, Kindern, welche ihre Familien durch Bürgerkrieg, Erdbeben, oder durch politische Morde verloren, ein Zuhause zu bieten und eine Schulausbildung zu  ermöglichen. Aus Einkünften eines kleinen Gemüsehandels und Spendengeldern konnte Bishal ein kleines Haus in Kathmandu anmieten und 16 Waisenkinder aufnehmen. In der Hausgemeinschaft lebe auch drei eigene Kinder. Das Ehepaar sorgt täglich dafür, dass alle Kinder ein Frühstück bekommen, eine Schuluniform für die Schule haben, pünktlich dorthin gehen und natürlich auch für die Schule etwas zu essen haben. Anschließend gibt es Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung, gemeinsame Spiele und Abendessen. Die Kleineren müssen zum Abschluss eines solchen Tages auch zu Bett gebracht werden, „Nebenher“ wird dann noch gearbeitet und Geld verdient.

Die Arbeitsgemeinschaft "renewfoundationnepal" bringt die gesammelten Gelder ohne jeden Abzug zu den Empfängern und beraten mit diesen gemeinsam  über die Verwendung im Sinne des Spenders. Für die Spender bedeutet das, dass das Geld zu 100% dem Zweck zukommt, den sie beabsichtigen. Es gibt keine Verwaltungs- oder andere Kosten.

...
[weiter lesen]

23.04.17 - Papierschöpfen zum Welttag des Buches

Anlässlich des Welttags des Buches am 23.4. schöpften Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 6 und 7 und die Klasse 5a Papier. Am Montag nach den Osterferien zerkleinerten sie unter Anleitung von Frau Homann  von der GWA Wertstoff- und Abfallwirtschaft Kreis Unna, die auch das ganze Equipment stellte, Zeitungspapier.

Nach dem Einweichen konnten dann mit unterschiedlichen Rahmen Papiere geschöpft werden. Mit Lavendelblüten oder Konfetti schufen die Schüler bunte Strukturen auf den Blättern. Einige werden jetzt zu Briefkarten weiterverarbeitet, andere zu einem Buchdeckel für ein selbst geschriebenes Buch.

...
[weiter lesen]

07.04.17 - Abisturm

abi17

...
[weiter lesen]

Eine Welt Konzert - Eindrücke

...
[weiter lesen]

29.03.17 - Eine Welt, viele Künstler

Das RTG zeigt seine musikalischen Talente

In langjähriger Tradition fand auch in diesem Frühjahr wieder das Eine-Welt Konzert in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte statt und Schüler wie Lehrer konnten hier ihre musikalischen Fähigkeiten präsentieren. Unter der Leitung von Michael Blaschke und Uwe Schiemann wurden dem Publikum am gestrigen Abend in der bis auf den letzten Platz besetzten Aula ein abwechslungsreiches Programm aus Pop, Klassik, Percussion und Rock geboten. Insgesamt 18 Darbietungen standen auf dem vielfältigen Programm.

 

Zum Auftakt ging es direkt rockig los. Untermalt mit den Filmszenen aus „Rocky“ machte das Vororchester unter der Leitung von Musiklehrer Michael Blaschke den Besuchern mit „Eye of the tiger“ eine erste „Kampfansage“. Insgesamt hatte das Vororchester der Stufen 5 bis 7 drei Stücke einstudiert, u.a. aus dem aktuellen Kinofilm „La La Land“. Auch der Chor der Stufen 8 bis 12 bedienten sich der Filmmusik und brillierten mit dem mitreißendem Song „Oh happy day“ aus dem Film „Sister Act“. Ebenfalls präsentierten sie ein von dem Chorleiter Uwe Schiemann selbst komponiertes Stück, „Kanon in d“. Einige Chromitglieder hatten an diesem Abend noch einen weiteren Auftritt. Im kleineren Rahmen versetzte der Kammerchor die Besucher mit Rupert Holmes „Escape – The pinacolada song“ schon ein wenig in Vorfreude auf die bald anstehende Ferien- und Urlaubszeit.

Klassisch wurde es durch die Soloauftritte der Nachwuchs-Pianisten Okan Köse und Fabian Dat Trinh aus der Jahrgangsstufe 7 sowie Fatih Cetin aus der Einführungsphase, denen im beindruckenden Fingerspiel die Kompositionen von Bach und Chopin beinah wie von allein von der Hand gingen.  Allerdings, so betonte Fatih, bedarf dies natürlich einer täglichen Übung.

Weitere Solobeiträge begeisterten das Publikum. Clare Schubert und Sarah Kaiser berührten die Zuhörer unter der Begleitung von David Flores Mitrovic am Flügel mit der Ballade „Gran Piano“, Saskia Blaschke und Leonie Zeinert zeigten bei „Say something“ ebenfalls viel Gefühl. Das Duo aus Wencke Krause und Lisa Marie Stüttgen überzeugten mit Gitarre und Gesang. Der Solist Tim Borgscheiper präsentierte sich ebenfalls mit Gitarre und Gesang zu „Local Hero“ von Mark Knopfler. Ausnahmetalent Sinan Baschiri stellte mit „What an wonderful world“ sein Können unter Beweis und ließ in der Aula seine außergewöhnliche Soul-Stimme erklingen. Die gesangliche Darbietung von Saskia Blaschke, Lotta Buchtal, Katharina Noack, Leonie Zeinert und Hannah Schippers ließ beim Publikum durch das Stück „Our last summer“ aus dem Musical „Mamma Mia“ Erinnerungen an den letzten Sommer wach werden. Michael Blaschke begleitete die fünf jungen Abiturientinnen am Klavier. Auch ein von ihm selbst komponiertes Stück wurde präsentiert; Janina Hahn und Frederic Nagel gaben seine Eigenkomposition „Smyrna“ zum besten. Auch aus dem Unterricht wurde etwas dargeboten.

Stimmlich sehr gekonnt präsentierte der Grundkurs Musik der Einführungsphase ebenfalls ein Stück aus dem Film „La La Land“. Durch die eindrucksvolle Illumination der Aula fühlte sich das Publikum beinah wahrhaftig in die „City of stars“ versetzt. Dass die Soloauftritte ein wirklich weites Spektrum zu bieten hatten, bewies auch Herbert Sobiech, Lehrer am RTG, der in Erinnerung an die kürzlich verstorbene Musiklegende Leonard Cohen, gefühlvoll mit seiner Gitarre den Hit „Suzanne“ performte.

Rockig wurde es indess durch Coldplays „Viva la Vida“, mithilfe dessen Raphael Biermann, Christian Gehrmann und Frederic Wiesweg auch aktuelle Klänge in die Aula brachten. Dies galt ebenso für die Rockband 3ó3, die durch ihre experimentelle Kombination von rockigem Sound und Geigenklängen die Zuhörer am Ende des Abend zum Mitklatschen animierten.

Neben ausdrucksstarken Stimmen und eindrucksvollen Gesangs- und und musikalischen Talenten stach eine Performance doch noch besonders heraus: Die Percussion-AG von Michael Blaschke verzichtete gänzlich auf Instrumente. Die „Trommelköppe“ begeisterten alle mit rhythmischen Beats und bewiesen so, dass man auch mit Basektbällen Musik machen kann.

Neben den vielfältigen musikalischen Beiträgen ging es aber natürlich auch um den Eine-Welt Gedanken. Michaela Wilke freute sich, der „Nepal Direkthilfe“ einen Scheck in Höhe von 600 Euro überreichen zu können. Wie im letzten Jahr stammt das Geld u.a. aus den Kuchen- und Waffelverkäufen am Tag der offenen Tür und wird in Nepal zu Anschaffungs von Einrichtungsgegenständen für ein Waisenhauses verwendet. Im letzten Jahr konnten von dem Spendengeld zum Beispiel Teppiche für die Wohnräume angeschafft werden. Die „Nepal Direkthilfe“ ist eine private Arbeitsgemeinschaft, die sich durch verschiedene Maßnahmen in Nepal engagiert, um Kindern u.a. eine Schulbildung zu ermöglichen. Das gesammelte Geld wird, so die Organisation, ohne jeden  Abzug zu den Empfängern weitergegeben, die dann darüber beraten, wo das Geld im Sinne des Spenders am besten eingesetzt werden kann. Bishal Tamata, die Gründerin des Projekts, betont, dass so das Geld zu 100 Prozent dem Zweck zukommt, für den es beabsichtigt ist.

Der Eine-Welt Gedanke zeigte sich den Besuchern auch in der Pause, in der sie durch die Schülerinnen und Schüler der sechsten Klasse des Religionskurses von Mareike Zehender mit selbstgemachten Köstlichkeiten aus fernen Ländern verwöhnt wurden. Bei selbst gemachtem Kichererbsen-Brot konnten sie sich durch die von den Schülern erstellten Plakate über den Fairtrade-Handel informieren.

