Sanfter Übergang

Die Erprobungsstufe bietet Raum für das zweijährige gemeinsame Lernen, ohne Angst vor dem „Sitzenbleiben“.
Zu Beginn der Erprobungsstufe möchten wir den Kindern einen möglichst sanften Übergang von der vertrauten Grundschule zu unserer großen, neuen Schule ermöglichen. Daher begrenzen wir in der Erprobungsstufe das Lehrerteam pro Klasse auf möglichst wenige Lehrkräfte, um den Kindern eine angenehme und motivierende Lernatmosphäre zu bieten, so dass sie sich ohne Überforderung schnell eingewöhnen können.
Bereits vor den Sommerferien erhalten unsere neuen Fünftklässler die Gelegenheit, einen Kennenlern-Nachmittag mit ihren neuen Klassenlehrerinnen/-lehrern, ihren Paten sowie ihren neuen Mitschülern zu verbringen und das Schulgebäude, vor allem ihren neuen Klassenraum zu erkunden.

Eine erste Orientierung in der neuen Schule sowie das gegenseitige Kennenlernen und Zusammenwachsen als Gruppe stehen im Fokus der ersten Tage am RTG. An vier Tagen verbringen die neuen Klassen intensiv Zeit mit ihren Klassenlehrern/-lehrerinnen und führen gemeinsam eine RTG-Rallye, Spiele und Übungen zur Gruppenbildung durch.
Des Weiteren findet zur Vorbereitung eines erfolgreichen Lernens an unserer Schule eine Schulung in Arbeitsmethoden und -techniken statt. Diese methodische Anleitung wird in der wöchentlichen Stärken-Stunde durch das gesamte 5. Schuljahr weiter fortgeführt.
Mehr zu den Methodentagen der neuen 5er und zur Stärken-Stunde finden Sie hier
Ausflüge und eine dreitägige Klassenfahrt zu Beginn der Jahrgangsstufe 6 bilden zudem Höhepunkte für die Klassengemeinschaft.


Vorheriger Artikel | Seitenanfang | Nächster Artikel