Aktuelles - Vor- und Rückschau

Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Interessantes zum Schuljahr 2017/2018 am RTG.


19.06.2018 - Doppelte Premiere: Aufführung des Theater und Film-Kurses am Ruhrtal-Gymnasium

Am Dienstag, 19.6., feierten 23 Schülerinnen und Schüler mit dem Theaterstück „Die Hölle, … das sind die Anderen“ in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums erfolgreich Premiere. Es handelte sich dabei gleich um ein doppeltes Debüt, denn der Kurs „Theater & Film“ wurde in diesem Schuljahr das erste Mal als Wahlfach in der Jahrgangsstufe 8 angeboten.
 

Dabei hatten sich die Kursteilnehmer für ihr allererstes Projekt keine einfache Kost ausgesucht. Das Stück „Die Hölle, … das sind die Anderen“ von Sandra Lill ist an Jean Paul Sartres Drama Geschlossene Gesellschaft angelehnt. Es geht in der Bearbeitung um sieben sehr unterschiedliche Menschen, die sich an einem geheimnisvollen Ort zwischen Diesseits und Jenseits wiederfinden, wo sie von den Todsünden – Hochmut, Neid, Völlerei, Zorn, Wollust, Trägheit und Habgier – gequält werden. Kein Thema für Jugendliche? Und ob! Das bewiesen die jungen Darsteller mit ihrer überzeugenden Inszenierung. Das Model Natasha (Luna Bovensmann), das sich unter dem Druck des Schönheitsideals zu Tode hungert, oder Flora (Lena Hallermeyer), die zunächst abweisend wirkende Besserwisserin, die sich in Wahrheit nach echter Freundschaft sehnt, sprachen auf mitreißende Weise echte Fragen und Anliegen Jugendlicher an. 

Die jungen Darstellerinnen und Darsteller spielten das textlich teilweise anspruchsvolle Stück sicher und gelöst. Sie boten ihrem Publikum dabei zwei Stunden spannende Unterhaltung, wenn beispielsweise der Völlerei-Dämon (Louisa Hosemann) für eine wahre Essensschlacht sorgt oder Zorn (personifiziert durch Fynn Künne) die Figuren in einen erbitterten Kampf verwickelt. Die schauspielerische Leistung, zum Beispiel in der Interaktion zwischen dem Liebespärchen Susie und Peter (Samira Ossa und Felix Becker), das sich im Laufe des Stückes durch Neid und Hochmut (Mira Nürenberg und Lena Ebbers) auseinander bringen lässt, konnte sich sehen lassen. Und Sonja Hempel als abgehobener Professor oder Timo Kompernaß als teils playboyhafter Geschäftsmann hatten oft die Lacher der Zuschauer auf ihrer Seite. Schließlich fasste Zehra Kalayci in der Rolle des Teufels die nachdenkenswerte Botschaft des Stückes zusammen: „Die Menschen tappen immer wieder in die gleiche Falle – sie entscheiden sich selber für ihr Elend.“
Kursleiterin Sonja Kalin sprach am Ende auch für das Publikum aus stolzen Eltern, Freunden und Lehrern, als sie erklärte: „Ich habe die Schüler heute über sich hinauswachsen sehen.“ Der Erfolg ist den Achtklässlern zu gönnen, hatten sie sich doch im letzten halben Jahr intensiv mit dem Stück auseinandergesetzt und dafür auch viel Freizeit an Wochenenden und Feiertagen investiert. „Bei der Generalprobe am Montag waren wir noch bis 18 Uhr in der Schule“, verriet Kursteilnehmerin Helena Bleckmann und freute sich, dass der Einsatz mit soviel Applaus belohnt wurde. Ihr selbst steht der Einsatz allerdings noch bevor. Sie wird in der Aufführung der zweiten Besetzung am Donnerstag um 19 Uhr Elena Demmer in der Rolle der unter Schizophrenie leidenden Marie ablösen. Neben den Abendveranstaltungen für Eltern und Freunde sind auch noch zwei Vormittagsaufführungen für die Schülerinnen und Schüler geplant. Nach der Leistung der Premiere sicherlich eine Schulveranstaltung, auf die jeder sich freuen kann! 

