Arbeitsgemeinschaften


Arbeitsgemeinschaften sind für uns ein Teil der individuellen Förderung. Daher bieten wir viele unterschiedliche Angebote an, in denen Schülerinnen und Schüler ihre unterschiedlichen Interessen und Begabungen entfalten können.
Darunter fallen Angebote aus dem Bereich MINT wie die Bio-AG, die Lego-Mindstorms-AG, die Homepage-AG die Technik-AG, die Medienscouts oder das Projekt Pink-MINT, musikalische und künstlerische AGs wie der Chor Soundexpress, das Orchester oder die „Frisch gestrichen“-AG. Auch im sprachlichen und sozialen Bereich können Schülerinnen und Schüler sich engagieren, so zum Beispiel in der Schülerzeitung „Wortgefecht“ oder den Streitschlichtern . 

Gewinnen Sie hier einen Einblick in unser_aktuelles_AG_Angebot.

Musik

Den Chor „Soundexpress“ bilden Schüler der Stufen 5-7. Neben spielerischem Umgang mit Stimme und Klang wird das saubere Singen in einer angemessenen Stimmlage geschult. Zweistimmige Lieder bilden einen Teil des zu erarbeitenden Repertoires.

Der Schulchor des RTG: Schüler der Stufen 8-13, die Erfahrung im Singen besitzen, nehmen am Schulchor teil. Hier werden Musicals und größere geistliche Werke wie auch Titel für das Eine-Welt-Konzert, den „Französischen Abend“ oder andere Anlässe einstudiert.

Das Orchester des RTG probt einmal wöchentlich. Es begleitet vor allem die zahlreichen musikalischen Veranstaltungen. Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Stufen 5-13, die ein Orchesterinstrument spielen.

Konzert und Musical: Die Schülerinnen und Schüler, Lehrer und Eltern veranstalten im Schuljahr zahlreiche künstlerisch- musische Ereignisse, von denen einige fest etabliert sind. Jedes zweite Jahr wird ein Musical inszeniert, welches z. T. auch schon von Schülern, Eltern und Lehrern selbst geschrieben wurde. In der evangelischen Kirche St. Viktor finden alljährlich das Weihnachtskonzert, der Weihnachts- und Abschlussgottesdienst der Jahrgangsstufen 5 und 6 statt.

In regelmäßigen Abständen findet das „Eine-Welt-Konzert“ statt, dessen Erlös für die Arbeit von Pater Beda bestimmt ist. Musikalisch werden zudem zahlreiche Schulveranstaltungen begleitet, wie Schulgot-tesdienste, die Einschulungsveranstaltung, die Abiturentlassungen usw.

Externe Musikprobe: Der Fachbereich Musik organisiert eine viertägige verlängerte Wochenendfahrt im Herbst, an der im zweijährigen Wechsel entweder die Chormitglieder der Klassen 8-12 oder die der Klassen 5-7 teilnehmen. Außerdem begleiten die verschiedenen Instrumentalisten, bei denen es sich um Schüler bzw. Schülerinnen aus den Jahrgangsstufen 5-12 handelt, die Fahrt, die diese Musikgruppe in die speziell für musikalische Aktivitäten eingerichtete Jugendherberge „Wewelsburg“ im westfälischen Raum führt.

Kunst

 

Kommunikation

Kommunikation wird zunehmend medialer und damit auch immer mehr von Bildern bestimmt. Vielfach verdrängt das Bild sogar den Text. Umso wichtiger wird es, diese Bilder in ihren Traditionen zu erkennen und „lesen“ zu können. Der Kunstunterricht vermittelt, woher diese Bilder kommen, für welches Lebensgefühl sie stehen oder welche Intentionen sie in sich tragen.

Selbstdarstellung

Gleichzeitig wird es immer wichtiger, sich selbst über Bilder zu präsentieren und mitzuteilen, ob es nun um das Profilbild geht, Bildmaterial für ein Referat oder auch eine künstlerische Fotomontage. Wir sind einer der wenigen Schulen, die einen Lehrgang in der digitalen Bildbearbeitung mit einem mächtigen aber kostenlosen Programm anbieten.

