Junior-Ingenieur-Akademie
Die Junior-Ingenieur-Akademie ist ein Projekt der Deutschen Telekom Stiftung. Ziel ist es, junge Menschen für die Berufswelt von Ingenieuren zu begeistern, ihnen den Übergang von der Schule zur Hochschule zu erleichtern und individuelle Kompetenzen frühzeitig zu fördern. Dazu kooperieren zugelassene Schulen mit Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft, die den Jugendlichen die Möglichkeit geben, die im Unterricht erworbenen Kenntnisse praktisch anzuwenden. Das Konzept zur Kooperation mit außerschulischen Partnern für praxisnahen Unterricht und zur Berufsorientierung wurde von uns aufgegriffen und umgesetzt. Seit dem Schuljahr 14/15 bieten wir unseren Schüler*innen eine Junior-Ingenieur-Akademie im Wahlpflichtbereich II der Jahrgangsstufen 8 und 9 mit folgenden Inhalten an:

Computer & Microcontroller

Computer & Microcontroller

Im ersten Halbjahr der 8. Klasse lernen die Schüler*innen den Aufbau und die Funktionsweise eines Computers kennen. Dabei geht es um unterschiedliche Zahlensysteme, die Boolesche Algebra und der damit verbundenen logischen Gattern und Schaltungen. Zudem wird der Microcontroller Arduino eingeführt und erste kleinere Projekte realisiert, wobei uns die Fachhochschule Dortmund mit Workshops dazu unterstützt.

Sensoren & Solarautos

Sensoren & Solarautos

Im zweiten Halbjahr der 8. Klasse beschäftigen wir uns tiefgründiger mit dem Microcontroller Arduino. Wir lernen, Signale von Sensoren einzulesen, diese zu analysieren und zu verarbeiten. Im Anschluss werden im Rahmen einer Projektarbeit Modelle von Häusern gebaut und diese mittels Arduino und Sensoren einbruchssicher gemacht. Weiterhin nehmen wir in diesem Halbjahr an dem Solarautowettbewerb der Europaschule in Dortmund teil, wozu im Unterricht Solarautos selbst hergestellt werden. Als Abschluss der 8. Klasse besuchen wir DHL in Unna, um dort an Workshops zum Thema Elektrizität teilzunehmen und das Lager sowie die dahinter stehende Logistik zu besichtigen.

Kälte- und Elektrotechnik

Kälte- und Elektrotechnik

Im ersten Halbjahr der 9. Klasse kooperieren wir mit der Firma Schrezenmaier in Schwerte. Hier erlernen wir die Grundlagen der Kälte- und Elektrotechnik. Mit Hilfe von Personen aus dem Unternehmen planen wir ein Kältesystem, löten die Platinen, verdrahten und nehmen die Anlage schließlich in Betrieb. Dazu werden am RTG vertiefende Inhalte zu Schrezenmaier unterrichtet. In diesem Halbjahr bietet uns die FH Dortmund dann einen Expertenworkshop zum Thema Arduino an.

Motortuning & Solarautos

Motortuning & Solarautos

Im zweiten Halbjahr der 9. Klasse kooperieren wir mit der Firma Opel Nolte in Schwerte. Hier erlernen wir die Grundlagen der Motortechnik. Mit Hilfe von Personen aus dem Unternehmen zerlegen wir einen Motor, analysieren Sensorsignale und tunen Motoren mittels Computer. Weiterhin verbessern wir unser Solarauto aus der 8. Klasse und nehmen erneut an dem Wettbewerb der Europaschule teil.Zudem steuern wir mittels Arduino ein Modellauto, lassen es unterschiedliche Muster fahren, um es dann mit Sensoren zu versehen und automatisch einparken zu lassen.