Insgesamt präsentierte sich die Schulgemeinschaft des RTG durch ein vielfältiges Programm und entließ das zufriedene Publikum gegen 22.15h in den lauen Frühlingsabend.

Wie danken allen Beteiligten, Mitwirkenden und Eltern für die äußerst gelungene Veranstaltung!

...
[weiter lesen]

28.03.17 - Verleihung von Spanischzertifikaten am RTG

Auch in diesem Jahr haben 13 Schüler des RTG erfolgreich die internationalen Prüfungen für die spanischen Sprachzertifikate bestanden. Die Diplomas de Español como Lengua Extranjera (DELE) sind offizielle Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für Bildung vergibt. Da das RTG schon seit 2013 offiziell anerkanntes Prüfungszentrum ist, konnten außer den RTG Schülern auch noch 5 weitere Schüler anderer Schulen die Prüfung bei den Spanischlehrern des RTG ablegen.

Foto von links: Schulleiterin Bärbel Eschmann, Darleen Kutz, Lisa Stüttgen, Sophia Brockhage, Claudia Altrock, Gianna Ittermann, Victoria Pscherer, Ana Gläser, Spanischlehrerin Christine Köpping; unten Lotta Buchtal und Jona Steube; es fehlen Anna Kathol, Theresa Benesch, Celine Asmuß und Hannah Schippers

 



...
[weiter lesen]

27.03.17 - Pink-MINT-AG begeistert junge Forscherinnen

Die Pink-MINT-AG hat wieder 12 Mädchen des Ruhrtal-Gymnasiums und erstmals 1 Mädchen vom FBG mit den spannenden Möglichkeiten der MINT-Themen vertraut gemacht. Zur großen Freude der Betreuerinnen haben sich statt der erwarteten 7 Mädchen gleich 13 angemeldet. Diese haben mit Silke Bötzel die Möglichkeiten und Grenzen des Internets kennengelernt, können nun bewusst entscheiden, welche Daten sie anderen überlassen und wissen ebenfalls mit dem Urheberrecht verantwortungsvoll umzugehen. Dies waren gute Voraussetzungen, um mit Nicole Schelter eine eigene Webseite mit Wordpress aufzusetzen. Ein weiteres Thema war die Programmierung mit Scratch, die die Kreativität der Mädchen regelrecht zum übersprudeln gebracht hat. Sabine Hübener-Mackner machte deutlich, dass Frauen letztlich die ganze Welt offensteht und um sich das alles leisten zu können, wurde gleich Excel gelernt. Mit Hannah Rullkötter ging es weg von der Informatik, bei ihr standen die Physik und die Astronomie im Mittelpunkt. Als weitere Naturwissenschaften fanden auch die Biologie durch Gudrun Merkle, die Experimente mit Milch durchführte, und die Chemie durch Gerda Hartzheim, die die Unterschiede von Farben auf Wasser-/Öl-Basis, sowie die verschiedenen Verpackungstechniken unter dem Motto „Chemie im Alltag“ erörterten, Eingang in die AG.

Das PINK MINT-Projekt wurde von Anfang an fotografisch und zum Teil textlich von Fotografin Bärbel Liebmann-Uebbing begleitet. So konnte die Begeisterung bei den drei Exkursionen zu den Firmen Schrezenmaier Kältetechnik, Sabo Elektronik GmbH und Moscheik Heizung, Sanitär und Solar wunderbar festgehalten werden.

...
[weiter lesen]

22.03.17 - Eine-Welt-Konzert

Am 29.03.17 findet um 19:00 Uhr das jährliche Eine-Welt-Konzert des Ruhrtal-Gymnasiums in der Aula des RTG statt. Gruppen und Solokünstler werden zu Gunsten der Nepalhilfe musizieren. Da das Interesse an den Karten wie immer riesig ist, gibt es nur noch Restkarten in der Ruhrtal-Buchhandlung. Wir freuen uns auf ein sicherlich wieder wunderschönes Konzert.

...
[weiter lesen]

20.03.17 - Kreismeisterschaften Fußball

Die männliche Fußballschulmannschaft der Jahrgänge 2001-2003 spielte am Montag, 20.03.2017, in der Finalrunde der Schulmeisterschaften um den Titel des Kreismeisters. Im Stadion am Schützenhof in Schwerte konnte die Mannschaft den 4. Platz belegen. Unsere Mannschaft musste sich im Halbfinale über zweimal 20 Minuten denkbar knapp mit 1:3 nach Verlängerung dem Schwerter Schulnachbarn und späteren Vize-Kreismeister vom FBG geschlagen geben. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Im anschließend ausgetragenen Spiel um den dritten Platz unterlag man zwar der Mannschaft des Pestalozzi Gymnasiums aus Unna, blickt allerdings auf ein insgesamt durch die Qualifikation zur Finalrunde überaus erfolgreiches Turnier zurück. Die Mannschaft unserer Schule hatte sich in zwei Vorausscheidungsrunden im vergangenen Herbst für die Finalrunde qualifiziert.

Zur Mannschaft unserer Schule gehören: Garcia Dombele (8a), Serkan Yigit, Mohamed Ouali, Ercan Tunc, Dennis Warzecha, Nico Land (alle 9a), Luca Bluma (9b), Leon Endruschat (9b), Leon Sturm, Nils Mehrer, Jona Thiemann, Alex Rudolf, Marlon Beerwerth, Laurenz Mätzig, Tobias Braun (EPH).

...
[weiter lesen]

17.03.17 - Erfolgreich Sprachzertifikate der Universität Cambridge erworben

In der heutigen Zeit gewinnt Englisch als Weltsprache in Beruf und Studium national wie international einen immer höheren Stellenwert. In vielen Bereichen sind zertifizierte Englischkenntnisse mittlerweile eine Grundvoraussetzung für die berufliche Zukunft. Das RTG trägt dieser Entwicklung seit vielen Jahren Rechnung, indem Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Rahmen des Schulprojekts der Universität Cambridge auf externe Sprachzertifikate im Fach Englisch vorbereitet werden.

In diesem Jahr sind dabei besonders erfolgreiche Ergebnisse zu verzeichnen: In der Prüfung "Cambridge English: Advanced", welche die Sprachbeherrschung auf dem zweithöchsten Niveau (Level C1) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen, einem internationalen Bewertungsmaßstab für sprachliche Kompetenzen, testet, hat die Mehrzahl der Prüflinge überdurchschnittliche sprachliche Fähigkeiten unter Beweis gestellt und Leistungen auf dem höchsten Niveau (Level C2) erbracht.
 
Wir gratulieren Jan Henrik Thomm, Laura Börstinghaus, Jona Steube, Robin Groenewoud, Susanne Müller-Gerlach und Jann Ristau (v.l.n.r. ).
...
[weiter lesen]

08.03.2017 - RTG-Chor schmückt die Verleihung des Ehrenrings der Stadt

Heiner Kockelke, Vorsitzender des Stadtsportverbandes bekam in einer Sondersitzung des Rates den Ehrenring der Stadt „für seine Verdienste um das Gemeinwohl und den Sport“ (Bürgermeister Heinrich Böckelühr) verliehen. Es ist die höchste Auszeichnung, die die Stadt an eine Bürgerin oder einen Bürger überreichen kann. Zurzeit haben zwölf lebende Schwerterinnen und Schwerter das Recht, ihn zu tragen, darunter die Anwesenden Dagmar Berg, Rudi Pohl, Karl-Willi Demgen, Kurt Ehrke, Lothar Meißgeier und Bernhard Vickermann. So stimmungsvoll, wie dieser perfekt durch Anne-Rose Matzeik-Kassel aus dem Büro des Bürgermeisters organisierte Festakt begonnen hatte, so stimmungsvoll ging er zu Ende. Und daran hatte ganz besonders der exzellente Chor des Ruhrtal-Gymnasiums unter der Leitung von Uwe Schiemann seinen Anteil. (Aus einem Artikel unter http://blickwinkel-schwerte.de)

Der RTG-Chor – ein starkes Stück Schwerte.

...
[weiter lesen]

08.03.17 - Die 7c zu Gast bei Susanne Schneider im Landtag

Auf Einladung der lokalen FDP-Abgeordneten Susanne Schneider besuchte die 7c des Ruhrtal-Gymnasiums gemeinsam mit ihren Lehrern Desiree Püschner und Stefan Leistritz den nordrhein-westfälischen Landtag in Düsseldorf. Möglich geworden war dies, trotz Frau Schneiders längst ausgeschöpftem Kontingent, da nur wenige Tage zuvor der Besuchstermin eines Abgeordnetenkollegen freigeworden war. Spontan und gerne sagte das RTG zu und übernahm die Plätze.

