Allgemeine MINT-Bildung

Während ihrer gesamten Schulzeit begleitet alle Schülerinnen und Schüler des Ruhrtal-Gymnasiums der MINT–Gedanke auf unterschiedlichem Niveau und in unterschiedlicher Intensität. Alle Schülerinnen und Schüler haben in der Oberstufe die Möglichkeit, Leistungs- und Grundkurse in den MINT-Fächern zu belegen. Im Wahlpflichtbereich II werden ihnen naturwissenschaftliche Fächerkombinationen angeboten. Die allgemeine MINT–Ausbildung am RTG findet schwerpunktmäßig im normalen Unterricht statt. In den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Chemie und Physik und im Wahlpflichtbereich II liegen unsere Schwerpunkte dabei auf dem praktischen Experimentieren und im Anwendungsbezug. Der handlungsorientierte Aspekt der Ingenieurwissenschaften liegt uns sehr am Herzen. Zusätzliche interessante Angebote sind die naturwissenschaftlichen AGs, Exkursionen, und MINT-Wettbewerbe. Alle Schülerinnen und Schüler der Regelklassen nehmen außerdem an zwei Projektstunden pro Woche mit naturwissenschaftlichem Schwerpunkt in Jahrgangsstufe 5 teil sowie an einem einstündigen, halbjährigen Projekt in der Mittelstufe.

Im den zwei Projektstunden der Jahrgangsstufe 5 fördern wir mit ausgewählten Themen, wie z.B. „Computer“, „Alarmanlagen“, „Feuer“, „Mikroskopier-Führerschein“ und „Säfte“, in kleinen Gruppen das spontane Interesse an Natur und Technik. Mit der Einführung in den Umgang mit Office-Programmen beginnt die Breitenförderung im Bereich Informationstechnologie. So stehen entsprechende Grundkenntnisse zu einem frühen Zeitpunkt für alle Fächer zur Verfügung und können dort genutzt und weiterentwickelt werden.


Vorheriger Artikel | Seitenanfang | Nächster Artikel