Handwerk

Gerade in der digitalen Welt ist es wichtig, auch handwerkliche Fähigkeiten zu trainieren. Verbunden mit künstlerischen Aufgabenstellungen werden klassische handwerkliche Tätigkeiten wie sägen, nähen, bohren, aber auch künstlerische Techniken wie das Modellieren mit Ton, den Betonguss usw. ausprobiert um beispielsweise Designobjekte zu entwerfen.

 

Selbstmanagement

In Einzel- oder Gruppenarbeit entwickeln unsere Schüler persönliche Projekte nach eigenen Vorstellungen und lernen, die notwendigen Schritte zu planen und durchzuführen. Am Ende steht z.B. eine gemeinsame Ausstellung, der „Siebenerwalk“ über die Bühne oder das große Filmfestival vor den Sommerferien.

 

Persönlicher Stil

Wir vermitteln eine möglichst große Bandbreite klassischer künstlerischer Techniken wie Zeichnen, Malen, Collagieren, usw. Als professionelle Lehrkräfte sorgen wir aber vor allem dafür, dass unsere Schülerinnen und Schüler zu einem eigenen Stil finden, damit die Freude an der eigenen Produktivität ständig wächst.

http://www.artgschwerte.de

Sprachliche Förderung durch Theaterspielen gehört fest ins Schulprogramm des RTG. 

 

Warum wir am RTG Theater spielen

 

Schul-Theaterprojekte bieten die Möglichkeit, fächerübergreifend (Deutsch, Fremdsprachen, Kunst, Musik) und projektbezogen zu arbeiten. Dabei werden wichtige Schlüsselqualifikationen trainiert, wie z. B. Kommunikations- und Teamfähigkeit, Fertigkeiten im rhetorischen Bereich, kreatives und selbstständiges Arbeiten und die Ausbildung von Sozialkompetenz.
Theaterpädagogische Arbeit geht von den darstellerischen Möglichkeiten der Kinder und Jugendlichen aus. Es knüpft an ihrer Erfahrungswelt an und unterstützt sie in ihrer Persönlichkeitsbildung.

In den Fremdsprachen bekommt das Theaterspiel noch eine besondere motivierende Bedeutung. Durch die Verbindung von (Fremd-)Sprache, Emotion und Körpersprache lernen die Schülerinnen und Schüler in besonderem Maße situationsgemäß und flexibel zu reagieren. Wenn sie ihre Rolle sprechen, sind sie Redende und nicht nur Zuhörer. Beim Spielen einer Szene sind sie nicht lediglich Zuschauer, sondern werden zu Akteuren.

Sprache und Handeln kommen zusammen, Assoziationen werden gebildet. Alles, was die Schüler selbst aktiv ins Spiel umsetzen, bleibt in ihrem Gedächtnis. Redemittel und Satzstrukturen gelangen so in den aktiven Sprachgebrauch. Das Auswendiglernen, die vielfältigen Wiederholungen, die notwendig werden, bis die Szene flüssig läuft und richtig stimmt, fördern das gleiche Ziel, nämlich die Fremdsprache quasi zu verinnerlichen. Sie schlüpfen in eine englische/ französische/ spanische Rolle, - das verspricht eine wirkungsvolle Identifikation mit der Sprache!

Für Schüler mit Förderbedarf bietet das gemeinsame Theaterspielen vielfältige Möglichkeiten der Beteiligung. So können sie zum einen an der Gestaltung der Kulissen mitarbeiten und zum anderen kleinere oder größere Rollen übernehmen. Hierbei eignet sich besonders der Einsatz von Elementen aus dem Improvisations-Theater.
Beim Erlernen kleinerer Texte und beim Erarbeiten einzelner Szenen können sich die Schüler mit und ohne Förderbedarf gegenseitig unterstützen. Jeder kann sich entsprechend seiner Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen einbringen. Die begleitenden Lehrpersonen können die Schüler da abholen, wo sie stehen. 

 

Get on stage! - Keine Angst vor Englisch!

Beispiele für einfache Theaterprojekte in den Klassen 5, 6 und 8

Late again! 

Montag morgen – und keine Lust aufzustehen? Wer kennt das nicht! Auch der englische Junge Bill hat keine Lust zur Schule zu gehen, ein Vokabeltest steht an. Aber nachdem es seine Mutter und ein Arzt schaffen, ihn verspätet auf seinen Schulweg zu bringen – geht alles schief, was schief gehen kann! Ein spannendes und lustiges Stück mit donuts, gangstern und einer wilden Autoverfolgungsjagd!