Frau Schneider nutzte das einstündige Gespräch, um aktuelle Themen aus der Landespolitik zu erörtern und freute sich über das überwältigende Interesse an ihrer politischen Arbeit als Abgeordnete. Besonders interessiert zeigten sich die Schülerinnen und Schüler an Susanne Schneiders Bericht über ihre Anträge für eine bessere Versorgung von an Diabetes erkrankten Kindern und für eine Verbesserung der ersten Hilfe. Dabei zeigte sie den Schülerinnen und Schülern mit wenigen Handgriffen, wie schnell man selbst Erste Hilfe leisten kann: „Bei einer Reanimation sollte man ungefähr 100 bis 120 Mal in der Minute auf das Herz drücken. Um den richtigen Rhythmus zu finden, empfehle ich immer das gleichzeitige Summen des Liedes Stayin‘ Alive von den Bee Gees oder auch Highway to Hell von AC/DC. Das blieb bei den Jugendlichen sofort hängen.“ (Bericht: Blickwinkel 09.03.2017)

...
[weiter lesen]

27.02.17 - RTG-TV

...
[weiter lesen]

15.02.2017 - Landesfinale der Volleyballerinnen in Paderborn

Unter den jeweils besten 6 Teams aus ganz NRW durften und wollten unsere WKII- und WKIII-Mädchen ihr Können als Meister des Regierungsbezirks Arnsberg zeigen.

Der Turniertag stand allerdings unter keinem guten Stern: Die bereits als Rumpfteam antretende WKII-Jahrgang mussten Lisa Henschel, welche sich in den Runden zuvor als wichtige Spielerin gezeigt hatte, an das verletzungsgeplagte jüngere Team abgeben. Denn neben den Langzeitverletzten fiel am Abend zuvor auch noch Valli Funke aus. Das somit ohne Ersatzspielerin dastehende Team der WKII ereilte dann gleich im ersten Spiel noch zusätzliches Pech, denn Marlene Lösing verletzte sich am Fuß und konnte nur unter Schmerzen auftreten. Team und Trainer entschieden, kein weiteres Risiko einzugehen und sich aus dem Turnier zurückzuziehen. So bleibt ein ehrenvoller fünfter Platz. Das Team nutzte die freie Zeit und unterstützte die jüngeren Mädels lauthals.

Für diese lief es im Turnier viel besser, obwohl sie schon in der Vorrunde gegen zwei Hochkaräter antreten mussten. Die 5 Schwerter Mädels lieferten einen phänomenalen Job ab, so dass gegen das Carl-Humann-Gymnasium Essen und das Reissmann-Gymnasium Paderborn zwei glatte 2:0-Siege heraussprangen.

Im Finale traf man dann auf das Pascal-Gymnasium Münster, den Bundesstützpunkt für Volleyball, wo die besten Volleyballerinnen aus ganz NRW zusammengezogen werden. Unsere Mädels wehrten sich tapfer, waren in dieser Konstellation letztendlich aber chancenlos. Betreuer Oliver Freitag meinte hinterher: "In Bestbesetzung hätten wir sie vielleicht ärgern können. Der Finaleinzug ist ein großer Erfolg, auf den die Mädels echt stolz sein können."

Der Traum vom Bundesfinale ist zwar ausgeträumt, aber immerhin steht das beste Ergebnis einer Schwerter Volleyballschulmannschaft seit langer Zeit.


Die erfolgreichen Teams:


WK II: Ines Reutter, Marlene Lösing, Berit Werner, Vici Pscherer, Michelle Leibner, Djamila Chastukhina


WK III: Lynn Kosina, Lea Schomber, Benita Wunnenberg, Lisa Henschel, Louisa Hosemann


...
[weiter lesen]

13.02.17 - Anmeldetage am RTG

Liebe zukünftige RTGlerinnen und RTGler,

liebe Elten,

wir freuen uns, dass ihr euch / Sie sich für das Ruhrtal-Gymnasium als weiterführende Schule entschieden habt / haben. In diesem Jahr finden die Anmeldungen an allen weiterführenden Schulen in Schwerte zeitgleich statt:

 Freitag, 17.02.2017  15.00- 18.00 Uhr

 Samstag, 18.02.2017  9.00- 12.00 Uhr

 Montag, 20.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Dienstag, 21.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Mittwoch, 22.02.2017  9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

 Donnerstag, 23.02.2017 9.00- 12.00 Uhr und 13.00- 15.00 Uhr

Für die Anmeldung zur Sekundarstufe I am Ruhrtal-Gymnasium bringen Sie bitte folgende Unterlagen mit: Zeugniskopie mit Schulformempfehlung, Kopie der Geburtsurkunde, der vollständig ausgefüllte Schülerbogen sowie der Anmeldeschein der Grundschulen im Original. Wir würden uns freuen, wenn Sie auch Ihr Kind zur Anmeldung mitbringen.

Die Anmeldungen für die Sekundarstufe II finden ebenfalls zu den oben angegebenen Zeiten statt. Für die Anmeldung zur Sekundarstufe II ist eine Zeugniskopie und eine Kopie der Geburtsurkunde mitzubringen.

 

Für die Anmeldung müssen die Unterschriften beider Elternteile vorliegen. Bei getrennt lebenden oder geschiedenen, aber gemeinsam Sorgeberechtigten ist ebenfalls die Unterschrift beider Sorgeberechtigten zwingend erforderlich. Bei geschiedenen Elternteilen, die über das alleinige Sorgerecht verfügen, ist dieses mittels Scheidungsurteil nachzuweisen. Sollten nicht beide Erziehungsberechtigten zur Anmeldung kommen können, muss der vorstellige Erziehungsberechtigte eine Vollmacht des verhinderten Elternteils mitbringen. Bitte beachten Sie, dass eine Anmeldung ansonsten nicht möglich ist.

...
[weiter lesen]

10.02.17 - WoRTGefecht vertritt NRW beim Schülerzeitungspreis der Länder

Pünktlich zum Halbjahresende erhielt die Redaktion der RTG-Schülerzeitung „WoRTGefecht“ einen Brief vom Schulministerium, der für große Freude sorgte: Schulministerin Löhrmann teilte den Nachwuchs-Journalisten mit, dass „WoRTGefecht“ zu den Schülerzeitungen der verschiedenen Schulformen gehört, die von der zuständigen Düsseldorfer Jury ausgewählt wurden, NRW beim „Schülerzeitungspreis der Länder 2017“ zu vertreten.

Dieser bundesweite Schülerzeitungswettbewerb wird jährlich unter der Schirmherrschaft des Bundesrates ausgetragen, die Preisverleihung findet ebenfalls im Bundesrat in Berlin statt. Seit der Gründung der Zeitung im Jahre 2000 ist dies bereits das vierte Mal, dass das Blatt an der Endrunde teilnimmt, wobei „WoRTGefecht“ zweimal Bundespreise entgegennehmen konnte, einmal als drittbeste Schülerzeitung Deutschlands, ein anderes Mal einen Sonderpreis für die beste Reportage.

Das aktuelle Heft, die 36. Ausgabe, die nun für NRW mit an den Start gehen wird, trägt den Titel „Somewhere over the rainbow“ und beschäftigt sich mit Sexualität und Geschlechterrollen, nach Ansicht des Chefredakteurs ist es „das schwierigste und eines der ernstesten Hefte, an denen ich je mitarbeiten durfte … allerdings haben wir gerade bei diesem Titelthema eine Menge gelernt.“ 

...
[weiter lesen]

06.02.2017 - Pink-MINT-AG besucht die Firma Sabo

Die Mädchen der Pink-MINT-AG besuchen traditionell die Schwerter Firma Sabo für Automatisierungs- und Gebäudetechnik. Eine spannende Führung mit interessanten technischen Informationen am 06.02.2017 begeisterte die Teilnehmerinnen. Frau Liebmann-Uebbing dokumentierte die Exkursion mit ihrer Kamera. Eine Woche später folgte bereits das nächste Highlight mit dem von Frau Gudrun Merkle durchgeführten Workshop zum Thema „Milch“, in dem die Schülerinnen z.B. selbst Butter herstellen konnten.

 

...
[weiter lesen]

29.01.17 - RTG-TV

...
[weiter lesen]

28.01.17 - Das Ruhrtal-Gymnasium stellt sich vor

Buntes Programm am Tag der offenen Tür für Schüler und Eltern

 

Die Schulgemeinschaft des Ruhrtal-Gymnasiums lädt die Viertklässler und ihre Familien aus Schwerte und Umgebung herzlich zum Tag der offenen Tür am kommenden Samstag, den 28.01.2017 von 9:30h bis 13:30h ein. Der Aktionstag beginnt um 9:30h mit einem halbstündigen Programm zur Angebotsvielfalt in der Aula.

Danach freuen sich die Fünft- und Sechstklässler des RTG auf einen gemeinsamen Probeunterricht mit den Grundschülern in den Fächern Deutsch, den vier Fremdsprachen Englisch, Spanisch, Französisch und Latein, Mathematik, Erdkunde und Geschichte. Gemeinsam mit den Schülerlotsen können die Kinder dann anschließend die Schule erkunden.

Dabei warten noch viele besondere Mitmach-Aktionen auf alle Interessierte, wie das Experimentieren in Chemie oder ein Einblick in die Welt des Kleinen durch das Mikroskop in der Biologie. Zum Staunen wird sicherlich die Globus-Lichtinstallation im Erdkunderaum sein sowie der ?ART-Walk?, in dem die Schülerinnen und Schüler des Kunstunterrichts ihre selbst entworfenen Kostüme begleitet von einer Lichtshow auf dem Catwalk der Aula präsentieren.

Für die Eltern organisieren Teams aus Lehrkräften sowie Mitgliedern der Schülervertretung Führungen, bei denen nicht nur das Schulgebäude mit seinem Raumangebot und seinen Ausstattungen, sondern vor allem das pädagogische Konzept und die Profile des RTG im Vordergrund stehen. Unter anderem werden die Eltern über das Konzept des sanften Übergangs von der Grundschule auf das Gymnasium informiert, was beiden Seiten beim anstehenden Schulwechsel sehr am Herzen liegt. Darüber hinaus werden die Gäste über die verschiedenen Unterrichtsformen, die vielfältigen AG-Angebote, die Übermittagsbetreuung, das Beratung- sowie das Konzept zur individuellen Förderung und vieles mehr informiert. Hier bietet sich ebenfalls die Gelegenheit, individuelle Fragen zu stellen. Wer das RTG lieber auf eigenen Faust erkunden möchte, hält sich an die lebenden ?Litfass-Säulen?, die auf die Aktionen hinweisen oder greift auf den neuen Flyer des RTG zurück, der die wichtigsten Informationen zusammenfasst und den nötigen Überblick, auch für zu Hause, gibt, wenn es darum geht, die vielfältigen Eindrücke sacken zu lassen.

Besondere Informationsveranstaltungen mit anschließender Beratung finden zum MINT-Profil um 10:30h und zu den Laptop-Klassen um 10:50h statt.

Für das leibliche Wohl ist in der Mensa durch Kaffee und Kuchen gesorgt.

 

Am Mittwoch, den 25.01.17 steht unsere Erprobungsstufenkoordinatorin Sabine Höher noch einmal von 15:00h bis 17:00h am RTG zur individuellen Beratung rund um den Wechsel auf die weiterführende Schule zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

...
[weiter lesen]

25.01.17 - Märchenhafte Projekttage in den Regelklassen

Wenn Cinderella und der gestiefelte Kater gemeinsam Schuhe shoppen gehen

Once upon a time...

so fangen viele englische Märchen an. Und um Märchen der etwas anderen Art ging es in der Schreibwerkstatt fancy fairy tales in den Sprach-Projekttagen der Klassen 6. Denn die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Regelklassen stellten die bekannte Märchenwelt gehörig auf den Kopf!

Die jungen Autoren hatten viel Spaß dabei, lustige und verrückte Dialoge und Geschichten nach vorgegebenen Ideen zu entwickeln. In eigenen Varianten, die die Kinder anhand des traditionellen Märchenmusters entwickelten, traten jede Menge Dark Lords, Orks, Einhörner, Prinzessinnen und Zwerge auf, - immer auf der Suche nach ihrem persönlichen happy ending. 

In diesen Tagen lernten die Kinder alle möglichen Englischlehrerinnen und –lehrer kennen, die sich im Projekt abwechselten. Beim Schreiben und Lesen stand den Schülern auch Suzy Ravensdale, unsere Fremdsprachenassistentin aus England, zur Seite. Sie wurde nicht müde, immer wieder Texte zu korrigieren oder Ideen zu geben.

Am Mittwochabend verwandelten sich die Klassenzimmer in einen bezaubernden Märchenwald, in dem die Märchen vorgelesen oder in kurzen Szenen vorgespielt wurden.

Na, neugierig geworden? 

Einige ausgewählte  fancy fairy tales kannst Du in der nächsten Ausgabe des WoRTGefechts lesen!

...
[weiter lesen]

25.01.17 - RTG ist zweifacher Volleyball-Bezirksmeister

Wir gratulieren unserer WK2 und WK3 mit Trainer Oliver Freitag zum 1. Platz beim Volleyball-Bezirkspokal.

Die WK 2 setzte sich im Finale gegen Olpe mit 2:1 durch, die WK3 souverän gegen die Mannschaft aus Schwelm. Beide RTG-Mädchenmannschaften dürfen jetzt den Titel „Bezirksmeister Westfalen Süd“ tragen und freuen sich auf die nächste Runde.

Die RTG-Schulgemeinschaft freut sich mit seinen Siegerinnen und über die erfolgreiche Kooperation mit dem VV-Schwerte.

...
[weiter lesen]

24.01.17 - Exkursion ins Odysseum während der MINT-Projekttage in der 6c

       

Im Rahmen der Projekttage der sechsten Klassen besuchte die MINT-Klasse 6c das Odysseum in Köln. Unter dem diesjährigen Motto „It´s magic – Zauberei und Illusion in den Naturwissenschaften“ war der Besuch in dem Mitmach-Museum ein besonderes Highlight. In dem Workshop „Schaumfabrik“ konnten die Schülerinnen und Schüler wie aus Zauberhand Elefantenzahnpasta aus einfachen Haushaltsmitteln herstellen.

Feurig wurde es beim Löschen eines Brandes mit selbst gemachtem Schaum, eisig bei der Entwicklung einer Trockeneis-Blase. Bei der anschließenden Wissens-Rallye konnten die verschiedenen Welten des Odysseum entdeckt werden. Besonders viel Spaß brachten der Flugsimulator und das Spacecurl, das dreiachsige Trainingsgerät der NASA für Astronauten.

Die Ergebnisse der Projekttage werden am  Tag  der offenen Tür vorgestellt.        

...
[weiter lesen]

23.01.17 - Projekttage in Jgst. 6

Von Montag bis einschließlich Mittwoch finden wieder die Projekttage der 6. Klassen am RTG statt. Traditionell wird in den Regelklassen ein Märchen-Workshop in englischer Sprache angeboten und für die MINT-Klasse naturwissenschaftliche Projekttage, die in diesem Jahr unter dem Motto "It´s magic - Zauberei in den Naturwissenschaften" stehen. Hier die spannenden Angebote:

MINT-Projekttage der Klasse 6c

„It´s magic“ – Zauberei und Illusion in den Naturwissenschaften

1. Biologie „Die (Tier-)Welt der Illusion " Raum 314, Frau Krüger

-          Unsere Sinne: Das Auge

-          Verwirrte Sinne – optische Täuschungen und andere Sehphänomene

-          „Perfekt versteckt“ – Tricks des Tarnens und Täuschens in der Tierwelt

-          „Tierische Trickser“ – Nachahmer in der Tierwelt

2. Chemie „Zauberei in der Chemie“ " Raum 311, Frau Höher

-          Erwerben grundlegender chemischer Kenntnisse

-          Herstellen von Zaubertinte

-          „Es werde Licht“ – Luminolreaktionen

3. Informatik „Zauberei und Illusion in der modernen Technik“ " Raum 206, Herr Jahn

-          Zaubern mit Computer und Smartphone

-          Erstellen von transparenten Bildschirmen

-          Zauberei und Illusionen aus Filmen wie Harry Potter auf die Spur kommen (Arbeit mit Green Screen und GIMP)

 

4. Physik „Zauberei ist Physik“ " Raum 231, Herr Walter

-          Zaubertricks und magische Geräte (z.B. schwebende Objekte, Hui-Maschine, Zauberspardose)

-          Löten einer magischen Glühlampe

Märchenprojekttage der 6er

Entwickeln und Spielen von Märchen in englischer Sprache

...
[weiter lesen]

11.01.17 - Geschichtskurse besuchen die Gedenkstätte Auschwitz-Birkenau

Auf den Spuren des Unbegreiflichen

Für die Schüler der Geschichtskurse des RTG stand im neuen Jahr 2017 ein ganz besonderer Exkursion auf dem Plan. Mit 34 Schülerinnen und Schülern und vier Lehrern der Fachgruppe Geschichte des RTG ging es per Flugzeug nach Krakau zur Gedenkstätte des ehemaligen NS-Vernichtungslagers Auschwitz-Birkenau.