...
[weiter lesen]

19.06.2018 - Erster WPII-Kurs Theater&Film präsentiert

In diesem Schuljahr wurde am Ruhrtal-Gymnasium erstmals in der Jgst. 8 ein WP-II-Kurs Theater & Film eingerichtet. Zum Ende des ersten gemeinsamen Jahres möchten die 23 TeilnehmerInnen des Kurses nun das Ergebnis ihrer Arbeit präsentieren und herzlich dazu einladen:
Die Hölle, das sind die Anderen
ein Theaterstück für Jugendliche, das an Jean Paul Sartres Geschlossene Gesellschaft angelehnt ist.
Es geht um sieben sehr unterschiedliche Menschen, die sich an einem geheimnisvollen Ort wiederfinden. Bald wird ihnen klar, dass sie eines gemeinsam haben: Sie alle waren einst von Wünschen angetrieben oder in Konflikte verstrickt, die sie letztendlich in den Tod getrieben haben. So ist ihr jetziger Aufenthaltsort wohl das Jenseits, wo sie allerdings auch noch keinen Frieden finden können, denn es quälen sie die dämonischen Todsünden – Hochmut, Neid, Völlerei, Zorn, Wollust, Trägheit und Habgier - und ihr Anführer, der Teufel ...

Aufführungstermine:
Dienstag, der 19.6.2018
Donnerstag, der 21.6.2018
jeweils um 19 Uhr in der Aula des RTG.

Donnerstag, 21.6.2018, 5./6. Stunde für die Jgst. 8
Freitag, 22.6.2018, 5./6. Stunde für die Jgst. 7.

Eintritt frei!
 

...
[weiter lesen]

11.06.2018 - Uraufführung am Ruhrtal Gymnasium: Theaterinszenierung "Gere(ä)cht"

Am Montag, den 11.6., brachte der Literaturkurs der Q1 sein eigenes Theaterstück mit dem Titel „Gere(ä)cht“ in der Aula des Ruhrtal-Gymnasiums zur Uraufführung.

Zwei rote Augen funkelten vor Beginn der Aufführung von der Leinwand auf das Publikum herab. Das dazu eingespielte Herzklopfen hätte wohl ebenso gut von den Darstellern kommen können, die hinter dem Vorhang aufgeregt auf ihren Auftritt warteten.

 

Die Hauptperson Liam, überzeugend umgesetzt von Robin Kollbach, lebt nach dem Tod ihrer Eltern allein mit seinem Bruder Ben. In der Schule wird Liam von einer Gruppe Schülern gemobbt und schikaniert. Er findet einen Freund in Oskar, brillant in Szene gesetzt durch Lasse Friedrichs, und vertraut sich ihm, nachdem auch er von dieser Gruppe Jugendlicher fertig gemacht wird, an.

 

Lisa Albrecht und Lars Heinrichs als mobbende Schüler kamen hierbei sehr authentisch rüber. Olivia (Franziska Wiesweg), als Freundin und Vertraute Liams, hält das moralische Schild aufrecht und steht für das Ausüben von Gerechtigkeit. Denn Liam lässt sich mit einem Dämon ein und spielt ihm Zettel zu, auf denen Aufträge sich zu rächen notiert sind. Die Zusammenarbeit mit dem Dämon eskaliert mehr und mehr. „Der Dämon war zunächst etwas befremdlich,“ merkte Lehrerin R. Düsterloh an, „aber die Darstellung, was aus Mobbing werden kann, war total realitätsnah und sehr berührend.“ Auch die technische Umsetzung mit Schwarzlicht und Ton- und Videoeinspielungen sorgte für eine bedrohliche Atmosphäre und unterstrich die sich anbahnende Eskalation.