Rollen verteilen, Texte studieren und einen Polizeiwagen bauen – viel Arbeit für die Klasse von Frau Brescia - aber auch viel Spaß! Alle Kinder konnten sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten und Fähigkeiten in das gemeinsame Theaterprojekt einbringen, sowohl beim Kulissenbau, und dem Besorgen der Requisiten, als auch bei der darstellenden Leistung. Tatkräftige Unterstützung gab es durch Herrn Salm, Förderlehrer am RTG. (Schuljahr 2013/14)

 

Robin Hood and his merry men 

Robin Hood und seine Mannen wollen den jungen Will Scarlett retten, der in die Hände des bösen Sheriffs von Nottingham geraten war. Ihm droht der Tod am Galgen!

Die Klasse 6d des Ruhrtal-Gymnasium hat die Grundschüler der Albert-Schweizer-Grundschule und der Friedrich Kayser Grundschule zu einer besonderen Englischaufführung eingeladen. Auch wenn nicht jedes einzelne Wort des englischen Stückes von den Grundschülern verstanden wurde, so schaffte es die Klasse 6d des RTG, diesen Klassiker den jungen Zuschauern spannend und lebendig zu präsentieren.

Über ein halbes Jahr haben sich die 30 Schülerinnen und Schüler mit ihrer Englischlehrerin Frau Elices intensiv mit dem Stück auseinandergesetzt, viel geprobt und die Kulissen selbst gebaut, um sich jetzt den Besuchern zu zeigen.
Englisch ist schließlich als Kernfach wichtig für einen gelungenen Übergang von der Grundschule in die weiterführenden Schulen. So sollte die Veranstaltung nicht nur Werbung in eigener Sache sein, sondern auch die Lust an der englischen Sprache fördern. (Schuljahr 2014/15)

 

Theaterbesuche

Das englische Schul-Tournee-Theater The White Horse Theatre

 Am Dienstag, den 25.02.2014, blieben die Schulklassen des RTG leer. Durch die großzügige Unterstützung des Fördervereins konnte der Fachbereich Englisch zum englischen Theatervergnügen für alle in die Rohrmeisterei einladen. Das traditionsreiche Schultheater The White Horse Theatre präsentierte drei verschiedene Theaterstücke, die dem jeweiligen Alter und Lernstand unserer Schüler angepasst waren, konnte ihnen so in unterhaltsamer Weise die englische Sprache und die Freude am Theater näher bringen.

Dieser besondere Theatertag gilt dem Fachbereich Englisch als Auftaktveranstaltung: Auch in Zukunft soll das White Horse Theatre und/oder weitere fremdsprachliche Theatergruppen zu Aufführungen eingeladen werden. 

Dies bringt Abwechslung in unseren Unterricht!

Schuljahr 2013/14               A Pinch of Salt    (Unterstufe)              

                                    Sticks and Stones (Mittelstufe)

                                    Romeo and Juliet (Oberstufe)

Schuljahr 2014/15               My cousin Charles  (Unterstufe)

Schuljahr 2015/16               Drinking for Dummies (Mittelstufe)

 

Mobiles englisches Theater Spunk

Das Mobile Theater Spunk bietet mit ihren lustigen englisch-deutschen Theaterstücken den idealen Einstieg ins fremdsprachliche Theater für junge Englischlerner.

The mysterious case of....?

Hans Pfeiffer, ein junger Mann aus Germany will unbedingt Detektiv werden. Er fliegt nach England und sucht den berühmten Detektivs Antony Wisenose auf, ihn hat er sich als Lehrer ausgesucht. Auf der gemeinsamen Jagd nach einem unbekannten Täter verstricken sich Meister und Schüler in das Netz eines Unbekannten, der immer einen Tick schneller zu sein scheint und lernen sich spielerisch gegenseitig auf deutsch und englisch kennen. Durch eine gekonnte Mischung aus Bewegungstheater, Puppenspiel, Artistik und Live-Musik sorgen die beiden Schauspieler für Spannung und Abwechslungsreichtum, wie man es aus guten Krimifilmen kennt. 

 

Theaterprojekte und ihre Aufführungen

 

Schuljahr 2014/15

InDi(s)ch verliebt!