Bei eisigen Außentemperaturen begann der Tag am Eingang des Stammlagers Auschwitz, in Sichtweite des aus Bildern bekannten Eingangstores mit dem Schriftzug „Arbeit macht frei“. Professionell ausgebildeten Guides führten durch die Ausstellungsteile des ehemaligen Kasernengeländes. „Besonders erschreckend fand ich die tausend Schuhe, Koffer und die Kleidung, die dort ausgestellt war. Unglaublich, dass das alles Dinge der Ermordeten waren!“, fasste einer der Schüler sichtlich beeindruckt das Gezeigte in Worte.

Und überhaupt war es entsprechend still, als die Gruppe dann das drei Kilometer entfernten Vernichtungslager Birkenau betrat. Überwältigt von der Größe des Geländes, hinterließen die Ruinen der Gaskammern einen tiefen Eindruck von den Dimensionen des hier Geschehenen.

„Was wir gesehen haben, war erschreckend und hat mich zutiefst beeindruckt und bestürzt. Dennoch bin ich froh darüber, mitgefahren zu sein“, sagte einer der Teilnehmer am Ende der Exkursion. Geschichtslehrerin Carina Körber, die die Exkursion organisiert hat, findet die Erfahrung, die die Jugendlichen auf dieser Reise gemacht haben, äußert wertvoll: „Ich denke, dass durch die Fahrt nach Auschwitz bei allen Teilnehmern ein weit über den Geschichtsunterricht hinausgehender Eindruck zu den Ereignissen des Nationalsozialismus erworben werden konnte. Damit leisten wir einen Beitrag zur Idee der historischen Verantwortung, die diese Ereignisse von der Nachwelt erfordert. Denn auch das ist Aufgabe unseres Geschichtsunterrichts. “

...
[weiter lesen]

09.01.17 - EU-Kompaktkurs

Direkt in der ersten Schulwoche zu Anfang des Jahres konnten die beiden Grundkurse Sozialwissenschaften der Q2 an einem EU-Kompakt-Kurs teilnehmen, der von der Schwartzkopf-Stiftung angeboten und auch finanziert wurde. Bei dem mehrstündigen Programm wurden Grundlagen, aber auch wichtige Problemstellungen der Europäischen Union beleuchtet.

...
[weiter lesen]

23.12.16 - Einladung zum Tag der offenen Tür

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler,
 
wir laden euch ganz herzlich zusammen mit euren Eltern zu unserem Tag der offenen Tür am 28.01.2017 ein. Die Schulgemeinschaft des Ruhrtal-Gymnasiums möchte euch am TofTü zeigen, was ihr bei uns Tolles lernen und erleben könnt. So dürft ihr z.B. wählen, ob ihr eine MINT-Klasse besucht oder ab Jahrgangsstufe 7 als Laptopklasse weiterarbeitet. Auch ein umfangreiches Sprachenangebot mit Englisch, Spanisch, Französisch, Latein und Russisch (AG) steht zur Verfügung, ergänzt durch schöne Angebote im Theater- oder Filmbereich. Wer Freude am Singen hat oder ein Instrument spielt, ist bei uns genauso gut aufgehoben wie Sportbegeisterte in unseren AGs Volleyball, Tennis...  Aber das ist bei Weitem nicht unser gesamtes Angebot, daher würden wir uns riesig freuen, wenn ihr am 28.01.2017 von 9:30 Uhr – 13:30 Uhr vorbeikommt und ab dem nächsten Schuljahr das RTG besucht.

Hier finden sie den Einladungsflyer

...
[weiter lesen]

22.12.16 - Weihnachten am RTG

Das Ruhrtal-Gymnasium wünscht der gesamten Schulgemeinschaft, allen Freunden und Kooperationspartnern gesegnete Weihnachten und ein glückliches Jahr 2017. Wie freuen uns im neuen Jahr wieder auf unsere motivierten Schülerinnen und Schüler, viele neue Begegnungen und die weiterhin sehr gute Zusammenarbeit mit allen am Schulleben im RTG Beteiligten. 
 
Das RTG hat sich mit vielen schönen Aktionen auf Weihnachten vorbereitet. Hier eine kleine Auswahl.

 

Adventskalender in den Klassen  Die 5 lässt es schneien
Viele Klassen basteln MINT-Weihnachtsgeschenke Viele Klassen basteln MINT-Weihnachtsgeschenke
Besinnliches Weihnachtskonzert Powerwichteln der SV am letzten Schultag vor Weihnachten

 


...
[weiter lesen]

21.12.16 - Weihnachtskonzert in St. Viktor

Bereits eine halbe Stunde vor Beginn des Konzertes war die Schlange auf dem Schwerter Marktplatz lang. In jährlicher Tradition freuten sich die vielen Konzertbesucher auf einen festlichen Abend in stimmungsvoller Atmosphäre in der von innen aufwändig illuminierten St.-Viktor-Kirche. Das in wenigen Tagen ausverkaufte Weihnachtskonzert des RTG begann mit der Darbietung des Vororchesters unter der Leitung von Michael Blaschke, das mit ihrer Justin Bieber-Interpretation die Besucher auf den Abend einstimmte. Klassisch wurde es anschließend mit dem Chor, der neben „Adeste fideles“ unter anderem auch ein selbst komponiertes Lied des Chorleiters Uwe Schiemann darbot. Erstmals trat das neu gegründete „Schlagwerk-Ensemble“ auf. Die jungen Schülerinnen und Schüler der Klasse 5 und 6 gaben unter der Leitung von Michael Blaschke mit vollem Körpereinsatz sowie Sticks and Drums ihren Song „Frohe Weihnachten“ zum Besten und ernteten, neben dem ein oder anderen Kopfnicken und Fußwippen der Zuhörer, begeisterten Beifall.

Ein besonderes Highlight des Abends war aber sicherlich die Darbietung des Chors: Statt sich wie üblich vorne dem Publikum zu präsentieren, nutzen sie den gesamten Raum aus und wechselten für ein Lied die Seiten. Hinter den Zuschauern füllten sie die Kirche durch  die besondere Akustik mit einem besonderen Klang aus, während Uwe Schiemann zwischen den Bänken inmitten der Zuschauer seinen Chor dirigierte. Erstmals trat auch der Kammerchor auf, bei dem Sinan Bashiri seine soulige Version des Klassikers „Stille Nacht“ in einem Solo performte. Für den gelungenen Abschluss des Abends kamen Chor und Vororchester zusammen und beschlossen mit Melanie Thorntons alljährlichem Weihnachts-Hit „Wonderful Dreams“ die Veranstaltung.

 

 Belohnt mit einem langen Beifall waren sich alle Mitwirkenden darin einig, dass sich die vielen Proben wieder einmal gelohnt hatten und sich die Konzertbesucher durch eine gelungene Mischung von Klassik und Moderne kurz vor den Feiertagen in eine besinnliche Weihnachtsstimmung versetzt sahen.

...
[weiter lesen]

12.12.16 - Erfolgreiche RTG-Volleyballer/innen

Die Volleyballsaison der Schulen ist in vollem Gange und die Kooperation des VV Schwerte mit dem Ruhrtal-Gymnasium trägt wieder saftige Früchte.

Neben dem hervorragenden zweiten Platz der Jungs als jüngstem Team in der WK3 sorgten vor allem die Mädchenteams für Furore und zeigten einmal mehr ihre Vormachtstellung im Kreis. Sowohl die Mädels der WK3 als auch die älteren in der WK2 sicherten sich ohne Satzverlust und mehr als deutlich den Kreismeistertitel. Die Teams freuen sich nun, die Schwerter Farben Ende Januar bei der Endrunde der Bezirksmeisterschaften des Regierungsbezirks Arnsberg zu vertreten.

Die WK3 setzte sich in einem Viererturnier gegen den Lokalrivalen vom FBG, das Gymnasium St. Christopherus aus Werne und das Gymnasium Lünen-Altlünen mit drei Siegen durch, obwohl man ersatzgeschwächt und mit sehr jungem Personal antrat.

In der WK2 erlaubte das Ruhrtal-Gymnasium seinen Gegner von der Realschule am Bohlgarten und dem städtischen Gymnasium Bergkamen maximal 12 Punkte pro Satz, obwohl man ohne Ersatzspieler und mit nur vier Vereinsspielerinnen angetreten war.

Beide Teams ernteten großes Lob und blicken nun voller Vorfreude auf die kommenden Aufgaben.

Die Teams:

Jungen WK3:      
Fynn Künne, Arthur und Christian Specht, Marius Peters

Mädchen WK3:

Lynn Kosina, Lea Schomber, Valli Funke, Benita Wunnenberg,Lisa Henschel, Patricia Hosemann, Lilly Wulff
Mädchen WK2:
Marlene Lösing, Ines Reutter, Berit Werner, Vici Pscherer 
Betreuer:   Oliver Freitag
...
[weiter lesen]

09.12.16 - Schüler backen leckere Waffeln

Schüler der Jahrgangsstufe 7 haben im Rahmen ihres Hauswirtschaftsunterrichts am 5. Dezember 2016 Waffeln in der Mensa gebacken und in der 2. Pause verkauft. Ein wunderbarer Duft lockte viele Schüler und Schülerinnen an, so dass alle Waffeln verkauft werden konnten. Von dem Erlös wird ein neues Doppel-Waffeleisen angeschafft, damit demnächst wieder Waffeln für einen guten Zweck gebacken werden können.

 

 

...
[weiter lesen]

09.12.16 - POWER-WICHTELN der SV

Es ist wieder Weihnachtszeit und das bedeutet, es ist Zeit sich besonders auf unsere RTG-Schulgemeinschaft zu besinnen. Deswegen wollen wir auch dieses Jahr wieder ein POWER-WICHTELN veranstalten! Dabei geht es darum, mit der ganzen Schule zu wichteln und sich für einen anderen Schüler aus jeder Stufe oder sogar für einen Lehrer ein kleines Geschenk auszudenken! Das Geschenk sollte und darf jedoch nicht mehr als 5,00€ kosten.

Interesse? Dann trag dich unterm Vertretungsplan oder im Klassenbuch auf der Liste ein! Letzte Anmeldung ist diesen Freitag, den 9.12.2016, nach der 6. Stunde. Wir sagen dir dann bis spätestens zum 14.12.2016 per E-Mail Bescheid, für wen du ein Wichtelgeschenk besorgst.

Die feierliche Geschenkübergabe wird am letzten Schultag, den 22.12.2016, in einer verlängerten Weihnachtspause stattfinden. Dann werden wir auch leckeren Kuchen, Plätzchen und warmen Kinderpunsch für alle verkaufen!


Wir freuen uns, mit euch Weihnachten zu feiern!

Weihnachtliche Grüße

Eure SV


...
[weiter lesen]

08.12.16 - Film ab in der Dortmunder Schauburg

Der Polarexpress nimmt die RTG Schüler mit auf Reisen

In der Vorweihnachtszeit gibt es immer wieder Platz für besondere Aktionen. Die Klassen 6b und 6c des Ruhrtal-Gymnasiums konnten sich über ein besonderes Ereignis freuen: Der extra für sie angemietete Kinosaal der Schauburg in Dortmund nahm die Kinder einen Vormittag mit auf die abenteuerliche Reise mit dem „Polarexpress“ und ließ sie in dieser besonderen Atmosphären in die zeitlose Weihnachtsgeschichte basierend auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Chris Van Allsburg eintauchen.

...
[weiter lesen]

07.12.16 - Laptopklassen, zweite Runde

Vernetzt 2.0 – Das RTG startet erneut digital durch

Die Laptopklassen gehen in die zweite Runde

Endlich ist es soweit: Nachdem nun alle 66 Laptops in sorgfältiger Arbeit mit allen für den Unterricht wichtigen Programmen aufwändig bestückt wurden, nahmen die Schülerinnen und Schüler der beiden in diesem Schuljahr neu einsetzenden Laptopklassen 7c und 7d ihre digitalen Begleiter freudig in Empfang. Die 13 Zoll-Gerät der Firma HP sind ab sofort ein wichtiges Arbeitsgerät und bestimmen nun mit ihren Schulalltag. Damit dies auch reibungslos funktioniert, bietet die Firma mobile IT ein umfangreiches Servicepaket sowie Ersatzlaptops bei einem eventuellen Defekt.

 

Dann heißt es loslegen. Unterstützt durch die Lehrer gab es durch die RTG-Medienscouts, eine Gruppe speziell ausgebildeter Schüler, die auch den weiteren Support der Laptops übernimmt und für Fragen rund um den Laptop und Sicherheit im Internet zur Verfügung stehen, eine ausführliche Einführung in die Funktionsweise der Geräte.

Neben den grundlegenden Kenntnissen zur Nutzung von win10 erfuhren die Siebtklässler eine Schulung in den Office-Programmen Word und PowerPoint, so dass deren sicherer Gebrauch den Unterricht sinnvoll unterstützen und bereichern kann. Die Schüler sitzen aber zukünftig nicht den ganzen Schultag vor dem Laptop, sondern nur dann, wenn es fachlich oder methodisch den Unterricht bereichert. In Form von z.B. digitalen Schulbüchern sind mittlerweile fast alle Fächer in den Jahrgansstufen 7 bis 9 am Unterricht mit dem Laptop beteiligt.

 

Der digitale Unterricht ist jedoch nur ein Lernangebot und keine Pflicht. In diesem Schuljahr entschieden sich nach den Informationsveranstaltungen im Frühjahr die Eltern von 57 Schülern für den Laptop, so dass zwei Klassen eingerichtet werden konnten. „Ziel des Laptop-Projektes am RTG“, so Schulleiterin Bärbel Eschmann, „ist zum einen die Schaffung neuer motivierender Lernzugänge und die methodische Bereicherung des Unterrichts. Zum anderen ist es Aufgabe von Schule ihre Schülerinnen und Schüler auf das Berufsleben bzw. Studium vorzubereiten. Und dort ist der sichere Umgang mit neuen Medien eine Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Arbeiten.“

 

Das RTG ist stolz darauf, dass es seinen Mittelstufenschülern diese großartige Möglichkeit zum zeitgemäßen Lernen bieten kann. Ermöglicht wurde das Laptop-Projekt 2015 durch die großzügige Spende der Sparkassenstiftung an das RTG. Damit konnte die notwendige Technik für das professionelle WLAN-Netzwerk und die pädagogische Oberfläche beschafft und verbaut werden. Ein erstes Fazit konnte auch in diesem Bereich gezogen werden: „Wir sind sehr zufrieden mit der Technik im Hintergrund. Das Netzwerk läuft problemlos, so dass das schuleigene Intranet jederzeit erreichbar ist und auch der Zugang zum Internet ist nach Freischaltung durch den Lehrer jederzeit möglich“, äußerte sich Frau Eschmann sichtlich zufrieden nach dem ersten Durchlauf. Für letzteren haben die Stadtwerke Schwerte einen leistungsstarken Anschluss an das Glasfasernetz zur Verfügung gestellt.

 

Doch nicht nur technisch gesehen konnte ein erstes positives Resümee gezogen werden. „Neben den Schülerinnen und Schülern haben auch wir Lehrer methodisch viel dazu gelernt. Es gab Fortbildungen für Lehrer zur Nutzung von Office-Programmen und zum wertbringenden Einsatz des Computers im Unterricht“, berichtet der stellvertretende Schulleiter Matthias Walter, der sich diesem Projekt mit großem Engagement angenommen hat. „Dass wir auf dem richtigen Weg sind“, sagt er weiter, „zeigt auch die aktuelle Diskussion um die Förderung moderner Medien in der Presse und auf Regierungsebene.“

Auch vom Laptopbeirat, ein beratendes Gremium bestehend aus Eltern, Schülern, Lehrern sowie von den Eltern der bereits bestehenden Laptopklassen gab es viele positive Rückmeldungen zum ersten Durchgang sowie hilfreiche Anregungen zur weiteren Verbesserung. „Allen war bewusst, dass im ersten Durchlauf Erfahrungen gesammelt werden und die Folgejahrgänge davon profitieren werden.“

Eine umfangreichere Evaluation dieses innovativen Projektes wird am Ende des Schuljahres erfolgen, wenn auf die Erfahrungen zweier Jahrgänge zurückgegriffen werden kann.

...
[weiter lesen]

06.12.16 - Nikolaus

Nikolausaktion der Q2

Das war wieder eine nette Aktion! Wer Lust hatte seine/m/r//ihre/m/r liebsten Mitschüler/in, Kolleg/en/in oder Lehrer/in am Nikolaustag eine Freude zu machen, konnte bei der Q2 einen Schokonikolaus mit persönlicher Grußkarte erwerben. Dieser wurde am Nikolaustag während der Unterrichtszeit persönlich an die Beschenkten übergeben.

Die Q2 bereitete damit Freude, stärkte die Schulgemeinschaft und konnte ihre Abikasse aufbessern.

...
[weiter lesen]

06.12.16 - Vorankündigung Weihnachtskonzert

Am Mittwoch, den 21.12.2016, findet das große RTG-Weihnachtskonzert in der St.-Viktor-Kirche statt.

Bald ist es soweit. Weihnachten steht vor der Tür. Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums laden zusammen mit ihren Musiklehrern Michael Blaschke und Uwe Schiemann ganz herzlich zum diesjährigen RTG-Weihnachtskonzert in die Sankt Viktor Kirche ein. Es wir bereits fleißig geübt, so dass man sich auf allerhand schöne Musikstücke und Lieder freuen kann. Karten zu 2,50 Euro können ab sofort in der Rurtal-Buchhandlung und im Sekretariat erworben werden.

...
[weiter lesen]

05.12.16 - "Cambridge: Advanced"

Cambridge-Prüfung am RTG

Seit nunmehr vielen Jahren werden am RTG Schülerinnen und Schüler der Oberstufe im Rahmen des Schulprojekts der Universität Cambridge auf externe Sprachzertifikate im Fach Englisch vorbereitet. Mit dem Ablegen der Cambridge-Prüfungen erhalten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, ihre erworbenen Sprachfertigkeiten in Englisch von einer renommierten und weithin anerkannten Organisation zertifizieren zu lassen. Die Zertifikate der Universität Cambridge genießen weit über den englischsprachigen Raum hinaus ein hohes Ansehen und bieten den Absolventen der Prüfung wertvolle Chancen und Vorteile für ihre berufliche oder universitäre Zukunft, denn die Bedeutung des Englischen als Weltsprache in Studium und Beruf ist im Zuge der Globalisierung enorm gestiegen. Gerade vor diesem Hintergrund fordern viele Universitäten und Arbeitgeber mittlerweile einen objektiven und differenzierten Nachweis über Sprachfertigkeiten als Zulassungsvoraussetzung für bestimmte Studiengänge oder als Voraussetzung für Bewerbungen. Hierzu sind Cambridge-Prüfungen – besonders die Prüfung "Cambridge: Advanced" – bestens geeignet, da sie die Fähigkeiten der Prüflinge in allen vier Kompetenzbereichen (Leseverstehen, Schreiben, Hörverstehen und Sprechen) präzise erheben.

In dieser Woche sind - in mittlerweile guter Tradition - am RTG nun erneut Cambridge-Prüfungen auf dem zweithöchsten Niveau (Level C1) des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen abgelegt worden. Schülerinnen und Schüler aus der Qualifikationsphase (sowie der Einführungsphase) haben an zwei Tagen in vier verschiedenen Prüfungen ihre Englischfertigkeiten testen lassen.

Nach Erhalt der Prüfungsergebnisse dieses Prüfungsdurchlaufs wird zu Beginn des neuen Kalenderjahres ein neuer Vorbereitungskurs für die "Cambridge: Advanced" –Prüfung starten. Interessierte Schülerinnen und Schüler der Qualifikationsphase werden gebeten auf entsprechende Vorankündigungen und Aushänge zu achten.

Bildquelle: http://www.icd.org.pk/userfiles/images/CAE.png

...
[weiter lesen]

05.12.16 - Château-Gontier

10 Jahre deutsch-französische Schulpartnerschaft am Ruhrtal-Gymnasium


...
[weiter lesen]

02.12.16 - Béthune

Frankreichaustausch mit Béthune

In der letzten Woche hatten 20 Schülerinnen und Schüler des RTG und des FBG Besuch von ihren 'corres' des Lycée Blaringhem. Der Schüleraustausch läuft in diesem Jahr unter der Überschrift: Industrie-Kultur und Kunst.

Die französischen und deutschen Schülerinnen und Schüler druckten Linolschnitte mit Motiven von Industrieanlagen auf Jutetaschen, besuchten das Bergbau-Museum in Bochum, das Neanderthal-Museum in Mettmann sowie die Innenstädte von Düsseldorf und Hattingen.

Am letzten Abend feierten sie gemeinsam mit ihren begleitenden Lehrern zufrieden Abschied im Schützenheim Schwerte.

Alle freuen sich auf das Wiedersehen in Béthune im nächsten Frühjahr vor den Osterferien.

Vive l'amitié franco-allemande.

 


...
[weiter lesen]

27.11.16 - Zwischen Waffeln und Sticks

Junges Unternehmen auf dem Weihnachtsmarkt

Die diesjährige Schülerfirma des RTG "stickfactoRTGy" war am ersten Adventwochenende mit einem Stand auf dem Schwerter Weihnachtsmarkt "Bürger für Bürger" vertreten. Die jungen Unternehmer von "stickfactoRTGy" hatten selbst designte USB-Sticks im Angebot. Zu kaufen gab es verschiedene Modelle, darunter Korken oder bunte Legosteine. "Insgesamt verkauften wir etwa 150 Sticks!", berichtet Sarah Kaiser (14), Vorsitzende der Marketingabteilung. Wer Interesse an der neuen Schülerfirma des RTG hat, kann sich auf der Stickfactortgy-Website informieren oder sie unter der E-Mail-Adresse: stickfactortgy@rtg.schwerte.de erreichen. "Selbstverständlich können uns auch Leute unterstützen, die keinen Bedarf an USB-Sticks haben, zum Beispiel indem sie einen Anteilsschein kaufen.", verrät Julian Zimmer (14) der Geschäftsführer.

...
[weiter lesen]

24.11.16 - Mathematik-Olympiade 2016

Am Donnerstag den 24.11.2016 fand die Siegerehrung zur 2. Runde der Mathe-Olympiade in Unna statt. Die Moderatoren der Veranstaltung, insbesondere der Schirmherr der Olympiade im Kreis Unna Landrat Michael Makiolla und der Kreiskoordinator Oliver Poth, drückten ihren Respekt, Dank und ihre Begeisterung für die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler aus. Die Aufgaben der Mathe-Olympiade gehen über den normalen Unterricht hinaus und sind in der zweiten Runde laut Herrn Poth teilweise so knifflig, dass selbst die korrigierenden Lehrer intensiv nachdenken müssen.

Daher auch von Seiten des RTG großen Respekt an alle Schülerinnen und Schüler, die sich dieser Herausforderung zusätzlich zum normalen Unterricht stellen.

In Unna wurden alle dritten, zweiten und ersten Plätze besonders gewürdigt. Dabei kamen etwas mehr als 25% aller Preisträger innerhalb des Kreises Unna vom RTG, worauf wir sehr stolz sind! Persönliche Glückwünsche gehen an dieser Stelle an die sechs Drittplatzierten Felix Depenbrock (Stufe 8), Alina Duhne (9), Hanna Marie Großen (6), Paula Thomm (5), Jan Thomm (Q2), Timon Schwarzkopf (6) und an die sechs Zweitplatzierten Charlotte Brinker (7), Fatih Cetin (EF), Alexandra Klammer (5), Finn Lütke-Volksbeck (5), Marius Peters (7), Hannah Röller (5) – eine ganz tolle Leistung!

Besonders freuen wir uns mit Fabian Dat Trinh (7), der als Erstplatzierter das RTG im Februar bei der Landesrunde in Steinhagen bei Gütersloh vertreten wird.

...
[weiter lesen]

21.11.16 - Kinder helfen Kindern

Pakete für Kinder in Serbien – Aktion „Kinder helfen Kindern!“

Mit Paketen zu Weihnachten anderen Kindern eine Freude machen: Eine gute Idee fanden einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 5b, 6b sowie 7a, b und d und beteiligten sich an der Aktion „Kinder helfen Kindern!“. Bei diesem Projekt der Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA werden Weihnachtspakete für Kinder in Osteuropa  gesammelt, z.B. Albanien, Kosovo, Weißrussland und Ukraine.  Aus Nordrhein-Westfalen gehen die Pakete nach Serbien.

Die Schülerinnen und Schüler des RTG füllten Pakete mit Spielsachen, Bastel- und Schulbedarf, warmen Schals und Mützen sowie Süßigkeiten und spendeten zusätzlich noch Geld für den Transport der Pakete sowie Kinderprojekte vor Ort. Dabei kamen am Ende 19 voll gepackte Pakete zusammen, die am Montag, 21.11.16, von Sarah Mattheis, ehrenamtliche Mitarbeiterin von ADRA und Koordinatorin der Aktion „Kinder helfen Kindern!“ im Raum Schwerte, abgeholt wurden. „Ich bin froh, dass es hier Kinder gibt, die sich für andere Kinder einsetzen. Das ist nicht selbstverständlich.“ freute sich Frau Mattheis über die Sammlung am RTG. Auch von anderen Schulen und Kindertagesstätten in Schwerte erwartet sie noch Pakete und hofft, am Ende der Aktion 60-70 Pakete aus Schwerte auf den Weg schicken zu können.

Für die Kinder am RTG war die Paketaktion ebenfalls ein schönes Erlebnis. Manchen war vorher nicht bewusst, dass Kinder in Not nicht nur in Afrika, sondern auch in Europa zu finden sind, und andere begeisterten sich so sehr für die Aktion, dass sie sogar zwei Pakete packten.

„Kinder helfen Kindern!“ ist ein Projekt der staatlich anerkannten Nichtregierungsorganisation ADRA, das seit dem Jahr 2000 besteht. Seither konnte ADRA bereits 545964 Pakete an Kinder in Osteuropa verteilen und Kinderprojekte durchführen, die die Not der Kinder und Familien langfristig und nachhaltig lindern helfen.

Wie sind froh, dass das RTG in diesem Jahr Teil dieser Aktion sein konnte!

...
[weiter lesen]

19.11.16 - Besuch in der Zeitungsdruckerei des Hellweger Anzeigers

Hier finden Sie die Datei nochmal in voller Größe als PDF.

...
[weiter lesen]

18.11.16 - Vorlesetag

Jetzt wird gelesen - Vorlesetag am RTG 2016

Am RTG begeisterten die zahlreichen Aktionen rund um den bundesweiten Vorlesetag die Schülerinnen und Schüler auf vielfältige Weise. Ob als Zuhörer, die erleben konnten, wie Geschichten aus Büchern lebendig wurden oder selbst als Vorleser. Mit großer Freude haben diesen Tag auch ehemalige Lehrer der Schule mitgestaltet. Sogar der Schulpate des RTG, Christoph Biemann (bestens bekannt aus der Sendung mit der Maus) ist dafür extra nach Schwerte angereist.

Hier das ganze Programm!

Auftakt des Vorlesetags waren die Buchlesungen für die Jahrgangsstufe 7. Neben Schulleiterin Bärbel Eschmann engagierten sich die ehemaligen Kollegen Ulrich Bergkemper und Wolfgang Marre als Vorleser ebenso wie Christoph Biemann. Die Stadtbücherei und das Marienkrankenhaus boten den Lesegruppen zusätzlich attraktive Räumlichkeiten. Die Schülerinnen und Schüler belohnten das Engagement der Vorleser mit gespanntem Zuhören.

Die Schülerinnen und Schüler der 9ten Klassen besuchten die Friedrich-Kayser-Schule bzw. hieß die Albert-Schweitzer-Schule am RTG herzlich willkommen und schlugen als Vorleser die Grundschüler in ihren Bann.

Traditionell durfte der Vorlesewettbewerb der 6. Klassen natürlich nicht fehlen. Beim diesjährigen Schulentscheid vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels traten die jeweiligen Klassensieger in zwei Leserunden gegeneinander an. Am Ende konnte Anastasia Anamatidis aus der 6d die Jury aus Schülern und Lehrern überzeugen. Platz zwei belegte Philipp Düngen, ebenfalls aus der 6d, und den verdienten dritten Platz konnte Julia Stork aus der 6a für sich beanspruchen. Anastasia wird das RTG beim Regionalentscheid des Wettbewerbs im Februar nächsten Jahres vertreten.

In der Jahrgangsstufe 8 begleitete das Buch die Schülerinnen und Schüler den ganzen Schultag über. In einem Vorlesemarathon wetteiferten die Klassen um die meisten Leseminuten. Die Mindestanforderung von 42 Minuten wurde dabei bis zum Ende der Aktion nicht nur verdoppelt, sondern sogar vervierfacht. Die Siegerklasse darf sich nun über einen „leckeren“ Preis freuen.

Auch Schülerinnen und Schüler der Oberstufe wirkten am Vorlesetag aktiv mit. Der Literaturkurs der Jahrgangsstufe 11 unter Leitung von Michael Blaschke beteiligte sich an der Aktion „Lesesessel“ in der Schwerter Innenstadt und las dabei nicht nur vor, sondern setzte die Geschichte von „Der Hexe, die sich im Dunkeln fürchtete“ von Constanze Spengler auch mit kreativen Kostümen szenisch um.

Als Ergänzung der Leseaktionen organisierte die Klasse 8b einen Bücherflohmarkt mit tollen Angeboten und erlebte einen wahren Ansturm von begeisterten Lesewilligen. Für eine gemütliche Lesepause aller Beteiligten sorgte die Klasse 5b mit selbstgebackenen Kuchen und Muffins.


Hier erhalten sie weitere Impressionen in Form von Bildern

...
[weiter lesen]

17.11.16 - Projektkurs

Projektkurs »Medikamente« bei Bayer

An zwei Tagen tauschten Schülerinnen und Schüler des Projektkurses „Biochemie – Medikamente“ die Schule gegen ein Labor bei Bayer in Bergkamen. Auf dem Programm stand die Synthese und Untersuchung von Aspirin®. Dabei musste zuerst eine Apparatur zusammen gestellt werden, in der anschließend ein möglichst reines Produkt zu gewinnen war.

 

Vor einiger Zeit besuchte der Kurs bereits das Apothekenmuseum in Dortmund und informierte sich dort über die Geschichte der Medikamentenherstellung. Für das kommende Halbjahr ist eine Fahrt zum Fachbereich Pharmazie der Universität Münster geplant.

...
[weiter lesen]

09.11.16 - Schülerakedemie

Schüler-Akademie „bio-logisch!“ vom 6.11. bis 9.11.2016

Vor den Sommerferien haben wir alle an dem „bio-logisch!“-Wettbewerb zum Thema „Alle meine Entchen“ teilgenommen.Mit 29 anderen Schülern und Schülerinnen aus ganz NRW war ich dann Anfang November zu einer 4-tägigen Schülerakademie eingeladen.Bei der Anreise am Sonntag war ich noch sehr nervös. Ich kannte dort niemanden und die meisten waren älter als ich. Doch mit der Zimmeraufteilung lernte ich ein Mädchen in meinem Alter aus Bottrop kennen, der es genauso ging wie mir, und wir wurden schnell Freundinnen. Kurze Zeit später waren wir schon auf dem Weg ins Bergbaumuseum Bochum, das wir mit einem fachkundigen Führer erkundeten. Abends machten wir Gruppen- und Kennenlern-Spiele in der Jugendherberge. Am nächsten Morgen ging es Alfried-Krupp-Schülerlabor der Ruhruniversität Bochum. Dort haben wir in einem richtigen Labor erforscht, wie die Bienen Honig machen, und herausgefunden, wie Honig künstlich hergestellt werden kann. Mit den Studenten haben wir mittags in der Mensa gegessen.

Danach besuchten wir das Telefonmuseum der Telekom, wo wir sogar mit alten Telefonen mit Kurbel, Verbindungsstation oder Wählscheibe miteinander telefonieren durften oder uns Nachrichten mit Fernschreibern schicken. Nach dem Abendessen in der Jugendherberge war der Tag noch nicht zu Ende und wir fuhren mit der U-Bahn ins Zeiss Planetarium zu einer Show über die Entstehung unseres Universums im zeitlichen Vergleich mit einem kosmischen Jahr. Der Mensch entstand demnach am 31. Dezember um 23.59 Uhr. Dienstag fuhren wir noch sehr müde mit dem Bus nach Dortmund ins KITZ-do-Schülerlabor.
Hier war die Müdigkeit schnell verflogen, als wir selbständig „Abwasser“ mischten, das Klären von Abwässern ausprobierten und die Wasserqualität dann mit verschiedenen Messmethoden überprüft haben. Zu Fuß ging es nach Pizza und Laborarbeit zum Dortmunder Zoo, wo uns schon ein Mitarbeiter erwartete, der uns viel über die Anpassung der Tiere an ihre jeweiligen Lebensräume erzählt hat. Alle Tiere kannten den Mann gut und kamen an die Zäune ihrer Gehege, so dass wir sie gut ansehen und die Trampeltiere sogar streicheln konnten. Nach einem Spieleabend fielen wir alle todmüde ins Bett. Mittwoch war die Schülerakademie leider schon zu Ende. Wir packten, bereiteten noch eine kleine Präsentation des Erlebten für unsere Eltern vor und fuhren zum Festakt zum Planetarium. Alle neuen Freunde tauschten noch schnell die Nummern aus, bevor wir wieder zurück nach Hause fuhren.

 

Larissa Brück 6a

...
[weiter lesen]

09.11.16 - Preisträger