 

Ein dreiviertel Jahr lang hatten die 21 Schülerinnen und Schüler des Kurses unter Leitung von Michael Blaschke und Merle Büchner auf den Premierentag hingearbeitet. Dabei griffen sie aber nicht auf eine fertige Vorlage zurück, sondern wagten sich an das Verfassen eines eigenen Stückes. „Bei der Entscheidung selbst zu schreiben hatte ich erst Bauchschmerzen“, gibt Kursleiter Michael Blaschke zu, „Aber die Schüler waren super kreativ und haben mit viel Energie gearbeitet.“ Die Mühe hat sich gelohnt.

 

Mit viel Applaus wurden die Oberstufenschülerinnen und Oberstufenschüler entlassen und freuen sich auf die weiteren Vorstellungen in der Aula am Ruhrtal-Gymnasium (Mi.13.06. und Do.14.06.um 19.30, Karten an der Abendkasse).

...
[weiter lesen]

RTG-TV - Schülersprecherwahl

...
[weiter lesen]

07.06.2018 - RTG erhält das begehrte Berufswahl-Siegel

Unser Ruhrtal-Gymnasium ist für seine vorbildlichen Ange­bote im Bereich der Berufsorientierung mit dem „Berufswahl-SIEGEL“ aus­gezeichnet worden. „Das Ruhrtal-Gymnasium verfolgt ein sehr zielorientiertes Studien- und Berufsorientierungsprogramm, bei dem neben der fachlichen Orientierung auch der Aus- und Aufbau von Schlüs­selkompetenzen gefördert wird „, heißt es in der Begründung der Jury. Die­se zeigte sich vor allem von der Schülerfirma und vom Info-Portal zur Stu­dien- und Berufswahlorientierung http://stubo.rtg.schwerte.de/ begeistert. Unsere Schulleiterin Bärbel Eschmann nahm das Berufswahl-SIEGEL im Rahmen einer Feierstunde in den Räumen der Zapp Precision Metals GmbH in Unna entgegen.


„Einer Schule, die das SIEGEL trägt, wird mit der Zertifizierung eine heraus­ragende Berufs- und Studienorientierung attestiert. Schulleitung, Lehrerin­nen und Lehrer und externe Partner haben mit viel Engagement und Herz­blut kreative Projekte entwickelt, die den Jugendlichen dabei helfen, nach dem Schulabschluss die richtigen Weichen für ihren weiteren Lebensweg zu stellen“, sagte Landrat und WFG-Aufsichtsratsvorsitzender Michael Ma­kiolla im Rahmen der Feierstunde. Die Schulen würden damit einen wichti­gen Beitrag zur Verhinderung der Jugendarbeitslosigkeit in der Region leis­ten.

Auch Vertreterinnen und Vertreter von sechs weiteren Schulen aus dem Kreis Unna und aus Dortmund konnten sich über die Zertifizierung freuen. Die begehrte Auszeichnung wird seit mehr als zwölf Jahren von der Stiftung Weiter­bildung der Wirtschaftsförderung Kreis Unna (WFG) in Kooperation mit weiteren Partnern an allgemeinbildende weiterführende Schulen im Kreis Unna, in Dortmund und Hamm verliehen.

Landrat Michael Makiolla (r.), Claudia Hermsen (l.) und Jan Dettweiler (2.v.l.) gratulierten Schulleiterin Bärbel Eschmann und dem Studien- und Berufswahlkoordinator Torben Krix. Foto: WFG (Ute Heinze)

 

Nach einem Bericht des Ruhrtal-Journals:

https://www.ruhrtal-journal.de/berufswahl-siegel-fuer-das-ruhrtal-gymnasium/

 

...
[weiter lesen]

05.06.2018 - Kennenlernnachmittag der neuen 5er

Mit einem Kribbeln im Bauch vor Aufregung kamen am Dienstag, den 5.6., 83 Grundschüler zum Kennenlernnachmittag ans RTG. Die wohl wichtigsten Fragen für alle waren dabei wohl: „Wer wird mein Klassenlehrer?“ und „Komme ich mit meinen Freunden in eine Klasse?“. Das Kennenlernen der neuen Klassen wurde von verschiedenen Angeboten ebenso wie von sonnigem Wetter begleitet.

Nach der kurzen Begrüßung in der Aula, bei der unter anderem die Trommelköppe für musikalische Untermalung sorgten, kam der spannende Moment, in dem die Klassenlehrerteams ihre zukünftigen Schülerinnen und Schüler aufriefen. Danach stand Vieles auf dem Programm: der neue Klassenraum, das erste Kennenlernen der neuen Klassenkameraden, Spiele und ein Fototermin. Währenddessen gab es für die Eltern einige wichtige Informationen und Verpflegung in der Mensa. Fast wie ein kleines Fest wurde der Nachmittag für die Grundschüler und ihre Familien durch die Aktionen der Übermittagsbetreuung auf dem Schulhof: Geschicklichkeitsspiel und Hüpfburg sorgten für gute Laune und einen gelungenen Abschluss des Kennenlernnachmittags. Nun warten alle Grundschüler mit Vorfreude auf den ersten Schultag am RTG.

...
[weiter lesen]

01.06.2018 - Beeinträchtigungen der technischen Anlage

Liebe Schulgemeinschaft,

aufgrund des gestrigen schweren Gewitters sind heute in unserer Schule Beeinträchtigungen der technischen Anlage aufgetreten. Der Unterrichtsbetrieb ist davon allerdings nicht betroffen.

Die Schulleitung

...
[weiter lesen]

11.06.2018 - Literaturkurspremiere am Ruhrtal-Gymnasium

 
GERE(Ä)CHT – so lautet der Titel des Theaterstücks, das unser Literaturkurs der Q1 am 11. Juni uraufführen wird. Was dieses Stück einzigartig macht, ist, dass die Schüler das Skript eigenständig geschrieben  und sehr viel Zeit in die Umsetzung ihrer Ideen investiert haben. Am 11., 12., 13. und 15.6. wird es nun jeweils um 19.30 Uhr in der Aula des RTG zur Aufführung gebracht.
 
Das Stück dreht sich um den sechzehnjährigen Liam, der nach dem Tod seiner Eltern zusammen mit seinem Bruder lebt, welcher nun das Sorgerecht für ihn trägt. Liam hat es ohnehin schon nicht leicht, doch als er in der Schule den Außenseiter Oskar vor dem Mobber Jason und seinen Anhängern beschützen möchte, gerät er selbst ins Visier der Gang. Alleine ist er chancenlos. Doch aus dem Nichts stellt sich ein mystischer Freund auf seine Seite und sorgt so für eine unerwartete Wendung. Durch ihn kann sich Liam an seinen Peinigern rächen. Aber wie weit darf er gehen? Wo hört Gerechtigkeit auf?
 
Die 21 Schülerinnen und Schüler des Literaturkurses entwickelten gemeinsam eine Geschichte über Gerechtigkeit und Rache, deren dramatische Zuspitzung auf besondere Weise dazu anregt, die Folgen des eigenen Handelns stärker zu reflektieren.
 
Karten für die Aufführungen können ab Montag, den 4.6., im Sekretariat des RTG für 3,- € erworben werden.
...
[weiter lesen]

05.06.2018 - Kennenlern-Nachmittag am RTG für die künftigen fünften Klassen

 
Sicherlich seid ihr schon aufgeregt und gespannt, wer mit euch nach den Sommerferien gemeinsam in einer Klasse lernen wird!

Nicht nur das werdet ihr erfahren, sondern ihr werdet auch den neuen Klassenraum und euer Klassenlehrerteam an diesem Nachmittag kennenlernen. Zudem hat sich der Fotograf angemeldet, um Fotos für euren Schülerausweis zu schießen. 
 
Eure Eltern dürfen sich nach dem gemeinsamen Begrüßungsprogramm in der Aula in unserer Mensa stärken, wo es weitere Informationen für sie gibt.

Außerdem erwartet euch noch eine Überraschung auf unserem Schulhof. Also Daumen drücken, dass das Wetter bis dahin sommerlich warm und trocken bleibt.
Wir freuen uns auf euch. Bis bald!
 
...
[weiter lesen]

Hier klicken um weitere Artikel zu laden