Als ein indisches Filmteam ihre Schule als Drehort für einen neuen Bollywood-Blockbuster auswählt, sind Julian und seine beste Freundin Charlie sofort begeistert. Endlich ist mal was los!
Aber während Charlie und besonders Julian Gefallen an den indischen Gästen finden, stehen andere dem Trubel mehr als skeptisch gegenüber. Nicht nur der mürrische Deutschlehrer Herr Schwarzstiefel und die zwei Superzicken Chantalle und Janine stören die Filmarbeiten, wo es nur geht, auch Julians Mutter verhält sich extrem ablehnend. Was hat das bloß mit dem gutaussehenden Bollywood-Superstar Rahul Khan zu tun?
Als die negative Stimmung an der Schule ihren Höhepunkt erreicht, ist es an Charlie und Julian und ihren neuen indischen Freunden, Anjali und Leyla, zu zeigen, dass Deutsche und Inder eben doch gut zusammenpassen.
Das von den Schülerinnen und Schülern der jahrgangsüber-greifenden Theater-AG selbst geschriebene Stück zum Thema Bollywood lässt keine Langeweile aufkommen.

Ein Präsident. Ein Volk. Vier Drahtzieher.

Doch der Präsident ist nur eine Marionette, die wahre Macht üben die Hintermänner aus. Sie sind es, die regieren. Handelt eine Marionette gegen ihren Willen, werden die Fäden durchgeschnitten und eine neue Marionette eingesetzt. Für die Ersatz-Marionetten gibt es eine spezielle Ausbildung - die Schule der Diktatoren. Hier werden aus Strafgefangenen Präsidenten, die den Hintermännern zu gehorchen haben. Es sind ergebene Diener bis auf einen, der seine eigenen Pläne schmiedet. Dieser versucht, an die Stelle der Diktatur Gerechtigkeit und Freiheit zu setzen - doch wird sein Plan aufgehen?
Der Oberstufen - Literaturkurs unter der Leitung von Herrn Blömer/ Herrn Blaschke setzt sich aktuell mit dem Erich Kästner Stück “Die Schule der Diktatoren” auseinander. 

 

Schuljahr 2015/16

Wahre Wünsche

Ida, eine Schülerin des Ruhrtal-Gymnasiums, erkennt nach einem Feueralarm an der Schule die Welt nicht mehr: Alles um sie herum hat sich verändert, statt gewohnter Räume und Menschen begegnet Ida magischen Wesen und Zauberschülern. Nach ersten unsicheren Schritten begibt sich das Mädchen mutig auf eine zauberhafte Reise durch diese magische Welt und erlebt viele Abenteuer. Ida lernt, was Missgunst ist und dass wahre Freundschaft die echte Magie des Lebens ausmacht. In Idas realer Welt macht man sich bereits Sorgen über ihr rätselhaftes Verschwinden. Auf der Suche nach einem Weg zurück nach Hause wird Ida klar, dass diese Rückkehr auch ein Abschied von liebgewonnen neuen Freunden darstellt.

Abwechslungsreiche Szenen mit viel Gesang und Tanz werden im Rahmen eines Jahres gemeinsam vom Chor „Soundexpress“, unter Mitwirkung verschiedener Solisten und Bands des RTG erarbeitet. Zusätzliche Intensive Proben-Wochenenden sind geplant.

Diese aufwendige Musical-Produktion (nach einer Vorlage von Christina Agel) unter der Leitung von Herrn Schiemann (Musik), Leander Weinert (Regie), Herrn Brune (Bühnenbild) und Marianne Eder (Kostüme) entsteht mit freundlicher Unterstützung des Fördervereins des RTG, der KuWeBe und der Konzertgesellschaft der Stadt Schwerte.

Sprachzertifikate, Teilnahme an Wettbewerben

 

Ein umfangreiches AG-Angebot ermöglicht motivierten Schülern die Teilnahme an Vorbereitungskursen für die Sprachzertifikate DELF (Diplôme d’Études de la Langue Française), DELE (Diploma de Español como Lengua Exranjera) und Cambridge Certificate.
In jedem Jahr ermutigen wir unsere Schülerinnen und Schülern außerdem an sprachlichen Wettbewerben teilzunehmen, die z.T. innerhalb der Schule durchgeführt werden: Big Challenge, Juvenes Translatores, Español Mobil, Bundesweiter Fremdsprachenwettbewerb.

Lesen Sie hier mehr über die Sprachzertifikate und Abschlüsse: